Hilfsnavigation

OB Trümper: Magdeburgs Kulturhauptstadtbewerbung ist nicht vom Wohlwollen Tullners abhängig
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

OB Trümper: Magdeburgs Kulturhauptstadtbewerbung ist nicht vom Wohlwollen Tullners abhängig

Mit Verwunderung reagiert Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper auf einen Beitrag in der Mitteldeutschen Zeitung (vom 11. August). Unter dem Titel „Ordnungsruf aus Magdeburg“ nimmt Bildungsminister Marco Tullner u.a. Stellung zur geplanten Kulturhauptstadtbewerbung der Landeshauptstadt.
Altes Rathaus Glockenspiel
Diese stelle den „Gründungskonsens Sachsen-Anhalts“ in Frage. Dazu nimmt Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper wie folgt Stellung:
 
„Zunächst einmal weiß ich nicht, auf welchen Gründungskonsens Minister Tullner anspielt. Und selbst wenn sich Halle als Kulturhauptstadt in Sachsen-Anhalt sieht, wird uns das nicht von der Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas abhalten. Oder möchte er der Landeshauptstadt indirekt davon abraten? Zudem sollte sich der Bildungsminister daran erinnern, dass er eben nicht nur Kreisvorsitzender der halleschen CDU ist, sondern auch Regierungsmitglied. Damit sollte er Neutralität bewahren und nicht verschiedene Regionen oder Städte im Land gegeneinander aufbringen bzw. Verteilungsdebatten heraufbeschwören, die jeglicher Grundlage entbehren und unnötig sind.“

 

- Anzeigen -