Hilfsnavigation

Infoblatt Holzbläser
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

HOLZBLASINSTRUMENTE

Fachbereichsleiter: Roland Kähne

Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott

 

Der Atem ist die Seele des Bläsers, denn mit dem Atem wird nicht nur der Ton erzeugt, sondern aucholzblash seine klangliche Modulation beeinflusst. Das Kind spürt direkt: Mit dem eigenen Körpereinsatz wird ein Ton geschaffen, der weich, hell, laut, warm oder traurig geformt werden kann. Dies ist ein Erfahrungsprozess, der sich über einen längeren Zeitraum erstreckt.

Wann sollte ein Kind mit dem Erlernen eines Holzblasinstrumentes beginnen? Der Unterricht auf der Blockflöte kann bereits ab dem 6. Lebensjahr aufgenommen werden, Klarinette und Querflöte können etwa ab dem 9. Lebensjahr erlernt werden. Für Oboe und Saxophon empfiehlt sich ein Unterrichtsbeginn etwa ab dem 10. Lebensjahr und für das Fagott sollte in der Regel schon das 11. Lebensjahr erreicht sein. Alle genannten Instrumente lassen sich sowohl im Einzel- als auch im sozialorientierten Gruppenunterricht erlernen.

Voraussetzung für das Spielen von Holzblasinstrumenten ist die körperliche Eignung: Von Bedeutung sind hier Körpergröße, Kieferbau und Zahnstellung, die Form der Lippen sowie die Größenentwicklung der Hände. Ein Holzbläser muss gesunde Atmungsorgane haben, auch die Wirbelsäule sollte für das Musizieren im Stehen stabil genug sein.holzblas2

Musikalische Vorkenntnisse sind zwar nicht Bedingung, aber von Vorteil. Fachlehrerinnen und -lehrer des Konservatoriums Georg Philipp Telemann beraten gern, welches Instrument für das Kind geeignet ist. Ideal ist, wenn dabei der Wunsch des Kindes mit der instrumentenspezifischen Eignung übereinstimmt. Jeder Rat aber bleibt bloße Theorie: denn erst beim Ausprobieren stellt sich heraus, ob das gewählte Instrument dem Kind wirklich „liegt“.

Für Holzbläser gibt es vielfache Musiziermöglichkeiten in Ensembles des Konservatoriums: es gibt eine Reihe von Kammermusikformationen. Vor allem aber sind die Holzbläserinnen und Holzbläser im Großen Bläserensemble des Konservatoriums und im Jugendsymphonieorchester herzlich willkommen, sobald ein gewisser Stand des instrumentalen Könnens erreicht worden ist.

- Anzeigen -