Richtfest für neues Funktionsgebäude auf dem Jahnsportplatz
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Headerbild_Tousimus+Freizeit
  • header Veranstaltung
Seiteninhalt

Richtfest für neues Funktionsgebäude auf dem Jahnsportplatz

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat am 21. Oktober den Richtnagel für das neue Funktionsgebäude am Jahnsportplatz geschlagen. Bis Juni des kommenden Jahres entsteht hinter dem AMO-Kulturhaus ein moderner Ersatzneubau, dessen Hauptnutzer der SV Arminia 53 sein wird. Insgesamt werden hier rund 1,1 Mio. Euro investiert, darunter sind 762.500 Euro Fördermittel.
OB Dr. Lutz Trümper und Holger Brandes, Präsident des SV Arminia '53 Magdeburg [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
OB Dr. Lutz Trümper und Holger Brandes, Präsident des SV Arminia '53 Magdeburg [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]

„Mit dem Neubau des Funktionsgebäude werden sich die Bedingungen für den Vereins- und Breitensport auf dem Jahnsportplatz – insbesondere für den SV Arminia 53 – deutlich verbessern“, freut sich Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. „Aber auch für vier umliegende Schulen wird das Gebäude ab dem Sommer 2017 für den Schulsport zur Verfügung stehen.“

Nach der Fertigstellung wird das Gebäude in drei nutzbare Funktionsbereiche gegliedert sein. So werden der Versammlungs- und Gästebereich mit integrierter Küche, die Umkleiden und Sanitärbereiche sowie die Vereinsfunktionsräume mit Büros, Konferenzraum und verschiedenen Lager-, Neben- und Technikräumen unabhängig voneinander nutzbar sein.

An jeweils drei Umkleiden im Obergeschoss sind die Dusch- und Sanitärbereiche unmittelbar angegliedert. Eine Außentreppe, die gleichzeitig als zweiter Fluchtweg dient, ermöglicht eine von den übrigen Funktionsbereichen unabhängige Nutzung. Die Räume für Platzwart, Trainer, Schiedsrichter und 1. Hilfe werden direkt zum Sportplatz ausgerichtet und ebenerdig angeordnet. Ergänzt werden die in allen Bereichen zugehörigen Sanitäranlagen durch von außen zugängliche Toiletten. Ebenfalls vorgesehen ist ein WC-, Dusch- und Umkleideraum für Menschen mit Behinderungen.

Der Versammlungs- und Gästebereich des Ersatzneubaus orientiert sich als zentrales repräsentatives Element in Richtung Sportplatz. Alle zugehörigen Funktionsräume, wie Küche, Lager und Büro, werden an der sportplatzabgewandten Seite des Gebäudes angeordnet. Dies ermöglicht eine einfache Belieferung und Müllentsorgung.

In den Neubau werden 1,144 Mio. Euro investiert. Die Finanzierung erfolgt mit rund 762.500 Euro Städtebauförderungsmittel. Die Differenz von 452.900 Euro trägt die Stadtverwaltung. Mit der Bauausführung wurden überwiegend regionale Firmen beauftragt. Der Ersatzneubau wurde notwendig, weil das frühere Gebäude in einem schlechten Zustand war, erhebliche Mängel hatte und eine Sanierung nicht wirtschaftlich gewesen wäre.

Zudem werden für die Sanierung des Kunstrasenplatzes, der Schulsportanlagen (Weitsprung, Kugelstoß, Laufbahn etc.) und die Außenanlagen bis Mitte 2017 insgesamt 750.000 Euro verbaut. Davon wurden 250.000 Euro vom Land zugesteuert, 50.000 Euro durch den Verein erbracht. Den Differenzbetrag trägt die Landeshauptstadt Magdeburg. Darin enthalten sind auch neue Stellplätze und behindertengerechte Wegebeziehungen sowie Außenbänke und Pflanzarbeiten zur Verschönerung der Sportanlage. Der Kunstrasenplatz wurde Ende August zur Nutzung an den Verein übergeben. Auch ein Teil der Schulsportanlagen ist bereits fertiggestellt. Alle noch notwendigen Arbeiten, auch für die Außenanlagen, werden spätestens Mitte 2017 beendet sein.


Hintergrund zum SV Arminia 53 Magdeburg
1953 wurde der Vorgängerverein des SV Arminia, die BSG Motor Süd Magdeburg, mit den Sektionen Fußball, Leichtathletik und Tennis gegründet. Für die Abteilung Fußball diente der 1954 eingeweihte Jahnsportplatz als Trainings- und Wettkampfstätte. Auf dem Gelände der ehemaligen Sternwiese, welche schon seit 1828 als Turnplatz für verschiedene Vereine diente, wurden neben einem Fußballplatz ein Sporttrakt, eine Gaststätte und eine Kegelbahn errichtet. Auf der Mitgliederversammlung am 10. Juli 1991 wurde der noch heute existierende Vereinsname „SV Arminia 53 Magdeburg“ beschlossen. Aktuell besteht der Verein aus vier Abteilungen (Fußball, Volleyball, Tischtennis und Gymnastik) mit insgesamt rund 500 Mitgliedern.

Wie ist das Wetter?

04d
16 °C
Wind
9 km/h
Luftfeuchte
68%
Luftdruck
1023 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
06:09 Uhr
Sonnenuntergang
20:21 Uhr
Stand: 22.08.2017 18:41 Uhr
Output erzeugt: 22.08.2017 18:45:06

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -