Hilfsnavigation

ÖHMI AG zum Ehrenbotschafter ernannt
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

ÖHMI AG zum Ehrenbotschafter der Landeshauptstadt Magdeburg ernannt

Am 16. April 2015 hat der Stadtrat beschlossen, die ÖHMI Aktiengesellschaft mit dem Titel „Ehrenbotschafter der Landeshauptstadt Magdeburg“ auszuzeichnen. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper empfing am 3. September den Vorstandsvorsitzenden der ÖHMI AG, Dr. Carsten Transfeld, im Rahmen der Stadtratssitzung im Alten Rathaus und überreichte ihm die Ehrenbotschafter-Urkunde. Begleitet wurde Dr. Carsten Transfeld von Dr. Sylvia Busch, Geschäftsführerin ÖHMI Analytik GmbH, und Gründer der ÖHMI AG, Dr. Peter Transfeld.

ÖHMI AG zum Ehrenbotschafter der Landeshauptstadt Magdeburg ernannt [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
ÖHMI AG zum Ehrenbotschafter der Landeshauptstadt Magdeburg ernannt [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]

Der Titel des Ehrenbotschafters wird von der Landeshauptstadt Magdeburg an herausragende Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, des Sports oder gesellschaftlichen Lebens vergeben, die in besonderer Weise mit der Stadt verbunden sind und sich um ihre Belange verdient gemacht haben. Als offizielle Botschafter der Landeshauptstadt sollen sie in ihrem Engagement für die Interessen und das Image Magdeburgs auf nationaler und internationaler Ebene unterstützt werden.

Neben der ÖHMI Aktiengesellschaft wurden bisher zwölf weitere Ehrenbotschaftertitel durch die Landeshauptstadt vergeben: Die Ehrungen gingen an den SCM-Handballer Joël Marc Abati, die Otto-von-Guericke-Gesellschaft, das Sax’n-Anhalt-Orchester, den Abtshof Magdeburg, das Rossini-Quartett, Waltraut Zachhuber, Gabriele Herbst, Ngyuen Tien Duc, das Puppentheater Magdeburg, Bob Bogen, die FAM Magdeburger Förderanlagen und Baumaschinen GmbH sowie an den Boxer Robert Stieglitz.

Mit der Ernennung zum Ehrenbotschafter würdigt die Landeshauptstadt Magdeburg das langjährige und erfolgreiche Engagement des Unternehmens für den Wirtschaftsstandort Magdeburg. Als Ehrenbotschafter wird die ÖHMI AG die Landeshauptstadt auch zukünftig im In- und Ausland vertreten und ihr Image weiter fördern.


ÖHMI Aktiengesellschaft
Die ÖHMI Aktiengesellschaft ist der Nachfolger der ersten Ölmühle in Magdeburg, die bereits im Jahr 1875 vom Handelsunternehmen Gustav Hubbe gebaut wurde. Nach der Fusion mit einer zweiten Magdeburger Ölmühle hieß das Unternehmen ab dem Jahr 1922 „Hubbe&Fahrenholtz“. 1950 wurde auf dem Firmengelände das Zentrallaboratorium für die volkseigenen Betriebe der Öl- und Margarineindustrie gegründet. Dies ist der offizielle Beginn der heutigen ÖHMI AG. 1959 erfolgte die Umwandlung in das Kombinat Öl- und Margarine.

Als Ölsaaten zu Beginn der 1990er Jahre auch außerhalb der Lebensmittelindustrie interessant wurden – z.B. für Biodiesel und die Herstellung biologisch abbaubarer Kunststoffe – ist die ÖHMI frühzeitig in die Technologie- und Verfahrensentwicklung für nachwachsende Rohstoffe eingestiegen. Im Jahr 1992 gründete sich unter dem Dach des ehemals größten Margarineforschungs-Institutes eine „Forschung und Ingenieurtechnik GmbH“ - die ÖHMI. Im Jahr 1999 erfolgte die Umwandlung in die ÖHMI Aktiengesellschaft.

Seit 1993 betreiben mehrere ÖHMI-Töchter gemeinsam mit weiteren Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Deutschland auf dem Unternehmensgelände in Magdeburg den PPM (Pilot Pflanzenöltechnologie e.V.). Der Verein ist Veranstalter des jährlichen NAROSSA-Kongresses in Magdeburg. Am 17. November 1995 gründeten die Stadt Magdeburg, ÖHMI Forschung und Ingenieurtechnik GmbH und die Stadtsparkasse Magdeburg das IGZ NAROSSA (Innovations- und Gründerzentrum Nachwachsende Rohstoffe).

Die Kernkompetenzen des Unternehmens liegen in den Bereichen Lebensmittel, nachwachsende Rohstoffe und Umwelt. Darüber hinaus unterstützt die ÖHMI AG Prüflaboratorien, Zertifizierungsstellen, Ingenieurbüros, Beratungsunternehmen und Forschungseinrichtungen. 2012/2013 hat der Gründer des Unternehmens, Dr. Peter Transfeld, die Geschäfte an seinen Sohn, Dr. Carsten Transfeld, übergeben. Dadurch konnten die Arbeitsplätze in der Stadt gesichert und stabilisiert werden. Derzeit sind in der Unternehmensgruppe etwa 120 Mitarbeiter beschäftigt.

Auf Initiative der ÖHMI AG wurde anlässlich des Guericke-Jahres 2002 die Großplastik zum Magdeburger Halbkugelversuch vor dem Ratswaagehotel gemeinsam mit weiteren Sponsoren finanziert. Darüber hinaus engagieren sich das Unternehmen und seine Mitarbeiter in der Stadt durch Sponsoring. Unterstützt werden dabei beispielsweise das Theater Magdeburg, die Otto-von-Guericke-Gesellschaft oder verschiedene Sportvereine.

Im Rahmen der „Ehrung von Unternehmen durch die Landeshauptstadt“ wurde die ÖHMI AG 2012, 2013 und 2014 für besondere Leistungen ausgezeichnet. Bereits 2010 erhielt die ÖHMI AG zum 60-jährigen Jubiläum die „Stadtplakette der Landeshauptstadt Magdeburg“ in Bronze.

- Anzeigen -