Hilfsnavigation

Neurowissenschaftliche Spitzenforschung
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Neurowissenschaftliche Spitzenforschung

Magdeburg wurde mit der Eröffnung eines Leibniz-Wissenschaftscampus als Standort exzellenter neurowissenschaftlicher Forschung gestärkt. Das von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, dem Leibniz-Institut für Neurobiologie LIN und dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen DZNE getragene Forschungszentrum Center for Behavioral Brain Sciences CBBS erhielt am 2. Dezember 2015 durch die Leibniz-Gemeinschaft den Status als CBBS-ScienceCampus.

Das Center for Behavioral Brain Sciences (CBBS) wurde 2007 als Forschungszentrum der Otto-von-Guericke-Universität und des Leibniz-Institutes für Neurobiologie gegründet. Hier werden interdisziplinär neurowissenschaftliche Forschungsthemen bearbeitet. Seit 2015 wird das CBBS von der Leibniz-Gemeinschaft als Wissenschaftscampus gefördert

Damit stärkt die Leibniz-Gemeinschaft die bereits seit 2007 bestehende erfolgreiche Kooperation universitärer und außeruniversitärer Einrichtungen bei der neurowissenschaftlichen Forschung. So werden weitere Synergieeffekte geschaffen und Kompetenzen und Ressourcen, insbesondere zur Nachwuchsförderung, gebündelt. Künftig werden unter dem Dach des CBBS-ScienceCampus interdisziplinär Krankheiten wie Alzheimer oder Depressionen erforscht, Neuroprothesen und andere Innovationen in der Medizintechnik entwickelt sowie Lern- und Gedächtnisforschung betrieben.

Nach der Begrüßung durch den Direktor des Leibniz-Instituts für Neurobiologie, Prof. Dr. Eckart Gundelfinger, gratulierte der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, zur Etablierung des neurowissenschaftlich einzigartigen CBBS-ScienceCampus. Die enge Verzahnung und Vernetzung der Partner sei ein Symbol für die exzellente internationale Spitzenforschung am Standort Magdeburg.

Anschießend bezeichnete der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Prof. Dr.-Ing. Matthias Kleiner, die Entwicklung der neurowissenschaftlichen Forschung in Magdeburg als einzigartige Erfolgsgeschichte; die Gründung des CBBS-ScienceCampus sei „Leibniz at its best!“.

Die Festrede „Ausbruch aus der Stille: Lernen und Hirnkommunikation“ hielt der international renommierte Neurobiologe Prof. Dr. Niels Birbaumer.

Mehr Informationen unter http://www.cbbs.eu/

- Anzeigen -