Hilfsnavigation

Statement OB zur Kleingartenentwicklungskonzeption 2025
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Statement des Oberbürgermeisters zum „Kleingartenentwicklungskonzeption der Landeshauptstadt Magdeburg 2025“

Die Landeshauptstadt Magdeburg hat kürzlich die Kleingartenentwicklungskonzeption als Arbeits- und Diskussionsgrundlage vorgelegt. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper nimmt im Gespräch Stellung zu den Fragen, die das Konzept aufgeworfen hat.

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat am 21. August in Anwesenheit des Bürgermeisters Klaus Zimmermann, des Beigeordneten für Kommunales, Umwelt und Allgemeine Verwaltung, Holger Platz, und des Beigeordneten für Stadtentwicklung, Bau und Verkehr, Dr. Dieter Scheidemann, die „Kleingartenentwicklungskonzeption der Landeshauptstadt Magdeburg 2025“ erläutert.

Hintergrund für das Konzept ist der mit dem demographischen Wandel einhergehende Leerstand in den Gartensparten der Stadt. In Magdeburg gab es im Jahr 2014 rund 15.400 Kleingärten. Bis 2025 wird ein Angebotsüberhang von ca. 2.400 bis 4.400 Kleingärten erwartet.

„Die dem Stadtrat und dem Stadtgartenverband vorgelegte Konzeption ist ein Angebot für eine Diskussion und soll als Arbeitsgrundlage verstanden werden“, sagte Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. „Um es klarzustellen: Ohne eine detaillierte schriftliche Stellungnahme des Verbandes wird die Konzeption dem Stadtrat nicht zur Abstimmung vorgelegt. Und selbst wenn das Konzept vom Stadtrat beschlossen wird, ist mit jeder Gartensparte dann ein einzelner städtebaulicher Vertrag abzuschließen, wenn es um die Umwandlung von Gartenland in Baufläche geht. Obwohl solche vertraglichen Regelungen ausdrücklich in der Drucksache vorgesehen sind, wurde dies bisher offenbar vielfach nicht zur Kenntnis genommen oder ignoriert. Vor Januar 2016 wird die Drucksache zum vorliegenden Kleingartenkonzept nicht in den Stadtrat eingebracht. Bis dahin ist genug Zeit, die Konzeption zu prüfen, zu diskutieren und dazu Stellung zu nehmen.“

Zur Beschlussvorlage geht es hier.

- Anzeigen -