Hilfsnavigation

OTTOVision 2030+
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

OTTOVision 2030+

BMBF-Wettbewerb Zukunftsstadt - Beitrag der Ottostadt Magdeburg.
Zukunftsstadt Magdeburg

Zukunft geht uns alle an! Die Landeshauptstadt Magdeburg ist eine der 51 Zukunftsstädte Deutschlands, die im Rahmen des aktuellen BMBF-Städtewettbewerbs aufgefordert sind, gemeinsam mit Bürgern, Wissenschaft, Lokalpolitik und Verwaltung Zukunftsvisionen für die Stadt von morgen zu entwickeln, zusammenzutragen und zu diskutieren. In den kommenden Monaten werden dazu zu unterschiedlichen Themen verschiedene Dialogplattformen angeboten.

Fünf Themenfelder – eine Vision

Magdeburg hat einiges zu bieten. Schon vor Jahren kürte das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln die Ottostadt zur dynamischsten Stadt der Republik. Dafür gibt es gute Gründe: Die Wirtschaft wächst, Magdeburg ist eine Stadt der Wissenschaft  und nicht zuletzt hat sich eine aktive Kulturszene gebildet. Ausgehend von dieser positiven Entwicklung werden nun nächste Ziele ins Visier genommen.

Im Rahmen der Wettbewerbsteilnahme wurden fünf miteinander verknüpfte Handlungsfelder identifiziert, in denen mit Hilfe verschiedener Bürgerbeteiligungsformen Ideen für eine ganzheitlichen Vision der Ottostadt 2030+ zusammengetragen werden.

  • Mobilität/Verkehrsinfrastruktur,
  • Klimagerechte Stadt,
  • Bauen/Wohnen/Quartiere,
  • Future Urban Industries und Wissenschaftsstadt sowie 
  • Internationalisierung.

Beteiligung möglich macheN

Während des BMBF-Wettbewerbs Zukunftsstadt und darüber hinaus sind die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, mitzudiskutieren und ihre Meinungen, Vorschläge und Vorstellungen einzubringen. Im Rahmen der OTTOVision 2030+ werden ganz konkrete Beteiligungsmöglichkeiten angeboten. Unterschiedliche Veranstaltungen, Onlineforen, Befragungen, Projektpräsentationen und Workshops sind geplant. Hier setzt die Landeshauptstadt auf etablierte Veranstaltungsformate, die um zusätzliche Bürgerbeteiligungstools ergänzt werden und schafft zudem neue Diskussionsplattformen und  -foren. 

 

WERKZEUGKASTEN FÜR BÜRGERBETEILIGUNG

Die in der ersten Projektphase des Wettbewerbs Zukunftsstadt zum Einsatz kommenden Beteligungsformen werden im Nachgang evaluiert und in einer Art Werkzeugkasten für Bürgerbeteiligung zusammengetragen. Künftig kann dann auch unabhängig vom Wettbewerb Zukunftsstadt auf die gewonnen Erfahrungen zurückgegriffen werden.

Externer Link: bmbf Externer Link: wissenschaftsjahr_Zukunftstadt
 Externer Link: Wettbewerbslogo_Magdeburg_Zukunftsstadt

 

 

- Anzeigen -