Hilfsnavigation

Betreiberwechsel Ratskeller
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Magdeburger Ratskeller ab 1. Juli mit neuem Betreiber - Verträge sind unterzeichnet

Die Zukunft des traditionsreichen Magdeburger Ratskellers ist gesichert: Ab 1. Juli 2016 übernimmt Matthias Nawroth die Geschäfte. Der neue Betreiber wird zudem einen Freisitz auf dem Martin-Luther-Platz – der Grünfläche südlich des Rathauses – bewirtschaften. Der Ratskeller ist seit Mitte Januar dieses Jahres geschlossen, weil der bisherige Betreiber den Pachtvertrag gekündigt hatte.
Eingangstür Ratskeller
„Wir freuen uns sehr, dass Dank der erneuten, deutschlandweiten Ausschreibung ein neuer Betreiber für den Ratskeller gefunden wurde“, so Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. „Noch mehr freut uns, dass es mit Matthias Nawroth ein gestandener Gastronom ist, der viele Jahre schon in Magdeburg arbeitet und sich hier auskennt. Wir sind zuversichtlich, dass er dem mehr als 380 Jahre alten Gastronomiebetrieb neues Leben einhaucht und dieser eine feste Größe in Magdeburgs Restaurantszene und beliebter Anlaufpunkt für Einheimische und Gäste bleibt.“
 
Der bisherige Betreiber des Ratskellers – die FS Bremen GmbH – hatte im vergangenen Jahr den Pachtvertrag mit dem Kommunalen Gebäudemanagement (KGm) gekündigt und den Betrieb zum 18. Januar eingestellt. Nach zwei Ausschreibungsrunden konnte mit Matthias Nawroth ein neuer Betreiber gefunden werden. Der 41-Jährige ist seit mehr als 20 Jahren in der Gastronomie/ Hotellerie tätig und wohnt in Magdeburg. Er hat mit dem KGm einen Vertrag für die Räumlichkeiten im Alten Rathaus und mit dem Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg (SFM) für den Martin-Luther-Platz geschlossen.

 „Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und bin mir sicher, den Ratskeller wieder zu der Bedeutung zu verhelfen, die er als erstes Haus am (Markt-)Platz verdient“, sagte Matthias Nawroth nach der Vertragsunterzeichnung. Der Vertrag mit dem SFM sieht vor, dass auf dem Martin-Luther-Platz ein stilvoller Biergarten etabliert wird, der „Ratsgarten“ heißen soll und dessen Bewirtschaftung autonom vom Ratskeller ermöglicht wird. „In diesem Jahr testen wir den Freisitz-Betrieb noch. Im kommenden Jahr möchte ich den Biergarten angelehnt an den Bauhaus-Stil gestalten“, betont der neue Ratskeller-Pächter. „Natürlich beinhaltet der Vertrag auch die Klausel, dass die Fläche für den Historischen Weihnachtsmarkt frei ist.“

Ratskeller

In der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts begannen die Innungen am Alten Markt, Häuser mit Kaufhallen zu errichten. Der heutige Ratskeller war die Halle, die den Kürschnern und Gewandschneidern als Lager diente. Mit 41 Metern Länge und 11 Metern Breite stellte der Ratskeller für die damalige Zeit eine stattliche Halle dar. Im Jahre 1325 wurde im Ratskeller, im heutigen Bischofssaal, bei Auseinandersetzungen zwischen dem Erzbischof und Stadtbürgern Erzbischof Burchard III. ermordet. Die Stadt wurde daraufhin mit dem Bann beschlagen.
 
Als am 10. Mai 1631 Magdeburg von den kaiserlichen Truppen Tillys in Schutt und Asche gelegt wurde, überstand der Ratskeller diesen Angriff. Seit dieser Zeit dient der Ratskeller nun schon als Gaststätte und Restaurant. Auch bei der zweiten schweren Zerstörung der Stadt am 16. Januar 1945 – bei der das Rathaus schwer getroffen wurde – blieb das historische Restaurant „Ratskeller“ unversehrt, so dass der Gaststättenbetrieb weitergeführt werden konnte.
 
Nach der Wiedervereinigung wurde das Restaurant im Juli 1991 geschlossen, komplett renoviert und am 18. Mai 1993 wiedereröffnet. Nach seiner Schließung im Januar 2016 bekommt der Ratskeller am 1. Juli 2016 mit Matthias Nawroth seinen neuen Betreiber.

 

- Anzeigen -