Hilfsnavigation

Pressearchiv "Bleib sauber Magdeburg"
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Pressearchiv "Bleib sauber Magdeburg"

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen zur Aktion "Bleib sauber Magdeburg"
Presse

„Magdeburg putzt sich!": Mehr als 8.300 engagierte Bürger beteiligten sich am diesjährigen Frühjahrsputz - Stadtverwaltung würdigte Engagement von 345 Aktionsgruppen

Die Landeshauptstadt hat sich am 30. April am „Mückenwirt“ offiziell bei den Aktionsgruppen des Frühjahrsputzes „Magdeburg putzt sich!“ 2016 bedankt. In diesem Jahr folgten 8.364 Magdeburgerinnen und Magdeburger dem Aufruf der Stadtverwaltung und ihrer Partner.
Abschlussveranstaltung Magdeburg putzt sich 2016
Abschlussveranstaltung "Magdeburg putzt sich" 2016
„Mein Dank gilt allen Vereinen, Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen für ihr Engagement in unserer Stadt", würdigte die Leiterin des Städtischen Abfallwirtschaftsbetriebes, Doris König, die Einsätze aller Teilnehmer der diesjährigen Frühjahrsputzaktion. „Mit ihrer Unterstützung haben die Akteure Verantwortung für Magdeburg dokumentiert und einen Beitrag zur Verschönerung der Landeshauptstadt geleistet!"

Zur Würdigung des Engagements hatte die Stadtverwaltung jeweils einen Verantwortlichen aller Aktionsgruppen zum „Mückenwirt“ eingeladen. Zum Dank überreichte Doris König jeweils eine Urkunde und eine Wertstofftasche, einen kleinen Bio-Eimer sowie einen Beutel mit dem Logo der Aktion „Bleib sauber Magdeburg!". Im Anschluss wurde in geselliger Runde auf den Erfolg der diesjährigen Frühjahrsputzaktion zurückgeblickt. Dazu hatten das Müllheizkraftwerk Rothensee (MHKW) und der „Mückenwirt“ Speisen und Getränke zur Verfügung gestellt.

Als besonderes Dankeschön verloste die Stadtverwaltung bei einer Tombola für die Vertreter der Aktionsgruppen attraktive Preise. Dazu gehören unter anderem Eintrittskarten für den Elbauenpark, den Zoo und das Puppentheater sowie verschiedene Einkaufsgutscheine. Preise stellten auch die MVB, der Abtshof, das City Carré, der Verband der Gartenfreunde, der Stadtsportbund, SWM, die ÖSA und die Stadtsparkasse zur Verfügung.

Ein Dankeschön übermittelte Doris König während der Ehrung auch den Partnern von „Magdeburg putzt sich!": dem Müllheizkraftwerk Rothensee, dem „Mückenwirt“, dem Verband der Gartenfreunde, der Lokalredaktion der Magdeburger Volksstimme, dem Magdeburger Anglerverein, dem Stadtsportbund Magdeburg, der Arbeitsgemeinschaft der Magdeburger Wohnungsgenossenschaften, dem Stadtmarketing Pro Magdeburg, der Freiwilligenagentur und den 22 Arbeitsgruppen Gemeinwesenarbeit in den Stadtteilen.

„Durch die Unterstützung unserer Partner fand der gemeinsame Aufruf in der Magdeburger Bevölkerung wieder eine beeindruckende Resonanz", betonte die Leiterin des Städtischen Abfallwirtschaftsbetriebes.

Beginn des diesjährigen Frühjahrsputzes war am 18. März. Der Stadt wurden im Rahmen des Frühjahrsputzes insgesamt 345 Aktionen mit 8.364 Personen gemeldet. In 356 kostenlos bereitgestellten Containern entsorgte der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb mehr als 536 Tonnen Müll und Abfälle, die bei Aktionen von Kleingarten- und Sportvereinen, Bürgerinitiativen, Kindertageseinrichtungen und Jugendklubs, dem Anglerverband und Schulen gesammelt wurden. Im Vorjahr beteiligten sich 8.708 Akteure in ebenfalls 345 Aktionen am Frühjahrsputz. Sie sammelten rund 520 Tonnen Müll ein.

Doris König appellierte an die Magdeburger, sich auch künftig für eine saubere Umwelt und damit für eine schönere Stadt zu engagieren. „Grundsätzlich ist eine Stadt wie Magdeburg bei der Einhaltung von Ordnung und Sauberkeit immer auf das Engagement ihrer Bürger angewiesen. Jeder Einzelne kann vor der eigenen Haustür und in der Nachbarschaft darauf achten, dass Abfall nicht in Grünanlagen landet, keine wilden Müllkippen entstehen und Hundehalter die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner beseitigen."

