Verleihordnung
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Headerbild_Tousimus+Freizeit
  • header Veranstaltung
Seiteninhalt

Ordnung über die Nutzung und den Verleih audiovisueller Medien sowie Lehr- und Lernmittel der Stadtmedienstelle des Fachbereichs Schule und Sport der Landeshauptstadt Magdeburg

Allgemeine Bestimmungen

§ 1 Nutzerkreis

Nutzer der Stadtmedienstelle können bei Beachtung und Anerkennung dieser Ordnung sein:

1. a. Pädagogen aller öffentlichen Schulen des Landes Sachsen- Anhalt
    b. Vertreter von Kirchen und Religionsgemeinschaften, Ämtern, Sozialeinrichtungen und Vereinen, wenn sie § 2 erfüllen
    c. Jugendliche, ab vollendetem 14. Lebensjahr

2. Alle unter Abs. 1 Genannten, die den Schüler- oder Personalausweis vorgelegt und die persönliche Anschrift sowie Dienstanschrift dokumentiert haben

3. Pädagogen von Privatschulen oder weiteren privaten Bildungsträgern, wenn sie außerdem die Bedingungen des § 2 erfüllen.

§ 2 Gebührenfreiheit

Für den Verleih audiovisueller Medien und Geräte werden keine Gebühren erhoben.
Ihr Einsatz darf ausschließlich nur zu nichtgewerblichen Bildungszwecken erfolgen.


Verleihbestimmungen

§ 3 Leihfristen

  1. Die allgemeinen Ausleihfristen für audiovisuelle Medien betragen 5 Werktage.
    Über Ausleihfristen für Medientechnik erfolgt eine individuelle Absprache.
    Eine Weitergabe entliehener Medien an Dritte ist nicht zulässig. (§ 603 BGB).
  2. Für die fristgerechte Rückgabe aller Medien ist der Entleiher persönlich verantwortlich.
    Angemahnte Medien sind ohne Verzug direkt zurückzubringen.
    Sollten die entliehenen Medien nach erfolgter 3. Mahnung und der damit gesetzten Frist nicht zurückgegeben werden, hat der Entleiher gem. § 818 (2) BGB den Wiederbeschaffungswert zu ersetzen. Mehrmaliges Überschreiten der Leihfrist kann zur Streichung aus der Kundendatei führen.

§ 4 Haftung

  1. Die Stadtmedienstelle haftet nicht für Schäden, die sich nach den Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes durch Missbrauch des zur Verfügung gestellten Medienmaterials ergeben.
  2. Das Überspielen entliehener Medien ist verboten.
  3. Von den online zur Verfügung gestellten Medien dürfen Nutzer Vervielfältigungsstücke auf Bild- und Tonträger ausschließlich für die Verwendung im Unterricht unter Einhaltung der beschränkten Nutzungsdauer gemäß § 47 UrhG herstellen (Verwendungsdatum: siehe Beschreibung des Films).
  4. a. Schäden, die durch natürlichen Verschleiß an Medien oder Geräten entstanden sind, werden von der Stadtmedienstelle getragen und sind bei der Abgabe zu melden.
    b. Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung oder Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung durch den Entleiher entstehen, müssen von diesem persönlich getragen werden. Fehlendes Zubehör (Fernbedienungen, Kabel, Speicherkarten...) ist zu ersetzen.
  5. Ein Diebstahl von entliehener Medientechnik ist der Stadtmedienstelle sofort und schriftlich unaufgefordert anzuzeigen. Eine Kopie der Diebstahlanzeige ist beizufügen.
  6. Nutzer, die nicht MitarbeiterInnen der Schulen oder Stadtverwaltung sind, haften für Schäden, die während des Transportes, des Einsatzes oder der Lagerung an den Geräten entstehen. Sie tragen die Kosten der Instandsetzung bzw. bei Verlust den Wiederbeschaffungswert.

Stand: Februar 2012

Wie ist das Wetter?

rain
15 °C
Wind
5 km/h
Luftfeuchte
89%
Luftdruck
1016 hPa
Niederschlag
0,7 mm
Sonnenaufgang
06:12 Uhr
Sonnenuntergang
20:17 Uhr
Stand: 24.08.2017 08:14 Uhr
Output erzeugt: 24.08.2017 08:15:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -