Hilfsnavigation

Festschrift 1050 Jahre Sohlen
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Ortschaftsrat Beyendorf-Sohlen veröffentlicht Festschrift zum 1050-jährigen Jubiläum Sohlens

Nach der Festveranstaltung zum 1050-jährigen Bestehen Sohlens im vergangenen Jahr hat der Ortschaftsrat jetzt eine feierliche Chronik zu diesem Anlass veröffentlicht. Die Festschrift blickt auf die ereignisreiche, vielfältige und langjährige Geschichte Sohlens zurück.
St.-Petri-Kirche Beyendorf
An wirtschaftlicher Bedeutung gewann die Ortschaft vor allem im Mittelalter und in der frühen Neuzeit durch ihre umfangreiche Salzindustrie. 1950 vereinigten sich die Gemeinden Beyendorf und Sohlen. 2001 wurde Beyendorf-Sohlen in das Gebiet der Elbestadt eingemeindet und ist der jüngste Stadtteil Magdeburgs. Somit ist die Landeshauptstadt Magdeburg ein Teil der Sohlener Geschichte und Sohlen umgekehrt ein Teil der Stadtgeschichte Magdeburgs.

In den letzten Jahren hat sich auch dieser Magdeburger Stadtteil deutlich verändert und weiterentwickelt. Wichtige Straßen, Wege und Plätze der Ortschaft wurden ausgebaut und saniert, der Ortsteil erhielt ein neues Feuerwehrhaus für die Beyendorfer sowie Sohlener Feuerwehr und auch die Kindertagesstätte „Kleiner Maulwurf“ konnte wieder eröffnet werden. Das Gemeinwesen in der schönen Doppelgemeinde ist geprägt von einem großen bürgerschaftlichem Engagement, einem starken Ortsverband und einem aktiven Heimatverein. Bauwerke wie beispielsweise die Kirchen „St. Petri“ und „St. Egidius“, ehemalige Gutshäuser und das Naherholungsgebiet „Sohlener Berge“ formen sowohl das Stadtteilbild als auch das Bild der Landeshauptstadt.

Die gesamte Festschrift zum 1050-jährigen Jubiläum können Sie hier nachlesen.

- Anzeigen -