Hilfsnavigation

Landeshauptstadt jetzt mit De-Mail-Adresse
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Landeshauptstadt jetzt mit De-Mail-Adresse - Neuer Service der Stadtverwaltung

Die Landeshauptstadt Magdeburg hat eine De-Mail-Adresse als verbindliches Kommunikationsmittel eingerichtet. Unter info@magdeburg.de-mail.de können ab sofort Nachrichten und Dokumente vertraulich, sicher und nachweisbar über das Internet an die Stadtverwaltung geschickt werden. Voraussetzung ist, dass der Absender über ein De-Mail-Konto verfügt.  
Tastatur Kontakt Fotolia-Oakozhan
„Mit dem neuen Service der Landeshauptstadt wird die elektronische Kommunikation zu Ämtern und Fachbereichen rechtlich verbindlich und nachweisbar“, so der Beigeordnete für Kommunales, Umwelt und allgemeine Verwaltung, Holger Platz. „Zudem kann dadurch Zeit und Papier gespart werden. Noch ist zwar nur ein kleiner Teil der elektronischen Kommunikation mit der Verwaltung über eine absenderbestätigte De-Mail möglich, wir wollen dieses neue Angebot aber stetig ausbauen. Der Umfang der Erweiterung wird auch davon abhängen, welche Erfahrungen wir während der jetzt gestarteten Pilotphase sammeln.“

Derzeit sind über den neuen Magdeburger De-Mail-Service unter anderem Anträge für Wohngeld sowie Widersprüche, wie zum Beispiel gegen Gewerbeuntersagungen und gegen die Gefährlichkeitsfeststellungen von Hunden, möglich. Magdeburgerinnen und Magdeburger, die konkret erfahren möchten, ob ihr gewünschter Schriftverkehr über De-Mail erfolgen kann, sollten sich zuvor telefonisch oder per Mail beim für das Anliegen zuständigen Amt erkundigen.

Voraussetzung für die Nutzung von De-Mail ist, dass der Absender über ein eigenes De-Mail-Konto verfügt. Zugelassene Anbieter sind auf der Internetseite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unter www.bsi.bund.de zu finden. Um eine absenderbestätigte De-Mail versenden zu können, muss sich der Nutzer an seinem De-Mail-Konto im „hohen“ Authentifizierungsniveau anmelden. Aus Sicherheitsgründen erfolgt die Anmeldung dann mit einer SMS-Tan, dem neuen elektronischen Personalausweis oder einem Zertifikat.

Neben dem neuen De-Mail-Service können Magdeburgerinnen und Magdeburger auch Mails mit einer sogenannten qualifizierten elektronischen Signatur an die Stadtverwaltung schicken, um bei einigen Serviceleistungen auf den Papierversand verzichten zu können. Dafür muss die jeweilige Mail an die Adresse poststelle@stadt.magdeburg.de gesandt werden. Qualifiziert signiert werden können E-Mails und einzelne Dokumente. Der Absender muss dafür unter anderem über eine Signaturkarte und ein entsprechendes Kartenlesegerät verfügen.

- Anzeigen -