Hilfsnavigation

Botschafter von Bosnien und Herzegowina trug sich ins Goldene Buch ein
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Botschafter von Bosnien und Herzegowina trug sich in das Goldene Buch der Landeshauptstadt ein - Bürgermeister empfing S.E. Źeljko Janjetović

Magdeburgs Bürgermeister Klaus Zimmermann hat am 8. Juni im Alten Rathaus den Botschafter von Bosnien und Herzegowina, S.E. Źeljko Janjetović, empfangen. Während seines Besuches trug sich der Diplomat, der Geburtstag hatte, in das Goldene Buch der Landeshauptstadt ein.
Bürgermeister Klaus Zimmermann und Zeljko Janjetovic, Botschafter von Bosnien und Herzegowina bei der Eintragung in das Goldene Buch
Bürgermeister Klaus Zimmermann und Zeljko Janjetovic, Botschafter von Bosnien und Herzegowina bei der Eintragung in das Goldene Buch
Mit Źeljko Janjetović hat sich zum zweiten Mal ein Botschafter von Bosnien und Herzegowina in das Goldene Buch der Landeshauptstadt eingetragen. Vor ihm war diese Ehre S.E. Tomislav Limov am 10. Juni 2009 zuteilgeworden. Am selben Tag hatte sich zudem der damalige Bürgermeister von Sarajevo, Prof. Dr. Alija Behmen, in das Goldene Buch der Landeshauptstadt eingetragen.

Źeljko Janjetović begann seine diplomatische Laufbahn 2002 als Botschafter seines Landes in Indien. Vorher bekleidete der 53 Jahre alte Jurist verschiedene Regierungsfunktionen. Von 2008 bis 2011 war er Botschafter in Russland, von 2012 bis 2015 in der Ukraine. Seit September des vergangenen Jahres ist er außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter von Bosnien und Herzegowina in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Städtepartnerschaft Magdeburgs mit Sarajevo, der Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina, besteht seit September 1977. Nach den Jahren des Krieges im ehemaligen Jugoslawien hat die Landeshauptstadt Magdeburg durch verschiedene Aktionen Hilfe beim Wiederaufbau der Stadt Sarajevo geleistet. 2013 wurden zum Beispiel auf Initiative des Musikschullehrers und heutigen Stadtratsvorsitzenden Andreas Schumann Instrumente für die Musikmittelschule Sarajevo und das Stadtblasorchester Stolac gesammelt und gemeinsam mit dem stellvertretenden Direktor des Konservatoriums „Georg Philipp Telemann“, Roland Kähne, in Sarajevo feierlich übergeben.

Auch heute erfolgt der Austausch der Städte vor allem auf kulturellem Gebiet. So besuchte im April 2016 eine Delegation der Landeshauptstadt Magdeburg unter Leitung des Direktors des Konservatoriums Stephan Schuh die Partnerstadt Sarajevo anlässlich des „Tages der Stadt“ am 6. April. An diesem Tag feiern die Einwohner Sarajevos die Befreiung am 6. April 1945 und die Beendigung des Bosnienkrieges am 6. April 1996.

Ein Städtepartnerschaftswegweiser wurde offiziell am 29. September 2015 durch Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und den Stadtratsvorsitzenden Andreas Schumann auf der Südseite des Alten Rathauses enthüllt. Die Entfernung zwischen Magdeburg und Sarajevo beträgt 1.662 km.


Hintergrundinfos zum Goldenen Buch der Landeshauptstadt Magdeburg
Das Goldene Buch der Stadt gibt es seit 1931. Eingerichtet wurde es während der Amtszeit von Oberbürgermeister Hermann Beims. Mitglieder des Magistrats trugen sich am 10. Mai 1931 als Erste in das Buch ein.

Die Einträge aus der Zeit zwischen 1931 und 1949 sind nicht mehr auffindbar. Von 1949 bis 1985 gab es ein Erinnerungsbuch, in das sich Gäste der Stadt eintrugen. Seit 1985 wird das Goldene Buch in der Tradition von 1931 weitergeführt. Der Eintrag ist eine besondere Ehrung für Personen, die die Stadt besuchen oder sich in besonderer Weise um Magdeburg verdient gemacht haben.

Eine Liste der Persönlichkeiten, die sich im Goldenen Buch eingetragen haben, ist im Internet unter www.magdeburg.de/Start/Bürger-Stadt/Stadt/Goldenes-Buch verfügbar.
- Anzeigen -