Hilfsnavigation

Wanzleber Chaussee 22
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Nutzung, derzeit
Das zweigeschossige, vollunterkellerte Gebäude steht seit dem 31.10.2015 leer und ist frei von Mietoder Pachtverträgen.

zulässige Nutzung

Im Flächennutzungsplan ist der Bereich als Mischbaufläche dargestellt. Die Nutzbarkeit richtet sich nach § 35 des BauGB (Außenbereich). Eine Umnutzung zum Wohngebäude bedarf einer Genehmigung durch das Bauordnungsamt.

Medienversorgung
Hausanschlüsse für Trinkwasser, Elektroenergie und Telekommunikation sind vorhanden. Für die Abwasserentsorgung existiert auf dem Friedhofsgelände eine Sammelgrube. Der Erwerber hat auf eigene Kosten die abflusslose Sammelgrube auf dem Kaufgrundstück zu errichten. Auf dem Grundstück befindet sich eine Sickergrube für Niederschlagswasser.

Katasterdaten
Flur 606
Flurstück 66/1
Verkaufsgröße ca. 1.160 m²

Lagebeschreibung
Das Grundstück liegt direkt an der Wanzleber Chaussee im Stadtteil Ottersleben. Östlich angrenzend befindet sich der Groß Ottersleber Friedhof und westlich eine Gärtnerei.

Erreichbarkeit
Anbindung Stadtmitte                ca. 9 km
Anbindung Magdeburger Ring   ca. 2,2 km
Anbindung A 14                        ca. 1,4 km
Anbindung Buslinien 53 u. 54    ca. 600 m

Besonderheiten

Baujahr 1926 als Zweifamilienhaus für die Friedhofswärter.
Nettogrundfläche – Keller, EG, OG und DG je ca. 69 m². Dachgeschoss ist nicht ausgebaut.

Das Gebäude wurde in den letzten 20 Jahren teilweise saniert. Dabei wurden Dach, Fenster (tlw. mit Rollläden) und Fassade erneuert. Feuchteschäden sind vorhanden. Weiterhin wurde eine Ölzentralheizung eingebaut (inkl. Öltanks mit einem Volumen von 3.600 Litern). Das Grundstück ist vom Erwerber wie es steht und liegt zu übernehmen. Das Grundstück ist bereits eingefriedet und eine Gartenlaube ist mit zu übernehmen. Die Garagen werden durch die Landeshauptstadt Magdeburg zurückgebaut.

Derzeit teilt sich das Verkaufsobjekt die Grundstückszufahrt mit dem angrenzenden Friedhof. Durch den Erwerber ist parallel zur bestehenden Zufahrt eine eigene Grundstückzufahrt mit einer Breite von 3 m zu beantragen und zu schaffen.

Für den Verkaufsgegenstand gibt es keine Eintragungen in den Abteilungen II und III im Grundbuch. Für das Grundstück besteht nach dem derzeitigen Kenntnisstand kein Altlastverdacht.

Es wird darauf hingewiesen, dass bei Veränderungen am Baumbestand die Baumschutzsatzung der Stadt Magdeburg zu beachten ist.

Das bebaute Grundstück ist zum Verkauf vorgesehen. Der Verkauf erfolgt freibleibend nach Höchstgebot. Alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Durchführung des Vertrages stehen einschließlich der Vermessungskosten, hat der Erwerber zu tragen. Die Kaufverhandlungen werden vorbehaltlich der Zustimmung der Städtischen Gremien geführt.

Gebote:
Schriftliche Gebote (Kaufpreis bzw. Erbbauzins) sind in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift Kaufangebot und der Bezeichnung des Grundstücks bis zum 29.01.2016 an die

               Landeshauptstadt Magdeburg
               Der Oberbürgermeister
               Fachbereich Liegenschaftsservice
               Fachdienst Grundstücksmanagement
               39090 Magdeburg zu richten.

Verfristet eingehende Angebote bleiben unberücksichtigt.

Flurkarte
Flurkarte

- Anzeigen -