Hilfsnavigation

Wichtige Hinweise
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Für die Ausstellung eines Ausweises für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres bedarf es der Zustimmung beider Eltern, soweit ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht. Es ist nicht zwingend erforderlich, dass die vertretungsberechtigten Personen persönlich zur Antragstellung erscheinen. In der Regel reicht die schriftliche Zustimmung mit Unterschrift aus sowie zur Prüfung der Unterschrift ein Personaldokument ( BPA oder RP)

Ihre Identität können Sie durch einen amtlichen Lichtbildausweis nachweisen. Dies ist in aller Regel der bisherige Personalausweis oder Reisepass. Möglich ist der Identitätsnachweis auch durch einen Kinderpass mit Lichtbild oder Führerschein. Besitzen Sie keinen der o. g. Lichtbildausweise kommt eine Identitätsfeststellung durch einen Familienangehörigen (Eltern, Ehegatte, Geschwister) oder ein Rückgriff auf Archivunterlagen in Frage. 

Die in die Dokumente einzutragenden Daten werden aus dem Melderegister übertragen. Ein besonderer Nachweis der Personalien ist deshalb nicht erforderlich. Es empfiehlt sich jedoch, um evtl. Unstimmigkeiten in den Melderegistereintragungen sofort ausräumen zu können, das Familienstammbuch oder eine andere Personenstandsurkunde zur Antragstellung mitzubringen.

Lichtbilder:

Ab Anfang Juli 2015 werden in den BürgerBüros anstelle der Fotoautomaten „Self-Service-Terminals“ installiert, die Sie bei der Beantragung von Personaldokumenten unterstützen. Damit können Sie auch Fotos für die Dokumente erstellen. Diese werden nicht mehr ausgedruckt, sondern direkt an die Mitarbeiterplätze übermittelt. Die Kosten betragen dann 4,50 Euro.

- Anzeigen -