Hilfsnavigation

Leistungsbeschreibung
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Warum wird ein WBS benötigt?
Der Vermieter einer Wohnung, die mit Wohnungsbaufördermittel neu errichteten oder saniert wurde, darf diese nur an Wohnungssuchende zum Gebrauch überlassen, wenn vor Abschluss des Mietvertrages eine gültige Wohnberechtigungsbescheinigung (WBS) von den künftigen Mietern dem Vermieter übergeben wird.

Woher erfährt man, ob ein WBS erforderlich ist?
Grundsätzlich obliegt es dem Vermieter, beim Angebot einer belegungsgebundenen Wohnung dem Wohnungsbewerber über die Notwendigkeit eines WBS zu informieren. Zusätzlich gibt es auch die Möglichkeit, dass das Sozial- und Wohnungsamt über die Notwendigkeit eines WBS Auskunft gibt.

Wer bekommt einen WBS?
Antragsberechtigt sind Wohnungssuchende, die sich nicht nur vorübergehend in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten dürfen und rechtlich und tatsächlich in der Lage sind, für sich und ihre Haushaltsangehörigen auf längere Dauer einen Wohnsitz als Lebensmittelpunkt zu begründen und einen wirtschaftlich selbständigen Haushalt zu führen.
Keine Wohnberechtigungsbescheinigung gibt es für eine Zweitwohnung.

Für die Erteilung einer Wohnberechtigungsbescheinigung darf das Gesamteinkommen aller im Antrag aufgeführten Personen die jeweils für den Wohnraum geltende Einkommensgrenze nicht übersteigen.

- Anzeigen -