Im nächsten Jahr wird es eine Neuauflage der Aktion geben, bei der die Stadt wieder auf die starke Unterstützung der Bevölkerung setzt.

Bildergalerien

IMG_3130
IMG_3130
IMG_3131
IMG_3131
IMG_3138
IMG_3138
IMG_3140
IMG_3140
IMG_3149
IMG_3149
IMG_3153
IMG_3153
IMG_3157
IMG_3157
IMG_3162
IMG_3162
IMG_3168
IMG_3168
IMG_3170
IMG_3170
IMG_3173
IMG_3173
IMG_3194
IMG_3194
IMG_3206
IMG_3206
IMG_3207
IMG_3207
IMG_3209
IMG_3209
IMG_3210
IMG_3210
IMG_3126
IMG_3126
IMG_3133
IMG_3133

IMG_3193
IMG_3193
IMG_3188
IMG_3188
IMG_3187
IMG_3187
IMG_3185
IMG_3185
IMG_3180
IMG_3180
IMG_3181
IMG_3181
IMG_3178
IMG_3178
IMG_3167
IMG_3167
IMG_3165
IMG_3165
IMG_3150
IMG_3150
IMG_3152
IMG_3152
IMG_3211
IMG_3211

OB Dr. Lutz Trümper würdigte Engagement von 313 Aktionsgruppen

28. April 2012. „Magdeburg putzt sich!": Mehr als 7.800 engagierte Bürger beteiligten sich am diesjährigen Frühjahrsputz

Abschlußaktion Magdeburg putzt sich 2012

„Mein Dank gilt allen Vereinen, Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen für ihr Engagement in unserer Stadt", würdigte Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper die Einsätze aller Teilnehmer der diesjährigen Frühjahrsputzaktion. „Mit ihrer Unterstützung haben die Akteure Verantwortung für Magdeburg dokumentiert und einen Beitrag zur Verschönerung der Landeshauptstadt geleistet."
Zur Würdigung des Engagements hatte die Stadtverwaltung jeweils einen Verantwortlichen aller Aktionsgruppen zum „Mückenwirt“ eingeladen. Zum Dank überreichte Dr. Lutz Trümper jeweils eine Urkunde und ein kleines Präsent mit dem Logo der Aktion „Bleib sauber Magdeburg!". Im Anschluss wurde in geselliger Runde auf den Erfolg der diesjährigen Frühjahrsputzaktion zurückgeblickt. Dazu hatten das Müllheizkraftwerk Rothensee (MHKW), die Colbitzer Heidebrauerei und der „Mückenwirt“ Speisen und Getränke zur Verfügung gestellt.

Als besonderes Dankeschön verloste die Stadtverwaltung bei einer Tombola für die Vertreter der Aktionsgruppen attraktive Preise. Dazu gehören unter anderem Jahreskarten für den Elbauenpark, eine Monatskarte für die MVB, Freifahrten auf der Herbstmesse, Eintrittskarten für den Zoo, das Theater Magdeburg und das Puppentheater, Fahrten mit der Weißen Flotte sowie Einkaufsgutscheine für das Allee-Center, das City Carré und den Praktiker-Baumarkt. Preise stellten auch das Müllheizkraftwerk Rothensee, der Abtshof, der Verband der Gartenfreunde, die SWM, die Polizeidirektion, die ÖSA und die Stadtsparkasse zur Verfügung.

Ein Dankeschön übermittelte der Oberbürgermeister während der Ehrung auch den Partnern von „Magdeburg putzt sich!": dem Müllheizkraftwerk Rothensee, dem „Mückenwirt“, der Lokalredaktion der Magdeburger Volksstimme, dem Verband der Gartenfreunde, dem Magdeburger Anglerverband, dem Stadtsportbund Magdeburg, der Arbeitsgemeinschaft der Magdeburger Wohnungsgenossenschaften, dem Stadtmarketing Pro Magdeburg, dem Jugendforum, der Freiwilligenagentur und den Arbeitsgruppen Gemeinwesenarbeit in den Stadtteilen.
„Durch die Unterstützung unserer Partner fand der gemeinsame Aufruf in der Magdeburger Bevölkerung wieder eine beeindruckende Resonanz", betonte Dr. Lutz Trümper.

