Fête de la musique 2018: Man muss das Leben tanzen!
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

Fête de la musique 2018: Man muss das Leben tanzen!

Zum inzwischen 16. Mal heißt die Landeshauptstadt Magdeburg am 21. Juni 2018 den Sommer wieder hoch musikalisch willkommen: Die „Fête de la Musique“, das Fest der „selbstgemachten Musik“ eröffnet die warme Jahreszeit mit heißen Rhythmen, breitet weiche Klangteppiche aus, und stimmt laut hörbar Zwischentöne an. Anmeldungen für das musikalische Fest in der Innenstadt sind ab sofort möglich.

Fête de la Musique Magdeburg 2017 © Wenzel Oschington irgendwo-nirgendwo.de
© Wenzel Oschington irgendwo-nirgendwo.de

Auf gut einem Dutzend Bühnen vom Uni-Campus, entlang des Breiten Weges, zum Fürstenwall, dem Gesellschaftshaus, zum Thiem20, in der St.-Petri-Kirche als speziellem Ort für Klassik und Chöre bis zur „Insel“ im Rothehorn-Park legen Ensembles und Solisten von Weltmusik über Klassik bis hin zum Rock’n‘Roll die ganze musikalische Fülle den Magdeburgern und ihren Gästen auf die Ohren.

Egal, ob Musikprofi, ambitionierter Amateur- oder Straßenmusiker: Die Fête de la Musique Magdeburg lädt alle ein, sich anzumelden und ein Teil des weltweit größten Musikfestes zu sein. Es gilt: Wichtig ist in erster Linie die Lust am Musikmachen.

In den vergangenen 15 Jahren seines Bestehens hat sich das größte nichtkommerzielle Musikfest Magdeburgs vielfach verändert, ist reifer geworden, zugleich mehr und mehr in die Stadt und an seine Bürgerinnen und Bürger herangerückt. Der Sommerbeginn ohne die „Fete“ scheint inzwischen nicht mehr denkbar; der längste Tag des Jahres hat sich zu einem Tag gewandelt, an dem Musiker und Musikerinnen, genauso wie tausende Musikliebhaber gemeinsam dem Leben ein Ständchen bringen. Der Eintritt für alle Konzerte der Fête ist frei, daher sind alle Teilnehmenden aufgerufen, an diesem Tag ohne Honorar zu spielen. Das Leben will getanzt sein und genau dazu fordern auch 2018 die vielen Musikerinnen und Musiker, Bands, Chöre sowie Ensembles, die für ihr Publikum die Bühnen „rocken“, wieder alle Musikbegeisterten lautstark auf. Auch Straßenmusiker sind an diesem Tag sehr gern gesehen, um die Musik mitten ins Herz der Stadt zu tragen.

Die Anmeldung ist ausschließlich online unter www.fete-magdeburg.de möglich.

Hintergrund:
Frankreich ist die Wiege des weltgrößten Musikfestival, der Fête de la Musique. Bereits zu Beginn der 1980er Jahre rief der frühere Minister für Kultur, Jack Lang, alle Franzosen an die Musikinstrumente, um am 21. Juni den „Tag der selbstgemachten Musik“ zu feiern. 35 Jahre nachdem zum allerersten Mal der Sommer in Paris musikalisch begrüßt wurde, ist das einzigartige Musikfest – die Fête de la Musique – auf fünf Kontinenten, weltweit in 110 Ländern, in mehr als 540 Städten zur alljährlichen Tradition geworden. In Deutschland beteiligen sich in diesem Jahr mehr als 50 Städte und Gemeinden daran, elf davon allein in Sachsen-Anhalt.

Wie ist das Wetter?

moon
-9 °C
Wind
10 km/h
Luftfeuchte
66%
Luftdruck
1036 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
07:08 Uhr
Sonnenuntergang
17:45 Uhr
Stand: 25.02.2018 04:43 Uhr
Output erzeugt: 25.02.2018 04:45:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -