Oberbürgermeister ehrte verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Headerbild_Tousimus+Freizeit
  • header Veranstaltung
Seiteninhalt

Oberbürgermeister ehrte verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner

Mit dem traditionellen Empfang für verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner hat Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper am 5. Dezember 2017 im Alten Rathaus das ehrenamtliche Engagement von 19 Magdeburgern gewürdigt. Gleichzeitig dankte er allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich ehrenamtlich engagieren für ihre herausragende Einsatzbereitschaft zum Wohle des Gemeinwesens und unserer Stadt.

Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner

Bereits zum 27. Mal erfolgte diese besondere Würdigung des Ehrenamtes für Magdeburgerinnen und Magdeburger, die sich im zurückliegenden Jahr bzw. bereits seit vielen Jahren für andere Menschen oder das Gemeinwohl engagieren und sich so in besonderer Weise für die Stadt verdient gemacht haben. Seit 1991 wurden durch das Stadtoberhaupt ca. 1.200 Ehrenamtliche für ihr Engagement geehrt. Die Vorschläge für die Ehrungen kamen aus den Dezernaten der Stadtverwaltung und Vereinen unserer Stadt. In diesem Jahr waren es 19 Personen.

„Die alljährliche Ehrung verdienstvoller Ehrenamtlicher zeigt immer wieder die große Breite des Engagements der Magdeburgerinnen und Magdeburger“, so Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper in seiner Würdigung für die engagierten Einwohnerinnen und Einwohner. „Daher liegt mir diese traditionelle Würdigung auch persönlich sehr am Herzen.“ Neben den Geehrten dankte das Stadtoberhaupt im Rahmen der Veranstaltung ausdrücklich auch jenen ehrenamtlich Engagierten, die an diesem Abend keine Auszeichnung erhielten: „Seien Sie versichert, dass Ihr Engagement nicht im Verborgenen bleibt, sondern von vielen Menschen geschätzt und dankbar angenommen wird.“

Zu den Ausgezeichneten gehören in diesem Jahr neben Mitgliedern verschiedener Vereine, Organisatoren von Kultur- und Bildungsveranstaltungen, Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr und Menschen, die sich für die Entwicklung unserer Stadt, in der Gemeinwesenarbeit, der Kinder- und Jugendarbeit oder der Seniorenbetreuung engagieren vor allem auch Magdeburgerinnen und Magdeburger, die sich für die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen sowie ein weltoffenes Magdeburg stark machen. Die Palette der Geehrten spiegelt dabei die große Spannbreite des ehrenamtlichen Engagements in der Landeshauptstadt wider.

Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner
Verdienstvolle Einwohnerinnen und Einwohner

Ehrung verdienstvoller Einwohnerinnen und Einwohner der Landeshauptstadt Magdeburg 2017

Christine Böckmann
Frau Böckmann koordiniert die Netzwerkstelle Demokratisches Magdeburg bei dem in Magdeburg ansässigen Verein „Miteinander e.V.“. In dieser Funktion ist sie seit vielen Jahren für die Organisation und Durchführung der „Meile der Demokratie“ mitverantwortlich und hat in den vergangenen Jahren erheblich dazu beigetragen, dass etwa die Stadtbibliothek Magdeburg gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen und anderen Akteuren wie der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt sehr erfolgreich Spenden- und Fundraising-Projekte im Rahmen der „Meile der Demokratie“ realisieren konnte.

Marion Stekly
Frau Stekly führt seit 2016 die ehrenamtliche Vormundschaft für einen elfjährigen unbegleiteten Flüchtling. Darüber hinaus gehört sie zu den Mitinitiatorinnen einer Petition zum Erhalt des Sprachunterrichts bei minderjährigen Flüchtlingen. Die befristeten Arbeitsverträge der Sprachlehrer, die auch im regulären Unterricht eingesetzt werden, liefen zum 31.12.2016 aus. Sie hatte eine Petition beim Land mitinitiiert, die den Erhalt dieser wichtigen Unterstützung bei der Integration einforderte.

Emiel Hondelink
Herr Hondelink führt seit 2016 die ehrenamtliche Vormundschaft für einen 14-jährigen unbegleiteten Flüchtling. Zudem gehört er zu den Mitinitiatoren einer Petition zum Erhalt des Sprachunterrichts bei minderjährigen Flüchtlingen. Die befristeten Arbeitsverträge der Sprachlehrer, die auch im regulären Unterricht eingesetzt werden, liefen zum 31.12.2016 aus. Er hatte eine Petition beim Land mitinitiiert, die den Erhalt dieser wichtigen Unterstützung bei der Integration einforderte. Mit seinem politischen und gesellschaftlichen Engagement setzt er sich für Weltoffenheit und Gastfreundlichkeit in unserer Stadt, für kulturelle Vielfalt und gegen Fremdenfeindlichkeit ein.

Marlies Friedrich
Frau Friedrich ist langjährige Vorsitzende und Schatzmeisterin im Förderverein Steinzeitdorf Randau e.V. und hat sich in diesen Funktionen erfolgreich für den Fortbestand und die Weiterentwicklung des Steinzeitdorfes Randau eingesetzt. Damit hat sie einen großen Beitrag geleistet, dass dieser touristische Standort mit pädagogischem Wert für die Stadt etabliert werden konnte. Zu ihren persönlichen Verdiensten gehören dabei neben der operativen Aufrechterhaltung des Betriebes insbesondere die Errichtung eines Wirtschaftsgebäudes und der Internet-Auftritt.

Eva Czaja, Marlies Friedrich, Eva Teitge, Monika Richter
Frau Czaja, Frau Teitge, Frau Richter und Frau Friedrich, die gleich zweimal vorgeschlagen wurde, betreuen schon seit Jahren die Rentnerinnen und Rentner in der Ortschaft Randau/ Calenberge. So organisieren sie unter anderem einmal im Monat eine sehr gut besuchte Veranstaltung mit gemütlichem Kaffeetrinken und kulturellem Programm. Zudem engagieren sich die vier Frauen dafür, dass einmal in der Woche ein Sportprogramm im Bürgerhaus Randau stattfinden kann. Dank ihres unermüdlichen Engagements und Einsatzes wird es auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsfeier in der Ortschaft geben. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für das Zusammenleben in der Ortsgemeinschaft.

Ursula Hartmann
Frau Hartmann war von 2003 bis 2017 Vorstandsvorsitzende im Verband der Magdeburger Stadtführer. Mit viel Engagement ist es ihr gelungen, nicht nur in der Stadt, sondern auch bei Institutionen eine hohe Akzeptanz für die Belange der Stadtführer zu erreichen. Darüber hinaus ist sie seit vielen Jahren im Bundesverband der Gästeführer in Deutschland aktiv und war zehn Jahre Mitglied im dortigen Vorstand. So vertritt sie die Interessen der Stadt und des Verbandes auch nach außen. Trotz ihres Rücktritts von der Vorstandarbeit ist sie mit ihren langjährigen Erfahrungen weiterhin im Verband der Stadtführer aktiv.

Brigitta Ulbrich
Frau Ulbrich engagiert sich schon seit vielen Jahren vor allem im Bibliothekswesen der Stadt und begann nach der Wende, in der Stadtbibliothek zu arbeiten. Nach ihrer Pensionierung im Jahr 2003 blieb sie dem Bibliothekswesen treu und half unter anderem in der Grundschule "Am Elbdamm" eine kleine Schul-Bibliothek aufzubauen und den Kindern deren Nutzung nahezubringen. Darüber hinaus unterstützt sie seit 2015 Flüchtlingsfamilien, angefangen bei bürokratischen Angelegenheiten, über den Fremdsprachenerwerb bis hin zur Kinderbetreuung.

Rolf Rathke
Herr Rathke ist seit der Wiedergründung des Naturwissenschaftlichen Vereins zu Magdeburg, der gleichzeitig Förderverein des Museums für Naturkunde ist, sein Vereinsvorsitzender. In dieser Funktion engagiert er sich besonders im Hinblick auf die Popularisierung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse, die im Rahmen einer gemeinsam mit dem Museum organisierten Vortragsreihe der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Zudem ist sein besonderer Einsatz zur Förderung des Ausstellungsprojektes „ART & Vielfalt – Impression aus der Tierwelt“ hervorzuheben. Die Einwerbung benötigter Geldmittel über den Verein oder die Auslobung des „Guericke-Einhorn – Preis des Naturwissenschaftlichen Vereins“ liegen dabei in seiner Verantwortung. Darüber hinaus gibt er als Mitglied der Astronomischen Gesellschaft Magdeburg e.V. bei diversen Veranstaltungen sein Fachwissen an Laien weiter.

Jerzy Bojanowski
Herr Bojanowski ist seit 25 Jahren Soloklarinettist der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie. Darüber hinaus begeistert er als ausgebildeter Musikpädagoge vor allem Kinder für die Musik. In Zusammenarbeit mit der Musikbibliothek der Stadtbibliothek führte er 2016 verschiedene Veranstaltungen durch bzw. begleitete diese und auch 2017 hat er sich der Vermittlung von Musik verschrieben und trat bereits mehrfach in der Zentralbibliothek, der Stadtteilbibliothek und im Gesellschaftshaus auf. Jerzy Bojanowski ist ein hervorragender Musiker, der es versteht, Musik egal welchen Genres in hoher Qualität zu vermitteln und nicht nur spieltechnisch bei jungen und erwachsenen Menschen den richtigen Ton zu treffen.

Elvira Schulze
Frau Schulze engagiert sich seit über 12 Jahren sehr aktiv und zuverlässig für die Belange der Arbeitsgruppe Gemeinwesenarbeit in Ottersleben. Sie ist Mitglied im Sprecherrat der Gruppe, kümmert sich um die Einladungen und Protokolle und unterstützt beim Ausfüllen der Anträge zum Initiativfond. Zudem zeichnet sie verantwortlich für die Anträge des Heimatvereins Ottersleben e.V. In diesem ist sie aktives Mitglied und Mitorganisatorin für die aus dem Initiativfond Gemeinwesenarbeit unterstützten Projekte. Hierzu zählen das Kinderfest, das Volks- und Heimatfest, der Ottersleber Weihnachtsmarkt und weitere kleinere Projekte.

