Geänderte Finanzierung für die Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Headerbild_Tousimus+Freizeit
  • header Veranstaltung
Seiteninhalt

Geänderte Finanzierung für die Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee

Die Stadtverwaltung hat eine Drucksache über die geänderte Finanzierung der Baumaßnahmen für die Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee erarbeitet. Die entsprechende Beschlussvorlage wurde heute in der Dienstberatung des Oberbürgermeisters beraten. Auf der Tagesordnung des Finanz- und Grundstücksausschusses steht die Drucksache am 22. November. Abschließend entscheidet der Stadtrat auf seiner Sitzung am 7. Dezember.

Das Bauvorhaben ist eine sogenannte Kreuzungsmaßnahme der Deutschen Bahn und der Landeshauptstadt Magdeburg. Am 4. Dezember 2014 stimmte der Stadtrat zu, dass die Landeshauptstadt Magdeburg die Firma Porr mit den Bauhauptleistungen beauftragt. Mit einem weiteren Beschluss wurden die finanziellen Voraussetzungen für die Vergabe des Bauauftrages geschaffen. Die erforderliche Fortschreibung der Haushaltsplanung für die Jahre 2018 bis 2020 wird nun in einer weiteren Drucksache behandelt. Diese wird dem Stadtrat am 7. Dezember zum Beschluss vorgelegt.

Im Zuge des sehr komplexen Bauvorhabens kam es zu nicht vorhersehbaren Kostensteigerungen. Die Gründe sind hauptsächlich Planungsmängel bei den Bohrpfählen, die Sicherungsmaßnahmen für die Gebäude Ernst-Reuter-Allee 38, 40 und 42, die Mehrkostenanzeigen und Nachträge des beauftragten Bauunternehmens, der Mehraufwand bei den Kampfmittelsondierungen und weiteren Arbeiten, die Erweiterung der Fluchtwege am City Carré, die Honorarfortschreibung und die Mehrkostenanzeigen der beauftragten Ingenieurgemeinschaft, die Mehraufwendungen für extern gebundene Rechtsanwälte sowie baubetriebliche und weitere Gutachter – unter anderem im Zusammenhang mit der Mangelverfolgung und Meinungsverschiedenheiten mit dem beauftragten Bauunternehmen – die Mehraufwendungen im Zusammenhang mit der Verstärkung der Bauherrenvertretung sowie die Umsetzung des Stadtratsbeschlusses zur Einführung der Investitionskoordination.

Die Gesamtausgaben für das Bauvorhaben erhöhen sich damit nach aktuellem Kenntnisstand um 35.029.200 Euro. Bereits im August 2017 war davon eine Erhöhung  um 11.500.000 Euro vom Stadtrat bestätigt worden. Bisher waren in der Haushaltsplanung 104.008.000 Euro vorgesehen.

Der Eigenanteil, den die Landeshauptstadt übernehmen muss, erhöht sich von 41.877.400 Euro auf aktuell 67.322.600 Euro. Die Einnahmen in Form von Fördermitteln und Beteiligungen Dritter erhöhen sich auf 71.714.600 Euro.

An den kreuzungsbedingten Kosten des Bauvorhabens ist die Deutsche Bahn AG mit einem Anteil von 41,32 Prozent beteiligt. Von den aktuell absehbaren Gesamtkosten, zu denen auch die nicht kreuzungsbedingten Kosten gehören, übernimmt die Deutsche Bahn etwa 49.000.000 Euro.

Die Baumaßnahme wird außerdem auf Grundlage des Gesetzes zur Finanzierung von Investitionen des kommunalen Straßenbaus durch das Land Sachsen-Anhalt gefördert. Die Landeshauptstadt Magdeburg erhält dem Gesetz entsprechend in den Haushaltsjahren 2015 bis 2019 pauschale Zuwendungen in Höhe von jeweils 4.500.000 Euro. Diese Zuwendungen wurden und werden in den genannten Jahren in voller Höhe für die Finanzierung des Bauvorhabens eingesetzt. Daraus ergibt sich auf Landesebene eine Gesamtfördermittelsumme von 22.500.000 Euro.

Wie ist das Wetter?

rain
5 °C
Wind
25 km/h
Luftfeuchte
95%
Luftdruck
1017 hPa
Niederschlag
1,5 mm
Sonnenaufgang
07:42 Uhr
Sonnenuntergang
16:14 Uhr
Stand: 20.11.2017 06:40 Uhr
Output erzeugt: 20.11.2017 06:45:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -
Silvester im Hotel Babylon