Flutstelen erinnern an Elbe-Hochwasser
Hilfsnavigation
Informationen zur Ottostadt Twitter Facebook Youtube

Sprachauswahl

Volltextsuche
  • Header otto baut vielfältig
  • Header otto sieht grün
  • Kostümführung mit Kaiser Otto ©Magdeburg Marketing, Andreas Lander
  • Stadtsilhouette Magdeburg ©Andreas Lander
  • Tourist Information, Breiter Weg 22 ©Magdeburg Marketing Foto:Andreas Lander
  • Headerbild_Tousimus+Freizeit
  • header Veranstaltung
Seiteninhalt

Flutstelen zur Erinnerung an die Elbe-Hochwasser 2002 und 2013

Dr. Scheidemann, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, hat am 7. April im Namen der Landeshauptstadt die Flutstelen am Petriförder Magdeburg entgegengenommen. Die Stelen sind ein Geschenk des Rotary Clubs Magdeburg Otto von Guericke und sollen an die Elbe-Hochwasser in den Jahren 2002 und 2013 sowie das gesellschaftliche Engagement der zahlreichen Fluthelfer erinnern.
Enthüllung Flutstelen zur Erinnerung an die Elbe-Hochwasser 2002 und 2013
Enthüllung Flutstelen zur Erinnerung an die Elbe-Hochwasser 2002 und 2013
„Ohne das herausragende Engagement der vielen professionellen und freiwilligen Helfer aus ganz Deutschland wären die Hochwasserschäden in den Jahren 2002 und 2013 in unserer Stadt um ein Vielfaches größer gewesen“, blickt Dr. Scheidemann zurück. „Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass heute die Flutstelen eingeweiht wurden, die daran erinnern.“

Die Idee zu den Flutstelen stammt vom Rotary Club Magdeburg Otto von Guericke, der auch für das Sponsoring und die Umsetzung verantwortlich ist. Für die bauliche Realisierung verwendete die Magdeburger Firma Paul Schuster GmbH Originalsäulen aus der historischen Villa Hubbe auf dem Werder. Diese wurden von der Familie Schuster in den 1980er Jahren geborgen, nachdem die Säulen für die Entsorgung vorgesehen waren.

In den Jahren 2002 und 2013 unterstützten in Magdeburg mehr als 20.000 professionelle und freiwillige Helfer den Kampf gegen das Hochwasser. Sie halfen beim Befüllen der Sandsäcke und deren Verbau, bei der Versorgung der Einsatzkräfte, nahmen Menschen auf, die ihre Häuser verlassen mussten oder halfen beim Aufräumen. Darüber hinaus gab es vielfältige Aktionen und Initiativen zur Motivation und Unterstützung der Helfer in unbekannter Zahl.

Wie ist das Wetter?

01d
12 °C
Wind
17 km/h
Luftfeuchte
87%
Luftdruck
1024 hPa
Niederschlag
---
Sonnenaufgang
06:07 Uhr
Sonnenuntergang
20:24 Uhr
Stand: 21.08.2017 06:14 Uhr
Output erzeugt: 21.08.2017 06:15:07

Veranstaltungen

Terminsuche
 

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

FavoritenAktuelle Seite zu eigenen Favoriten hinzufügen

- Anzeigen -