Projekt »Magdeburg wird inklusiv - wir sind dabei« erhält Zuwendungsbescheid
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Headerbild_Tousimus+Freizeit
  • header Veranstaltung
Seiteninhalt

Projekt „Magdeburg wird inklusiv – wir sind dabei“ erhält Zuwendungsbescheid

Sozialministerin Petra Grimm-Benne hat am 19. Juli 2017 einen Fördermittelbescheid über rund 814.000 Euro an Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper übergeben. Damit hat das Land den Antrag zur Förderung eines „Örtlichen Teilhabemanagements“ positiv beschieden. Mit der Summe soll in der Landeshauptstadt die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen und damit die Idee eines inklusiven Gemeinwesens weiter vorangebracht werden. Alle Menschen sollen gleichermaßen selbstbestimmt ein barrierefreies Lebensumfeld nutzen und gestalten können. Die Personalkosten für die Fachleute werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und aus dem Landeshaushalt bezahlt; die Sachkosten tragen die Kreise und kreisfreien Städte.
Sozialministerin Petra Grimm-Benne und Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper
Sozialministerin Petra Grimm-Benne und Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper

„Dank der Förderung ist es uns nun möglich, Menschen mit Beeinträchtigungen noch stärker in unsere Gesellschaft zu integrieren“, so Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. „Mithilfe der Teilhabemanagerinnen und -manager können wir gezielter auf die Bedürfnisse eingehen und Lücken der Barrierefreiheit schließen, sei dies im infrastrukturellen, beruflichen oder sozialen Bereich. Wir wollen bei den Magdeburgerinnen und Magdeburger ein Bewusstsein für dieses Thema und so ein Gemeinwesen für alle schaffen.“

„Wenn es darum geht, die Rechte von Menschen mit Behinderungen zu verwirklichen, kommt den Kommunen eine herausragende Bedeutung zu“, sagte Ministerin Grimm-Benne, als sie im Alten Rathaus den Fördermittelbescheid übergab. Dennoch sei Inklusion natürlich auch eine Gemeinschaftsaufgabe, für die Politik, Verwaltung und handelnde Akteure in Magdeburg gemeinsam Verantwortung übernehmen, hob sie hervor. Das Ziel sei eine barrierefreie kommunale Infrastruktur und wohnortnahe Angebote der Teilhabesicherung. „Ein inklusives Gemeinwesen ist ein Gewinn für alle Bürgerinnen und Bürger, nicht nur für Menschen mit Behinderungen“, so die Ministerin.

Für das Projektansatz „Magdeburg wird inklusiv – wir sind dabei.“ liegt die Federführung bei der Stabsstelle für Jugendhilfe-, Sozial- und Gesundheitsplanung der Landeshauptstadt Magdeburg. Durch Mittel aus dem Europäischen Sozialfonds können vier Teilhabemanagerinnen bzw. -manager eingestellt werden. Sie sollen das Projekt entwickeln und organisieren sowie die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen in ihrem Lebensumfeld dann umsetzen. Dabei wirkt die Arbeit auf zwei Ebenen. Sie arbeiten zum einen an der Umsetzung der Idee eines inklusiven Lebensumfeldes unter den spezifischen Bedingungen vor Ort mit. Zum anderen regen die Teilhabemanagerinnen und -manager Menschen mit Beeinträchtigungen an, individuell und fallbezogen die eigenen Ressourcen und die Ressourcen des sozialen Umfelds zu nutzen, und unterstützen damit deren umfassende gesellschaftliche Teilhabe. Die Teilhabemanagerinnen und -manager sollen Verwaltung und Bevölkerung sensibilisieren, aber auch individuelle und einzelfallbezogene Lösungen zur Teilhabe in allen örtlichen gesellschaftlichen Bereichen ermöglichen helfen. Zudem stehen die Manager den verschiedenen Akteursgruppen und der Verwaltung als Ansprechpartner zu Fragen der Inklusion zur Verfügung.

Zur Umsetzung der beschriebenen Aufgabenstellungen sollen bis vorerst 31. Dezember 2020 vier Personalstellen gefördert werden. Zwei Personalstellen sind dem Sozial- und Wohnungsamt und zwei Stellen der Stabsstelle für Jugendhilfe-, Sozial- und Gesundheitsplanung im Sozialdezernat zugeordnet.

ESIF Logo

Wie ist das Wetter?

rain
4 °C
Wind
29 km/h
Luftfeuchte
93%
Luftdruck
989 hPa
Niederschlag
1,7 mm
Sonnenaufgang
08:15 Uhr
Sonnenuntergang
16:00 Uhr
Stand: 14.12.2017 05:15 Uhr
Output erzeugt: 14.12.2017 05:15:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -
Silvester im Hotel Babylon