Hilfsnavigation

Städtepartnerschaftswegweiser eingeweiht
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Städtepartnerschaftswegweiser eingeweiht – Pfahl verweist auf die sieben Partnerstädte Magdeburgs

Am Alten Rathaus ist am 29. September ein Wegweiser aufgestellt worden, der die Entfernungen und Himmelsrichtungen der einzelnen Partnerstädte der Landeshauptstadt Magdeburg veranschaulichen soll. Nach Abstimmung mit dem Dezernat für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr sowie dem Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe Magdeburg (SFM) wurde als Standort ein Platz südlich des Alten Rathauses ausgewählt. Bei der Einweihung waren neben Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper auch Vertreter aller Stadtratsfraktionen und Mitglieder des Beirats für Städtepartnerschaften anwesend.

OB Dr. Lutz Trümper weiht Städtepartnerschaftswegweiser ein [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]

Der Wegweiser wurde als Pfahlkonstruktion mit den einzelnen Hinweisschildern in die entsprechende Himmelsrichtung und den dazugehörigen Entfernungsangaben für die Partnerstädte errichtet. Am dichtesten liegt Braunschweig in Niedersachsen, das nur 90 Kilometer von Magdeburg entfernt liegt. Danach folgen das polnische Radom mit 662 Kilometer, Le Havre in Frankreich (1007 km), Sarajewo, die Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas (1051 km) und die ukrainische Partnerstadt Saporoshje (1662 km). Mehrere tausend Kilometer entfernt liegen das US-amerikanische Nashville (7441 km) und Harbin in China (7504 km).

Die Landeshauptstadt Magdeburg hat derzeit sieben Partnerstädte, mit denen aktive Partnerschaften gelebt werden. Die Partnerschaften mit den Städten Sarajevo (seit 1977), Braunschweig (seit 1987), Nashville (seit 2003), Saporoshje, Radom und Harbin (alle seit 2008) und Le Havre (seit 2011) haben aus den verschiedensten Gründen eine hohe Bedeutung für die Landeshauptstadt Magdeburg. Diese Bedeutung soll durch den Wegweiser auch außerhalb des Rathauses optisch dargestellt werden. Ein solcher Wegweiser hat zum einen Informationsgehalt für die Besucher der Ottostadt und zum anderen kann sich daraus ein weiterer beliebter Treffpunkt (Fotomotiv) entwickeln. Dies kann auch für die Stadtführer eine interessante Station auf ihren Führungen werden.

Die Herstellung und Montage des Wegweisers erfolgte durch das Dezernat für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr. Der Stadtrat hat die Aufstellung im November 2014 beschlossen.

Mehr zu den Städtepartnerschaften gibt es im Internet hier.

- Anzeigen -