Dr. Rüdiger Fischer
Herr Dr. Fischer war von 2003 bis 2017 Mitglied im Naturschutzbeirat der Landeshauptstadt Magdeburg. Er war Mitglied der „ersten Stunde“ und konnte mit seinem großen Fachwissen (Spezialgebiet Botanik, aber auch breit gefächerte Kenntnisse in anderen Gebieten) wertvolle Anregungen in den Diskussionen innerhalb des Naturschutzbeirates beisteuern. Bezeichnend für seine Mitarbeit war es, dass er stets Lösungen fand, die den Belangen des Naturschutzbeirates Rechnung trugen, ohne die vielfältigen anderen Belange aus den Augen zu verlieren.

Lutz Tuchen
Kamerad Tuchen ist langjähriges Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Magdeburg-Diesdorf und hat diese sowie die Stadtfeuerwehr in seiner Funktion als Ortswehrleiter und Erster stellvertretender Stadtwehrleiter maßgeblich mitgestaltet. In Zeiten, in denen der Stadtfeuerwehr ein Stadtwehrleiter nicht zur Verfügung stand, übernahm er diese Aufgabe und engagierte sich dadurch im besonderen Maße für die Freiwillige Feuerwehr der Landeshauptstadt Magdeburg. Dabei gelang es ihm, die Wünsche und Ziele der einzelnen Standorte zu bündeln und unter Beachtung der Sicherung der Leistungsfähigkeit der Feuerwehr in ihrer Gesamtheit durch- und umzusetzen.

Irma Büchner
Frau Büchner ist Vorsitzende der Selbsthilfegruppe Myasthenie, Regionalgruppe Magdeburg. Sie übt dieses Ehrenamt seit über 20 Jahren aus. Dabei organisiert sie vierteljährliche Zusammenkünfte der Gruppe mit fachkompetenten Referenten, die in Vorträgen wichtige Informationen zur Krankheit vermitteln. Zudem organisiert sie Exkursionen und die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen für Betroffene und deren Angehörige. Frau Büchner muss aus gesundheitlichen Gründen zum Jahresende leider ihr Ehrenamt aufgeben.

Helga Schmeißer
Frau Schmeißer ist als Senioren-Vertrauensperson in der Stiftung BSW Region Ost Ortsstelle Magdeburg ehrenamtlich tätig. Bis 2015 war sie für die Senioren in Heyrothsberge, Königsborn und Wahlitz zuständig. Seit ihrem Zuzug nach Magdeburg betreut sie zehn Eisenbahnseniorinnen und -senioren in Magdeburg-Stadtfeld. Sie sorgt dafür, dass die engen sozialen Kontakte aufrechterhalten werden und zudem regelmäßige Besuche zu Geburtstags- und Ehejubiläen sowie anderen Anlässen in der Familie erfolgen. Wenn Hilfe benötigt wird, informiert Frau Schmeißer auch die zuständige Stelle in der Bahnhofsverwaltung Magdeburg.

Grit Voigt
Frau Voigt leitet das Internationale Begegnungszentrum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Gästehaus für Wissenschaftler). Sie betreut und begleitet dort die Gastwissenschaftler und deren Familien. Vor allem die von ihr organisierten Kulturprogramme und gemeinsamen Ausflüge finden außerhalb der regulären Arbeitszeit statt. Hiermit trägt sie aktiv dazu bei, dass die Gastwissenschaftler sich in unserer Stadt willkommen fühlen.

Dr. Rainer Biallas
Herr Dr. Biallas ist Lehrer für Mathematik und Physik an der Oskar-Kämmer-Schule in Magdeburg. Er ist Gründungsmitglied und Vorsitzender des eLeMeNTe e.V. und langjähriger Landesbeauftragter für die Mathematik-Olympiade in Sachsen-Anhalt. Der Verein setzt sich für gute Rahmenbedingungen für die MINT-Förderung ein und fördert die Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik. Als Landesbeauftragter für die Mathematik-Olympiade in Sachsen-Anhalt koordiniert er diese und kümmert sich um die Organisation und Durchführung.

Dr. Rosemarie Behnert
Frau Dr. Behnert ist für das Studierendenmarketing an der Otto-von-Guericke-Universität zuständig und Initiatorin der Kinderuni, die sie seit fast 15 Jahren mit viel Leidenschaft und Engagement organisiert. An den bisher 90 Vorlesungen haben über 19.000 Schülerinnen und Schüler zwischen 8 und 12 Jahren teilgenommen. In spannenden Vorlesungen erleben Kinder Einblicke in die Welt der Wissenschaften. Auf die vielen Fragen der Kinder geben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Magdeburg altersgerechte Antworten.

Wie ist das Wetter?

04d
-1 °C
Wind
11 km/h
Luftfeuchte
96%
Luftdruck
1003 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
08:16 Uhr
Sonnenuntergang
16:01 Uhr
Stand: 16.12.2017 02:11 Uhr
Output erzeugt: 16.12.2017 02:15:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -
Silvester im Hotel Babylon