Der Stadt wurden im Rahmen des Frühjahrsputzes insgesamt 313 Aktionen mit 7.875 Personen gemeldet. In 321 kostenlos bereitgestellten Containern entsorgte der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb mehr als 435 Tonnen Müll und Abfälle, die bei Aktionen von Kleingarten- und Sportvereinen, Bürgerinitiativen, Kindertageseinrichtungen und Jugendklubs, dem Anglerverband und Schulen gesammelt wurden. Im Vorjahr beteiligten sich 6.752 Akteure am Frühjahrsputz.
Der Oberbürgermeister appellierte an die Magdeburger, sich auch künftig für eine saubere Umwelt und damit für eine schönere Stadt zu engagieren. „Grundsätzlich ist eine Stadt wie Magdeburg bei der Einhaltung von Ordnung und Sauberkeit immer auf das Engagement ihrer Bürger angewiesen. Jeder Einzelne kann vor der eigenen Haustür und in der Nachbarschaft darauf achten, dass Abfall nicht in Grünanlagen landet, keine wilden Müllkippen entstehen und Hundehalter die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner beseitigen."

Im nächsten Jahr wird es eine Neuauflage der Aktion geben, bei der die Stadt wieder auf die starke Unterstützung der Bevölkerung setzt.

Zahlen und Fakten zum Frühjahrsputz 2012*

Kleingartenvereine

Einsätze: 165
Teilnehmer: 4.125
Container: 190
Menge (t): 265,57

Sportvereine

Einsätze: 30
Teilnehmer: 647
Container: 34
Menge (t): 50,85

AG Gemeinwesenarbeit

Einsätze: 18
Teilnehmer: 374
Container: 18
Menge (t): 22,73

Bürgerinitiativen/-vereine

Einsätze: 48
Teilnehmer: 814
Container: 40
Menge (t): 42,66

Kitas

Einsätze: 32
Teilnehmer: 1.190
Container: 29
Menge (t): 42,26

KJFE

Einsätze: 2
Teilnehmer: 40
Container: 1
Menge (t): 1,50

Anglerverband

Einsätze: 9
Teilnehmer: 345
Container: 2
Menge (t): 2,10

Schulen / Horte

Einsätze: 8
Teilnehmer: 300
Container: 6
Menge (t): 6,50

Wohnungsunternehmen
Einsätze: 1
Teilnehmer: 40
Container: 1
Menge (t): 1,50

* Aufgeführt sind alle die Einsätze, die dem Städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb gemeldet wurden.

"Magdeburg putzt sich!" 2013: Oberbürgermeister dankt am Samstag mehr als 300 Aktionsgruppen

23. April 2013. Bislang 303 Einzelaktionen mit fast 8.000 Akteuren gemeldet

Magdeburg putzt sich
Für diese Woche sind im Rahmen des Frühjahrsputzes insgesamt 49 Aktionen geplant. Zu den Aktionsgruppen gehören der Magdeburger Anglerverein, die Evangelische Hoffnungsgemeinde, die Kindertageseinrichtungen „Die Wurzel“, „Nachtweide“, „Kinderland“, „Kunterbunt“, „Am Nordpark“, „Käferwiese“, „Klusweg“ und „Abenteuerland“, die Sportvereine TuS 1860 Magdeburg, MLV Einheit, Germania Olvenstedt und Roter Stern Sudenburg, der Magdeburger Ruderclub 1887, der Kneipp-Verein, die Arbeitsgruppe Gemeinwesenarbeit Alt Olvenstedt, der Verein „Kulturanker“, das Öko-Zentrum und -Institut Magdeburg (ÖZIM), der Bürger- und Heimatverein Diesdorf, Bürgerinitiativen in der Helmstedter Straße und der Kreuzbreite, der Deutsch-Aserbaidschanische Kulturverein, die Junge Union Magdeburg, der Verband der Gartenfreunde sowie die Kleingartenvereine „Erdenglück“, „Westring Plan II“, „Am Europaring“, „Am Klusweg“, „Nordfront“, „Hasengrund“, „Milchweg Innenhof“, „Bördepark 1987“, „Klosterhof“, „Erholung Buckau“, „Fort I“, „Nord-Südwest“, „Prießnitz“, „Friedensweiler“, „Prester“, „RB-Libelle“, „Albatros“, „Fort V“, „Westheim“, „Zitadelle“, „Rennetal“, „Bördepark“ und „Am Salbker See“.

Beginn des diesjährigen Frühjahrsputzes war am 16. März. Wegen des Winterwetters und der Temperaturen im März wurde der offizielle Aktionszeitraum um zwei Wochen bis zum 11. Mai verlängert. Ob vor der Haustür, an der Gartenanlage oder rund um das Vereinsgelände – weitere Aktionen sind jederzeit willkommen. Auch Sponsoren, die Geräte und Handwerkszeug zur Verfügung stellen oder die Putzakteure vor Ort mit einem Imbiss und Getränken versorgen möchten, sind gern gesehen.

