Kontrollfahrt: Können Feuerwehr und Rettungsdienste ihre Einsatzorte erreichen?
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt TwitterFacebookYoutubeInstagram

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Header otto_ist_einzigartig ©Andreas Lander
  • Header otto_tanzt_gern ©Andreas Lander
Seiteninhalt

Kontrollfahrt: Können Feuerwehr und Rettungsdienste ihre Einsatzorte erreichen?

Am 14. August 2017 hat die Berufsfeuerwehr Magdeburg mit der Drehleiter der Feuerwache Süd eine Kontrollfahrt im Süden der Landeshauptstadt durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt Magdeburg und der Straßenverkehrsbehörde konnte ermittelt werden, wo es zu Problemen beim Erreichen der jeweiligen Einsatzorte kommt.

„Wir haben heute gesehen, dass das Befahren mit einem Einsatzwagen in Magdeburg an vielen Stellen möglich ist, aber leider noch nicht überall problemlos verläuft“, so Reinhardt Sandmann, Abteilungsleiter im Amt für Brand- und Katastrophenschutz. „Oftmals werden Einfahrten und Straßen von parkenden Autos blockiert. Besonders kritisch waren heute zum Beispiel die Kutzstraße und der Porse-Privatweg. Hier kam der Einsatzwagen nicht weiter.“

Gerd Dorn, zuständiger Teamleiter im Ordnungsamt, ergänzt: „Es ist sehr positiv, dass wir mit den Kontrollfahrten begonnen haben. Direkt vor Ort hat das Ordnungsamt Verkehrsordnungswidrigkeiten wie das Parken in einer Kurve geahndet. Für die Zukunft werden wir gemeinsam mit der Straßenverkehrsbehörde sehen, ob es notwendig wird, an einigen Stellen neue Verkehrszeichen anzuordnen, damit sowohl Feuerwehr als auch Rettungsdienste die Einsatzorte zügiger und sicher erreichen können.“

„An vielen Stellen in der Landeshauptstadt ist die Parksituation für Anwohner ein brisantes Thema“, erklärt Steffen Scheel von der Straßenverkehrsbehörde. „Für die die Bereitstellung von Parkflächen sind die Hauseigentümer verantwortlich, dennoch werden sich die Berufsfeuerwehr und die Stadtverwaltung daran beteiligen, Kompromisse mit den Anwohnern zu finden.“

Startpunkt der Kontrollfahrt war die Feuerwache Süd. Sie führte über Leipziger Chaussee, Leipziger Straße, Warschauer Straße, Mühlberg, Schönebecker Straße bis hin zur Faulmannstraße und zurück zum Ausgangspunkt. Die Kontrollfahrten der Berufsfeuerwehr werden künftig in unregelmäßigen Abständen durchgeführt.


Reinhardt Sandmann, Abteilungsleiter im Amt für Brand- und Katastrophenschutz
Auch im Lennéviertel ist wenig Platz für den Einsatzwagen der Berufsfeuerwehr.
Fahrt durch das Lennéviertel
Berufsfeuerwehr kontrolliert Zuwegungen zu Einsatzorten
Der Weg wird durch parkende Autos blockiert.
Die Berufsfeuerwehr muss rangieren.
Gerd Dorn, Zuständiger Teamleiter im Ordnungsamt
Kontrollfahrt Berufsfeuerwehr
Steffen Scheel von der Straßenverkehrsbehörde
Kutzstraße
In der Kutzstraße kam der Einsatzwagen nicht weiter.
Ordnungsamt Magdeburg
Auch im Porse-Privatweg geht es nicht weiter.
Fahrt durch den Porse-Privatweg

Wie ist das Wetter?

01d
21 °C
Wind
24 km/h
Luftfeuchte
59%
Luftdruck
1022 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
05:09 Uhr
Sonnenuntergang
21:10 Uhr
Stand: 21.05.2018 12:41 Uhr
Output erzeugt: 21.05.2018 12:45:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Favoriten Aktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -