Hilfsnavigation

MoBi-KiG-Kids
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

MoBi-KiG-Kids zu Besuch bei den Gärtnerinnen und Gärtnern auf dem Westfriedhof

Im Rahmen des Modellprojektes zur Berufsorientierung für Kinder im Grundschulalter (MoBi-KiG) haben am 22. Juni Kinder der Grundschule „Am Brückfeld“ die Gärtnerinnen und Gärtner des Westfriedhofs besucht. Koordiniert wurde der Ausflug in die bunte Welt des Garten- und Landschaftsbaus vom Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg (EB SFM) auf Basis einer Ende 2011 mit der Grundschule geschlossenen Kooperationsvereinbarung.
Schülerinnen und Schüler der Grundschule Am Brückfeld haben den Gärtnerinnen des EB SFM bei der Arbeit über die Schulter geschaut.
Schülerinnen und Schüler der Grundschule "Am Brückfeld" haben den Gärtnerinnen des EB SFM bei der Arbeit über die Schulter geschaut.
Berührungsängste gab es bei den Schülern bei ihrem Besuch der Gärtner des Eigenbetriebes Stadtgarten und Friedhöfe auf dem Magdeburger Westfriedhof nicht. Vielmehr konnten die Kinder die Pflanzenarten, ihre Beschaffenheit und Duft mit allen Sinnen erleben und wurden dabei von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des EB SFM unterstützt.

Bei einem geführten Rundgang über den größten Magdeburger Friedhof konnten die Mädchen und Jungen alle Fragen rund um die verschiedenen Pflanzen sowie zu den Tätigkeiten und benötigten Fähigkeiten in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau loswerden.

 

Hintergrund

Der Besuch beim EB SFM wurde im Rahmen der lokalen Weiterführung des Modellprojektes zur Berufsorientierung für Kinder im Grundschulalter – MoBi-KiG genannt – organisiert und hat in dieser Form zum nunmehr fünften Mal auf dem Westfriedhof stattgefunden.

Das Projekt beruht auf der Annahme, dass die Grundlagen für eine erfolgreiche Schullaufbahn bereits im Grundschulalter gelegt werden. Eine gezielte Förderung von Interessen und Neigungen sowie die frühzeitige, praxisorientierte Vermittlung von Informationen zu verschiedenen Berufsbildern und ihren Anforderungen können sich positiv auf die schulische Entwicklung auswirken. Die praktischen Erlebnisse, bei denen alle Sinne einbezogen werden, prägen die Kinder und fördern das Lernen.

- Anzeigen -