Um alle Aktivitäten registrieren und jeweils einen Verantwortlichen der Gruppen zur Dankveranstaltung am 27. April beim Mückenwirt einladen zu können, wird darum gebeten, die einzelnen Aktionen unter der Rufnummer 5 40 47 00 beim Städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb anzumelden. Dort finden Akteure auch Hilfe, wenn es um den kostenlosen Abtransport von Abfällen oder die Bereitstellung von Müllcontainern geht. Auf Wunsch stellt der Abfallwirtschaftsbetrieb für die angemeldeten Aktionen Besen auf Leihbasis zur Verfügung.

OB und Partner der Stadtverwaltung gaben
Startschuss für „Magdeburg putzt sich!" 2014

5. März 2014. Schon 171 Aktionen mit über 4.900 Teilnehmern gemeldet

Die Landeshauptstadt Magdeburg sowie Wohnungsunternehmen und Vereine rufen auch in diesem Jahr alle Magdeburgerinnen und Magdeburger zum Frühjahrsputz auf. Unter dem Motto „Magdeburg putzt sich!" haben die Initiatoren einen gemeinsamen Appell unterzeichnet, um auch 2014 die Landeshauptstadt herauszuputzen. Der offizielle Aktionszeitraum beginnt am 15. März und endet am 26. April.

Startschuss für »Magdeburg putzt sich!

„Mit der tatkräftigen Unterstützung der Magdeburgerinnen und Magdeburger wollen wir die Landeshauptstadt nach dem kurzen und insgesamt milden Winter wieder herausputzen", so Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. „Ob vor der Haustür, an der Gartenanlage oder rund um das Vereinsgelände: Ich wünsche mir, dass sich auch 2014 möglichst viele Bürger, Vereine, Hausgemeinschaften, Behörden und Firmen für eine saubere Stadt engagieren."

Der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb stellt für den Frühjahrsputz wieder kostenlose Container für die Abholung der Abfälle zur Verfügung. „Damit unterstützen wir die vielfältigen Aktivitäten auf öffentlichen Flächen in Magdeburg“, so der Beigeordnete für Kommunales, Umwelt und Allgemeine Verwaltung Holger Platz. „Wir möchten jedoch auch in diesem Jahr darauf hinweisen, dass die Container nicht zur Beräumung von Kleingärten oder Lauben genutzt werden dürfen.“

2014 ist das Müllheizkraftwerk Rothensee (MHKW) erneut Hauptpartner bei der Umsetzung des Frühjahrsputzes. Zu den Leistungen des MHKW gehört unter anderem die finanzielle Unterstützung der diesjährigen Abschlussveranstaltung in der Gaststätte „Mückenwirt“. Auch die Betreiber des Mückenwirts haben den diesjährigen Aufruf unterzeichnet, um die Frühjahrsputzaktionen zu unterstützen.

Um alle Aktivitäten registrieren und jeweils einen Verantwortlichen der Akteursgruppen zur Abschlussveranstaltung mit Tombola am 26. April beim „Mückenwirt“ einladen zu können, wird darum gebeten, die einzelnen Aktionen wieder unter der Rufnummer 5 40 47 00 beim Städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb anzumelden. Dort finden Akteure auch Hilfe, wenn es um den kostenlosen Abtransport von Abfällen oder die Bereitstellung von Müllcontainern geht. Auf Wunsch stellt der Abfallwirtschaftsbetrieb für die angemeldeten Aktionen auch Besen auf Leihbasis zur Verfügung.

171 Aufräumaktionen mit mehr als 4.900 Akteuren wurden – vor allem von den Initiatoren des Frühjahrsputzes – dem Städtischen Abfallwirtschaftsbetrieb schon gemeldet. Zu den ersten Akteuren am 15. März gehören die Kleingartenvereine „Geselligkeit“, „An der Hegewiese“, „Am Rosenbusch“ „Sonnenschein“, „Prießnitz“, „Am Hopfengarten“, „Reseda“ und die Kita „Spielkiste“.

Partner der Aktion „Magdeburg putzt sich!" 2014 sind neben der Stadtverwaltung und dem MHKW auch der Verband der Gartenfreunde Magdeburg e.V., der Stadtmarketing Pro Magdeburg e.V., der Magdeburger Anglerverband e.V., die Arbeitsgemeinschaft der Magdeburger Wohnungsgenossenschaften, der Stadtsportbund Magdeburg e.V., die 22 Arbeitsgruppen Gemeinwesenarbeit in den Stadtteilen, die Freiwilligenagentur Magdeburg und der Lokalanzeiger der Magdeburger Volksstimme.

