Hilfsnavigation

EinBlick ins Rathaus startet im April
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

EinBlick ins Rathaus startet im April

Nur wer umfassend informiert wird, kann sich beteiligen. Im Rahmen der Teilnahme der Landeshautstadt Magdeburg am BMBF-Städtewettbewerb Zukunftsstadt wird das Projekt EinBlick ins Rathaus wiederbelebt. An 13 Terminen im Zeitraum vom 4. April bis 8. April führt der Verein Beteiligung gestalten Schulklassen und Jugendgruppen (ab 14 Jahren) kostenfrei durch das Magdeburger Rathaus. Neben einem exklusiven Blick hinter die Kulissen der Kommunalpolitik, gibt einen Einblick in die Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger. Zum Ende jeder Veranstaltung werden die Jugendlichen nach ihren Ideen für Magdeburgs Zukunft gefragt.

Magdeburger Rathaus mit Roland
Magdeburger Rathaus mit Roland

EinBlick ins Rathaus bietet interessierten Schulklassen und Jugendgruppen die Möglichkeit das Magdeburger Rathaus mit seiner Historie und der aktuellen kommunalpolitischen Arbeit kennenzulernen. Vom 4. bis 8. April können Schulklassen und Jugendgruppen ab 13 Jahren an den kostenfreien Touren teilnehmen – ob als Ergänzung zum Unterricht oder Ausflug für Interessierte. Neben historischen Informationen zu den entsprechenden Räumen liegt der Schwerpunkt auf der politischen Bildung. Dabei wird sowohl die Genese von politischen Entscheidungen erläutert als auch eine Übersicht zu Beteiligungsmöglichkeiten gegeben. Die einzelnen Räume mit deren Funktionen sind ebenso Bestandteil des Informationsangebotes wie Ansprechpartner_innen im Rathaus. Zu den Highlights gehört neben der Besichtigung des Ratssaals auch der Besuch im Dienstzimmers des Oberbürgermeisters.

Den Abschluss bildet ein Beteiligungs-Café, bei dem die Schülerinnen und Schüler in angenehmer Atmosphäre ihre Ideen zur Zukunft Magdeburgs diskutieren und ein gemeinsames Bild der Stadt im Jahr 2030 entstehen lassen können. Die Ergebnisse werden grafisch zusammengefasst und mit den Ergebnissen anderer Touren kombiniert, sodass ein gemeinsames Bild entsteht, wie Magdeburg 2030 aussehen könnte.

Um sich neben der Führung einen Überblick über das Rathaus zu verschaffen, bietet ein virtueller Rundgang die Möglichkeit sich bereits im Vorfeld zu informieren oder das neu erworbene Wissen zu Hause und mit Freunden online zu teilen. Dazu stehen 360 Grad-Ansichten, Videos und Fotos sowie informative Texte zur Verfügung.

Ihr Interesse wurde geweckt? So geht es weiter:

Folgende Termine stehen zur Verfügung:

  • Montag, 4. April 2016 8.00 Uhr, 10.30 Uhr, 13.00 Uhr
  • Dienstag, 5. April 2016 8.00 Uhr, 10.30 Uhr, 13.00 Uhr
  • Mittwoch, 6. April 2016 9.00 Uhr
  • Donnerstag, 7. April 2016 8.00 Uhr, 10.30 Uhr, 13:00 Uhr
  • Freitag, 8. April 2016 8.00 Uhr, 10.30 Uhr, 13:00 Uhr

Wir freuen uns über Anmeldungen aller Schulformen. Sprechen Sie die Verantwortlichen bei  Förderschwerpunkten einfach an.

Hintergrund

Mit der OTTOVision2030+ beteiligt sich die Landeshauptstadt Magdeburg gegenwärtig an der ersten Phase des Wettbewerbes „Zukunftsstadt“, welche bis Mai 2016 angelegt ist. Der Wettbewerb „Zukunftsstadt“ startet im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gemeinsam mit Wissenschaft im Dialog.

Die Veranstaltungsreihe EinBlick ins Rathaus  ist integraler Bestandteil des Magdeburger Beitrages und wird in Kopperation mit Beteiligung gestalten e.V. umgesetzt. Der Vereinsetzt sich für mehr Beteiligung ein und fördert sie durch Information, Bildung und bürgerschaftliches Engagement.

Der Wettbewerb „Zukunftsstadt“ zeigt, wie Bürger und Forschung schon heute dazu beitragen können, Städte nachhaltig und lebenswert zu gestalten. Bürger, Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung entwickeln gemeinsam Visionen für die Zukunft ihrer Kommunen und erproben diese vor Ort: Es geht um sichere Energie, um klimaangepasstes Bauen, bezahlbares Wohnen, um Arbeiten, Freizeit, Kultur, Bildung, Mobilität und vieles mehr.


Informationen zur OTTOVision2030+ und zum Wettbewerb Zukunftsstadt sind auf der Internetseite der Ottostadt Magdeburg unterwww.magdeburg.de/zukunftsstadt verfügbar.

KONTAKT

Beteiligung gestalten e.V.
Kevin Lüdemann
E-Mail:info@beteiligung-gestalten.de

www.beteiligung-gestalten.de

 

Zwischenüberschrift

 

Externer Link: bmbf Externer Link: wissenschaftsjahr_Zukunftstadt
 Externer Link: Wettbewerbslogo_Magdeburg_Zukunftsstadt

 

 

- Anzeigen -