Hilfsnavigation

Fördergebiet Neustadt
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

„Freiraumaufwertung entlang der Lübecker Straße“ hat begonnen - Bauarbeiten im Fördergebiet Neustadt/Land bewilligt knapp 195.000€

Die im vergangenen Jahr angekündigten Bauarbeiten zur Freiraumaufwertung entlang der Lübecker Straße haben begonnen. Im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ (Programmjahr 2012/ Fördergebiet Neustadt) wurden dafür Fördermittel in Höhe von 194.310 Euro vom Land bewilligt. Die Gesamtmaßnahme beinhaltet sowohl die Planung als auch die Bauarbeiten selbst.

Vermessung Foto von Denis Junker - Fotolia

Die Bewilligung erfolgte auf Grundlage des Integrierten Handlungskonzeptes, dessen Umsetzung vom Geschäftsstraßenmanagement (GSM) vor Ort begleitet wird. Geplant wurde die Freiraumaufwertung vom Planungsbüro SGW-Ingenieurgesellschaft Magdeburg mbH, Ingenieure für Objektplanung und Bauüberwachung; umgesetzt wird sie von der Firma Haltern und Kaufmann aus Meitzendorf. Anfang März dieses Jahres haben die Bauarbeiten begonnen, die bis Ende Juli 2016 beendet sein sollen.

Aufgewertet wird die Lübecker Straßen auf beiden Seiten zwischen der Haldensleber Straße/ Heinrichstraße und der Mittagstraße. Das Hauptaugenmerk bei der Sanierung liegt dabei auf den vorhandenen straßenbegleitenden Grünstreifen. Diese werden im Zuge der Baumaßnahmen einheitlich gestaltet, teilweise vergrößert oder mehrere Baumscheiben miteinander verbunden und begrünt. Begonnen wurde auf der westlichen Seite der Lübecker Straße mit dem Abschnitt vor dem Platz am Gesundheitsamt. Die weiteren Abschnitte folgen bis zur Mittagstraße und von dort aus auf der südlichen Seite zurück bis zur Heinrichsstraße.

Die Arbeiten im Abschnitt Ritterstraße bis Moritzstraße, insbesondere der Bereich um die Straßenbahnhaltestelle, werden für erhebliche Behinderungen sorgen. Dort sollen die vorhandenen Bäume eine begehbare Baumscheibe erhalten, um eine bessere Nutzbarkeit und höhere Sicherheit für die Fahrgäste zu erreichen. Um die Behinderungen so gering wie möglich zu halten, sollen diese Arbeiten während der Pfingstferien erfolgen.

Für die bereits im Vorjahr gefällten Bäume sollen bis Ende April 14 neue Robinien gepflanzt werden. In den Grünstreifen wird Rasen angesät und im Herbst dieses Jahres eine Blumenzwiebelmischung eingebracht. Aufgrund des hohen Bedarfs werden, dort wo es möglich ist, Fahrradanlehnbügel vor den Geschäften angeordnet.

Auf der östlichen Seite der Lübecker Straße, für den Abschnitt zwischen Heinrichstraße und Kastanienstraße, ist ein gesonderter Fördermittelantrag gestellt worden, da aufgrund der massiven Gehwegschäden die zur Verfügung stehenden Fördermittel zur Sanierung nicht ausreichen.

- Anzeigen -