Abschlussveranstaltung

„Magdeburg putzt sich!": Mehr als 8.700 engagierte Bürger beteiligten sich am Frühjahrsputz 2015

25. April 2015. OB Dr. Lutz Trümper würdigte Engagement von 345 Aktionsgruppen
Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat sich heute am „Mückenwirt“ offiziell bei den Aktionsgruppen des Frühjahrsputzes "Magdeburg putzt sich!" 2015 bedankt. In diesem Jahr folgten 8.708 Magdeburgerinnen und Magdeburger dem Aufruf der Stadtverwaltung und ihrer Partner. Das ist nach 2014 das zweitbeste Ergebnis in der Geschichte von „Magdeburg putzt sich!“.

Startschuss für »Magdeburg putzt sich!

„Mein Dank gilt allen Vereinen, Gruppen, Initiativen und Einzelpersonen für ihr Engagement in unserer Stadt", würdigte Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper die Einsätze aller Teilnehmer der diesjährigen Frühjahrsputzaktion. „Mit ihrer Unterstützung haben die Akteure Verantwortung für Magdeburg dokumentiert und einen Beitrag zur Verschönerung der Landeshauptstadt geleistet!"

Zur Würdigung des Engagements hatte die Stadtverwaltung jeweils einen Verantwortlichen aller Aktionsgruppen zum „Mückenwirt“ eingeladen. Zum Dank überreichte Dr. Lutz Trümper jeweils eine Urkunde und jeweils ein T-Shirt mit dem Logo der Aktion „Bleib sauber Magdeburg!". Im Anschluss wurde in geselliger Runde auf den Erfolg der diesjährigen Frühjahrsputzaktion zurückgeblickt. Dazu hatten das Müllheizkraftwerk Rothensee (MHKW) und der „Mückenwirt“ Speisen und Getränke zur Verfügung gestellt.

Als besonderes Dankeschön verloste die Stadtverwaltung bei einer Tombola für die Vertreter der Aktionsgruppen attraktive Preise. Dazu gehören unter anderem Eintrittskarten für den Elbauenpark, den Zoo, das Theater Magdeburg und das Puppentheater sowie verschiedene Einkaufsgutscheine und Freifahrten auf der kommenden Herbstmesse. Preise stellten auch die MVB, die IG Innenstadt, der Abtshof, der Verband der Gartenfreunde, die Wohnungsbaugesellschaft (Wobau), die SWM, die ÖSA und die Stadtsparkasse zur Verfügung.

Ein Dankeschön übermittelte der Oberbürgermeister während der Ehrung auch den Partnern von „Magdeburg putzt sich!": dem Müllheizkraftwerk Rothensee, dem „Mückenwirt“, dem Verband der Gartenfreunde, der Lokalredaktion der Magdeburger Volksstimme, dem Magdeburger Anglerverein, dem Stadtsportbund Magdeburg, der Arbeitsgemeinschaft der Magdeburger Wohnungsgenossenschaften, dem Stadtmarketing Pro Magdeburg, der Freiwilligenagentur und den 22 Arbeitsgruppen Gemeinwesenarbeit in den Stadtteilen.

„Durch die Unterstützung unserer Partner fand der gemeinsame Aufruf in der Magdeburger Bevölkerung wieder eine beeindruckende Resonanz", betonte Dr. Lutz Trümper.

Beginn des diesjährigen Frühjahrsputzes war am 14. März. Der Stadt wurden im Rahmen des Frühjahrsputzes insgesamt 345 Aktionen mit 8.708 Personen gemeldet. In 365 kostenlos bereitgestellten Containern entsorgte der Städtische Abfallwirtschaftsbetrieb fast 520 Tonnen Müll und Abfälle, die bei Aktionen von Kleingarten- und Sportvereinen, Bürgerinitiativen, Kindertageseinrichtungen und Jugendklubs, dem Anglerverband und Schulen gesammelt wurden. Im Vorjahr beteiligten sich 9.447 Akteure am Frühjahrsputz.

Der Oberbürgermeister appellierte an die Magdeburger, sich auch künftig für eine saubere Umwelt und damit für eine schönere Stadt zu engagieren. „Grundsätzlich ist eine Stadt wie Magdeburg bei der Einhaltung von Ordnung und Sauberkeit immer auf das Engagement ihrer Bürger angewiesen. Jeder Einzelne kann vor der eigenen Haustür und in der Nachbarschaft darauf achten, dass Abfall nicht in Grünanlagen landet, keine wilden Müllkippen entstehen und Hundehalter die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner beseitigen."

- Anzeigen -