Hilfsnavigation

Korrigierte Wahlbenachrichtigungen und Briefwahlunterlagen werden versandt
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Korrigierte Wahlbenachrichtigungen und Briefwahlunterlagen werden versandt - Beantragung der Briefwahlunterlagen im Internet möglich

Ab 17. Februar startet der Versand der Briefwahlunterlagen an alle Wahlberechtigten, die diese bereits beantragt haben. Briefwahlunterlagen können per Fax, Brief oder online im Internet unter www.magdeburg.de/info/briefwahl beantragt werden. Ab 22. Februar ist dann zusätzlich die Beantragung der Briefwahlunterlagen in der Briefwahlstelle möglich.
Neue Wahlurne

 

Die in der vergangenen Woche mit falschen Daten versandten Wahlbenachrichtigungen werden durch korrigierte Benachrichtigungen ersetzt. Der Versand dieser 50.000 korrigierten Wahlbenachrichtigungen erfolgt in den nächsten zwei Tagen.

Alle Benachrichtigungen beinhalten ein Infoschreiben, das auf grünem Papier gedruckt wurde. In dem Schreiben informiert das Wahlamt über die Gründe für den erneuten Versand. Zudem wird darauf hingewiesen, dass ein Missbrauch durch mehrmaliges Wählen ausgeschlossen ist, da im Wählerverzeichnis jede Stimmabgabe und jeder beantragte Wahlschein vermerkt werden. Briefwahlanträge, die bereits auf Grundlage der ersten Wahlbenachrichtigung beantragt wurden, werden trotzdem bearbeitet.

Bei Rückfragen zur Wahlbenachrichtigung und zu den Briefwahlunterlagen stehen die Mitarbeiterinnen der Briefwahlstelle unter den Rufnummern 03 91/5 40 29 93 und 5 40 24 67 zur Verfügung.

- Anzeigen -