Hilfsnavigation

Chinesisches Unternehmen investiert in Magdeburg
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Chinesisches Unternehmen verkündet Investitionsabsicht am Standort Magdeburg

23.09.2015. Aus Sicht der Ottostadt Magdeburg ist die aktuelle Delegationsreise in die Volksrepublik China ein voller Erfolg. Das mittelständische Unternehmen Kuanyong Electronic Systems Co., Ltd. plant umfangreich in der Landeshauptstadt Magdeburg zu investieren. Dies verkündete die Generaldirektorin Ping Lin am Rande des heute stattfindenden ersten Deutsch-Chinesischen Mittelstandsforums in der chinesischen Provinzhauptstadt Nanjing.

Chinesisches Unternehmen verkündet Investitionsabsicht am Standort Magdeburg
Chinesisches Unternehmen verkündet Investitionsabsicht am Standort Magdeburg
Rainer Nitsche, Wirtschaftsbeigeordneter der Landeshauptstadt Magdeburg (re.) und Dr. Gundula Henkel, Leiterin des Internationalen Büros für Wirtschaftsförderung in Magdeburg (li.) mit Ping Li, Generaldirektorin des chinesischen Investors Kuanyong Electronic Systems Co., Ltd. (Mitte), während des ersten Deutsch-Chinesischen Mittelstandsforums in der chinesischen Provinzhauptstadt Nanjing.

Eine Delegation der Landeshauptstadt Magdeburg mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik ist gegenwärtig gemeinsam mit Sachsen-Anhalts Wirtschaftsstaatssekretär Marco Tullner zu Gast in China. Ziel der Reise ist es, die bestehenden Kontakte mit dortigen Wirtschafts- und Wissenschaftspartnern weiter auszubauen und zu pflegen.
 
Der Wirtschaftsbeigeordnete Rainer Nitsche, der die Magdeburger Delegation anführt, kehrt nun mit einem Investitionsvorhaben zurück in die Landeshauptstadt. Die Firma Kuanyong Electronic Systems Co., Ltd.wird im Gewerbegebiet Ölmühle 5.000 Quadratmeter Fläche mit der Option der Erweiterung um weitere 6.000 Quadratmeter erwerben. „Es freut mich, dass die jahrelangen China-Aktivitäten der Stadt nun konkrete Ergebnisse zeigen. Frau Ping Lin hat im vergangenen Jahr die Firma Jan Bilin mbH für den Vertrieb von elektrischen Bauteilen im Bereich Überspannungsschutz in Magdeburg gegründet. Mit dem Grundstückserwerb wird das Unternehmen dann auch in die Entwicklung von neuen Bauteilen und deren Montage investieren“, so Nitsche.
 
Der Staatssekretär für Wissenschaft und Wirtschaft, Marco Tullner, sagt die Unterstützung seitens der Landesregierung für die schnelle Umsetzung der Investition zu: „Ich bin sehr glücklich, dass es auf dieser Reise gelungen ist, gemeinsam mit der Landeshauptstadt einen erfolgreichen chinesischen Investor nach Magdeburg zu holen. Das belegt, dass die Internationalisierungsstrategie der Wirtschaftspolitik in Sachsen-Anhalt Früchte trägt.“

Neben Staatssekretär Tullner nehmen an der Reise der Wirtschaftsbeigeordnete Rainer Nitsche, Dr. Gundula Henkel, Leiterin des Internationalen Büros für Wirtschaftsförderung in Magdeburg, Jenny Schulz, Stadträtin der Stadt Magdeburg, Prof. Dr. Ralf B. Wehrspohn, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik IWM Halle, Felix von Limburg, Geschäftsführer der B.T. Innovation GmbH, Olaf Unger, Geschäftsführer der Zertifizierungsstelle ÖHMI EuroCert GmbH sowie Boris Osmann, Geschäftsführer der Stern-Apotheke Magdeburg teil.

Hintergrund

Städtepartnerschaft mit China
Seit dem 2. Juli 2008 unterhält die Ottostadt Magdeburg eine Partnerschaft mit der chinesischen Stadt Harbin. Sechs Jahre nach Beginn zeichnen enge wirtschaftliche Beziehungen die Partnerschaft aus. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, wurde im Juli in Kooperation mit der WMU GmbH ein Magdeburger Unternehmerbüro in Harbin eröffnet. Dieses bietet künftig eine Anlaufstelle für interessierte Unternehmen sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen.
 
Chinastammtisch in der Ottostadt
Viermal jährlich lädt das Internationale Büro für Wirtschaftsförderung der Ottostadt Magdeburg Chinainteressierte zu einem Stammtisch in das Rathaus ein. Hier bietet sich eine Plattform, um über aktuelle Projekte und Entwicklungen zu informieren.
 

Chinesisches Investitionsforum
Das „Chinesische Investitionsforum. Magdeburg“ ist eine Veranstaltungsreihe der Landeshauptstadt. Ziel des Forums ist, dem wachsenden Interesse chinesischer Unternehmer an deutschen Standorten gerecht zu werden. Mit dem Investitionsforum reagiert die Ottostadt Magdeburg auf diese Entwicklung und etabliert ein Veranstaltungsformat, das künftig eine geeignete Dialogplattform bietet, um potenziellen Investoren den Standort Magdeburg vorzustellen. Zur Premiere der Veranstaltungsreihe im Oktober 2014 war unter den Gästen auch der Botschafter der Volksrepublik China in Berlin.

Kontakt

Leiterin Internationales Büro für Wirtschaftsförderung
Julius-Bremer-Straße 10
D - 39090 Magdeburg
Adresse über Google Maps anzeigen
- Anzeigen -