Neue Gedenktafel auf Klein Ottersleber Friedhof
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

Neue Gedenktafel auf Klein Ottersleber Friedhof

Auf dem Klein Ottersleber Friedhof erinnert seit dem 14. Februar 2018 eine Gedenktafel an die Opfer des Luftangriffes vom 14. Februar 1945. Dabei waren vor 73 Jahren mindestens 15 Menschen in der Ortschaft ums Leben gekommen. Die Gedenktafel wurde im Beisein des Landesvorsitzenden des Volksbundes für Kriegsgräberfürsorge e.V., Dieter Steinecke, sowie von Vertretern des Innenministeriums, des Landesverwaltungsamtes, der Stadtverwaltung und des Vereins „Bürger für Ottersleben“ e.V. der Öffentlichkeit übergeben.

„In jedem Jahr gedenken wir am 16. Januar der Opfer des Luftangriffes auf die Magdeburger Innenstadt. Mit der Übergabe der Gedenktafel auf dem Klein Ottersleber Friedhof rücken nun auch die Opfer eines weiteren Luftangriffes in einem anderen Stadtteil in den Fokus der Aufmerksamkeit. Somit wird auf den Tag genau 73 Jahre nach dem Luftangriff auf Initiative der Bürger für Ottersleben wieder an einen wichtigen Teil der Geschichte des Stadtteils erinnert“, erklärte Simone Andruscheck im Vorfeld der Einweihung.

Bereits 2015 hatte sich der Verein „Bürger für Ottersleben“ mit dem Anliegen an den Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg gewandt, eine Gedenkstätte der Opfer des Luftangriffes vom 14. Februar 1945 zu schaffen. Auf den örtlichen Friedhöfen bestattet, wurden die Gräber der insgesamt 15 Opfer einst durch Holzkreuze gekennzeichnet. Im Laufe der Jahre verschwanden diese. Durch das Engagement des Bürgervereins bekommen die Gräber wieder eine namentliche Kennzeichnung, sodass die Geschehnisse der letzten Kriegstage in Klein Ottersleben nicht weiter in Vergessenheit geraten.

Aus den Recherchen des Bürgervereins geht hervor, dass durch einen Luftangriff am 14. Februar 1945 gegen 12:30 Uhr in Klein Ottersleben mehrere Zivilisten ums Leben gekommen sind. Dabei hatte der Ort insgesamt 15 namentlich bekannte Opfer zu beklagen, die am 21. und 22. Februar 1945 auf den örtlichen Friedhöfen bestattet wurden.

Die Gedenktafel auf dem Klein Ottersleber Friedhof verzeichnet folgende Namen mit den dazugehörigen Grabnummern:

1 Frieda Bannass, geb. Wenkel * 06.07.1905 † 06.02.1945
2 Martha Karg, geb. Hahne * 02.04.1890 † 14.02.1945
3 Albert Karg * 23.03.1889 † 14.02.1945
4 Elsbeth Noack, geb. Karg * 23.07.1916 † 14.02.1945
5 Hedwig Dünnbier, geb. Theuerkauf * 12.03.1902 † 14.02.1945
6 Rosemarie Dünnbier * 07.06.1939 † 14.02.1945
7 Elisabeth Dünnbier, geb. Steeneck * 02.07.1916 † 14.02.1945
8 Meta Schulze, geb. Dünnbier * 25.06.1890 † 14.02.1945
9 Emma Steinfelder, geb. Arms * 16.08.1873 † 14.02.1945
10 Heinrich Hey † 02.03.1945
11 Marta Herrmann, geb. Giebeler * 25.07.1889 † 14.02.1945
12 Robert Riedel † 14.02.1945

Die folgenden Bombenopfer wurden auf dem Groß Ottersleber Friedhof bestattet:

Hilda Wilke, geb. Foehr * 16.05.1908 † 14.02.1945
Liesbeth Storbeck, geb. Krause * 15.12.1923 † 14.02.1945
Charlotte Große, geb. Vandrey * 08.04.1921 † 14.02.1945

Einweihung Gedenktafel  Luftangriff auf Klein Ottersleben

Wie ist das Wetter?

fewclouds_day
-2 °C
Wind
20 km/h
Luftfeuchte
73%
Luftdruck
1032 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
07:09 Uhr
Sonnenuntergang
17:44 Uhr
Stand: 24.02.2018 09:13 Uhr
Output erzeugt: 24.02.2018 09:15:07

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -