Ideenwettbewerb »Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben«
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Headerbild_Tousimus+Freizeit
  • header Veranstaltung
Seiteninhalt

Ideenwettbewerb „Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben“

Die Landeshauptstadt Magdeburg ruft alle interessierten Träger dazu auf, sich am Ideenwettbewerb zur Umsetzung der Beschäftigungsmöglichkeiten im Rahmen des Landesprogramms „Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben“ zu beteiligen. Ihre Interessenbekundungen können bis zum 8. Oktober 2017 eingereicht werden.

Insgesamt werden mindestens 221 Arbeitsgelegenheiten (166 AGH nach § 16d SGB II und 55 kommunale Beschäftigungsmöglichkeiten (kBM)) durch diesen Ideenwettbewerb vergeben. Ziel des Programms ist, für diese Menschen über längerfristige, geförderte und sozialpädagogisch begleitete Beschäftigung die Möglichkeit zur Teilhabe am Arbeitsleben und damit insbesondere zur persönlichen und beruflichen Stabilisierung zu bieten. Dies ist die Grundvoraussetzung dafür, dass später darauf aufbauende Integrationsschritte in Richtung regulärer Beschäftigung unternommen werden können.

Zielgruppe für die Förderung sind arbeitslose Personen mit Langzeitleistungsbezug oder Langzeitarbeitslose nach dem SGB II, die über 35 Jahre alt sind und eine negative Integrationsprognose im Ergebnis eines Profilings des Jobcenters haben. Interessierte, die teilnehmen möchten, werden durch das Jobcenter und Intensivbetreuer der Landeshauptstadt Magdeburg den Projekten des Programms zugewiesen. Die Intensivbetreuer begleiten die Teilnehmer sowohl mindestens drei Monate vor der Arbeit in den einzelnen Projekten, während des Programmes und auch im Anschluss an die Beschäftigung. Die Intensivbetreuung sowie die Projektkoordination werden von der Stadtverwaltung übernommen.  

Eingereicht werden können Projekte mit mindestens fünf Teilnehmerplätzen. Dabei muss ein Verhältnis von drei Arbeitsgelegenheiten nach § 16d SGB II zu einer kommunalen Beschäftigungsmöglichkeit eingehalten werden. Der Projektbeginn ist frühestens zum 1. Februar 2018 vorgesehen. Die Projekte enden spätestens am 31. Dezember 2020 und sind nicht für saisonale Tätigkeiten geeignet.

Die zu fördernden Beschäftigungsangebote werden im Rahmen eines wettbewerblichen Verfahrens ausgewählt. Für die Teilnahme am Wettbewerb müssen ein tragfähiges Konzept sowie ein Kosten- und Finanzierungsplan entwickelt und eingereicht werden. Der Wettbewerb bildet die Vorstufe zum Antragsverfahren. Bei positiver Empfehlung durch den Regionalen Arbeitskreis der Landeshauptstadt Magdeburg zu einem Projekt, werden die Projektträger benachrichtigt.

Vorschläge können bis zum 8. Oktober 2017 unter Christoph.Raup@soz.magdeburg.de digital eingereicht werden. Die schriftliche Version mit rechtsgültiger Unterschrift kann bis zum 13. Oktober 2017 an Landeshauptstadt Magdeburg, Abteilung 50.7 Arbeitsmarktpolitik und SGB II, Herr Fahlke, Wilhelm-Höpfner-Ring 4, 39116 Magdeburg eingereicht werden. Der Projektvorschlag ist in einfacher Ausfertigung in einem verschlossenen Briefumschlag mit Hinweis auf den Wettbewerb „Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben“ abzugeben.

Gerne können Sie die Unterlagen zum Ideenwettbewerb "Stabilisierung und Teilhabe am Arbeitsleben" hier einsehen. 

Wie ist das Wetter?

rain
14 °C
Wind
9 km/h
Luftfeuchte
100%
Luftdruck
1024 hPa
Niederschlag
0,2 mm
Sonnenaufgang
07:04 Uhr
Sonnenuntergang
19:03 Uhr
Stand: 25.09.2017 09:40 Uhr
Output erzeugt: 25.09.2017 09:45:07

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -