Erneuerung von Treppenanlage & Rondell - Eigenbetrieb gestaltet Zugang zur Glacisanlage um
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Headerbild_Tousimus+Freizeit
  • header Veranstaltung
Seiteninhalt

Erneuerung von Treppenanlage & Rondell - Umgestaltung des Zugangs zu den Glacisanlagen

Ab Montag, den 25. September lässt der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg den östlichen Teil der Glacisanlage am Editharing für rund 190.000 Euro umgestalten und sanieren. Nachdem 2015 in diesem Bereich die Wege instandgesetzt wurden, soll nun die Treppe im südöstlichen Bereich der historischen Parkanlage und damit der künftige Zugang vom Damaschkeplatz angepasst werden.

Ziel der Umgestaltung ist es, nach dem erforderlichen Ausbau des Bereiches den Ansprüchen der Parkbesucher aber auch der historischen Gestaltung als Gartendenkmal gerecht zur werden. Darüber hinaus soll die Verkehrssicherheit in diesem Areal wieder hergestellt werden.

Hierfür werden zunächst die Treppenanlage sowie eine angrenzende Mauer abgebrochen und entsprechend ersetzt. Parkseitig wird vor der Treppe ein Rondell nach historischem Vorbild angeordnet. Dieses soll mit einer rahmenden Natursteinmauer und entsprechenden Bänken und Abfallbehältern ausgestattet werden. Die Oberfläche innerhalb des Rondells wird mit Polygonalplatten aus Sandstein befestigt. Darüber hinaus soll auch das Rondell im Nordwesten des Parks, welches als Vorbild dient, im Zuge des Umbaus mit neuen Abfallbehältern ausgestattet werden.

Die ehemalige Treppe wird durch eine rund 9 m lange Treppenanlage ersetzt und bildet fortan den südlichen Zugang zur historischen Parkanlage. Nach Abschluss der Tiefbauarbeiten wird das Umfeld von Treppenanlage und Rondell mit attraktiven Staudenanpflanzungen aufgewertet.

Die Bauarbeiten werden in Abhängigkeit der Witterungsverhältnisse voraussichtlich bis Ende des Jahres dauern. Währenddessen kann es in der Parkanlage für Fußgänger, Radfahrer und Jogger zu zeitweiligen Einschränkungen kommen. Die Baubereiche sind daher weiträumig zu umgehen. Insgesamt kostet die Umgestaltung rund 190.000 Euro und wird durch Mittel aus dem Förderprogramm Stadtumbau-Ost zur Aufwertung von Stadtteilen/Stadtquartieren finanziert.

Hintergrund

Bereits im Oktober 2015 hatte der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe das umlaufende Hauptwegesystem des östlichen Teils der Glacisanlage am Editharing auf einer Länge von rund 450 m in bituminöser Bauweise erneuern lassen. Zudem ist damals ein rund 100 m langer Nebenweg in wassergebundener Bauweise instandgesetzt worden.

Insgesamt hatte die Wegesanierung rund 212.000 Euro gekostet und wurde ebenfalls durch Mittel aus dem Förderprogramm Stadtumbau-Ost finanziert.

Darüber hinaus wurden in den letzten fünf Jahren verschiedene vernetzte Haupt- und Nebenwege in der Glacisanlage erneuert. So sind unter anderem das umlaufende Hauptwegesystem und die dazwischen liegenden Nebenwege im Bereich des Sachsenrings bis hin zum Magdeburger Ring saniert worden.

Wie ist das Wetter?

moon
12 °C
Wind
4 km/h
Luftfeuchte
90%
Luftdruck
1021 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
07:43 Uhr
Sonnenuntergang
18:12 Uhr
Stand: 18.10.2017 01:45 Uhr
Output erzeugt: 18.10.2017 01:45:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -
Silvester im Hotel Babylon