Hilfsnavigation

Sonntag
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Sonntag, 25. Mai 2003

 
 

Nashville empfängt uns mit Regen, leider. Nach einem üppigen Frühstück im privat geführten "Loveless Motel" der Chef des Hauses kreiert leckere Omelettes fahren wir zu Jack Daniels. Schade, dass der Regen den Blick in die herrlich weite Landschaft trübt.

So können wir nur etwas ahnen von der Unendlichkeit der Hügellandschaft, die wir durchqueren. In Lynchburg angekommen, lernen wir, dass jede Flasche Jack Daniels wo auch immer sie getrunken wird - aus der hiesigen Distillery stammt.

Destillerie

Drei Sorten dürfen wir verkosten: den klassischen Number 7 (der auch in Deutschland in jedem guten Supermarkt zu haben ist), den "Gentlemen Jack" ein zweimal gefilterter Whisky und einen Single Whisky extra lange gelagert und doppelt gefiltert.

Die Andenken-Flasche allerdings bleibt uns verwehrt: Lynchburg ist ein Dry County  ier gibt es keinen Alkohol. Und der nach zähem Ringen für Werksbesucher eingerichtete Shop in der Distillery hat sonntags geschlossen. Also reisen wir mit der Erinnerung an den guten Geschmack weiter nach Old Mill in Normandy, einer alten Wassermühle, die heute als Restaurant und Pension betrieben wird. Dort erwartet uns ein üppiges, leckeres Dinner.
Der legendäre Jack Daniels was 1866 mit einer kleinen Distillery begann ist heute ein Unternehmen von Weltruf.  
- Anzeigen -