Hilfsnavigation

Vollsperrung unter den Bahnhofsbrücken in der Ernst-Reuter-Allee
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Vollsperrung unter den Bahnhofsbrücken in der Ernst-Reuter-Allee

Die Ernst-Reuter-Allee ist vom 13. Juli, 9.00 Uhr, bis einschließlich 23. Juli nun auch stadtauswärts zwischen dem Damaschkeplatz und dem Willy-Brandt-Platz für den Kfz-Verkehr gesperrt. Vom 17. Juli bis 23. Juli wird auch der Bus- und Straßenbahnverkehr der Magdeburger Verkehrsbetriebe eingestellt. In diesem Zeitraum kommt es zu einem abweichenden Straßenbahnliniennetz für die Linien 1 und 4. Grund für die Vollsperrung ist der Einbau von zwei Bauweichen für die Straßenbahn am Damaschkeplatz und am Willy-Brandt-Platz.

Eisenbahnbrücken Ernst-Reuter-Allee

Wer vom Magdeburger Ring aus Richtung Autobahn 2 kommend in das Stadtzentrum möchte, sollte wie bislang die Abfahrt Albert-Vater-Straße nutzen. Kraftfahrer auf dem Ring aus Richtung Autobahn 14 können ebenso über den Fuchsberg und das Schleinufer in das Stadtzentrum fahren. Stadtauswärts wird der Verkehr in der o.g Zeit über die Erzbergerstraße und den Universitätsplatz zur Ringauffahrt Albert-Vater-Straße umgeleitet. Ortskundige können z.B. auch über das Schleinufer zur Ringauffahrt Südring / Am Fuchsberg fahren.

Der Verkehr aus der Großen Diesdorfer Straße und der Olvenstedter Straße wird weiterhin über den Adelheidring, den Magdeburger Ring, die Ringanschlussstelle Liebknechtstraße und zurück zur Ringanschlussstelle Walther-Rathenau-Straße umgeleitet. Ortskundige können natürlich auch die Abfahrten zur Halberstädter Straße, zum Südring / Fuchsberg oder zum Lemsdorfer Weg nutzen.

Fußgänger und Radfahrer können unter den Bahnhofsbrücken, wie bereits jetzt, ausschließlich den gemeinsamen Geh-/Radweg auf der Nordseite nutzen. Hier appelliert die Stadtverwaltung erneut an die Fußgänger und Radfahrer gleichermaßen, sich an den § 1 der StVO zu halten, der im Absatz 1 heißt: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.“

Die Zufahrt zur Tiefgarage vom City Carré ist für PKW, die als Linksabbieger aus Richtung Innenstadt kommen, weiterhin möglich. Wer aus der Tiefgarage kommt, kann nur nach rechts in die Ernst-Reuter-Allee abbiegen.

Vom Freitag, den 17. Juli bis einschließlich Donnerstag, den 23. Juli sind dieser Abschnitt der Ernst-Reuter-Allee und der Damaschkeplatz auch für Straßenbahnen und Busse der MVB vollgesperrt. In diesem Zeitraum kommt es zu einem abweichenden Straßenbahnliniennetz für die Linien 1 und 4.

Die Linie 1 verkehrt zwischen Lerchenwuhne und Hauptbahnhof, die Linie 4 zwischen Herrenkrug und Hauptbahnhof über Nordbrückenzug.

Im Westen fährt die Linie 1 ab Diesdorf bis zur Haltestelle Damaschkeplatz / Adelheidring und dann weiter als Linie 4 nach Olvenstedt. Die Linie 4 fährt ab Olvenstedt über Olvenstedter Platz bis zur Haltestelle Damaschkeplatz / Adelheidring und dann weiter als Linie 1 nach Diesdorf.

Um aus Olvenstedt in die Innenstadt zu gelangen, können Fahrgäste die Straßenbahnlinie 5 (Olvenstedt - Messegelände) und die Buslinie 71 (Olvenstedt - Kastanienstraße) als Alternative nutzen.

Um aus Stadtfeld in den Norden Magdeburgs zu gelangen, können Fahrgäste die neue Buslinie 52 (Porsestraße - Olvenstedter Platz - Kastanienstraße) sowie die Buslinie 73 (Olvenstedter Platz - Wissenschaftshafen) nutzen. Die komfortabelste Alternative bietet in jedem Fall die Straßenbahnlinie 5 (Olvenstedt - Messegelände), die über Europaring, Westring und Südring den Damaschkeplatz umfährt und direkt die Innenstadt erreicht.

Um zum Hauptbahnhof zu gelangen, können Fahrgäste, die gut zu Fuß sind, im Osten der Stadt ab der Haltestelle Damaschkeplatz / Adelheidring fußläufig den Hauptbahnhof erreichen. An der Haltestelle Hauptbahnhof am Willy-Brandt-Platz halten, neben den Linien 6 und 8, während der Vollsperrung auch die Linien 1 und 4.

Es ist außerdem möglich, bis zur Haltestelle Damaschkeplatz / Adelheidring bzw. Hauptbahnhof zu fahren, um dann fußläufig zur Haltestelle Hauptbahnhof bzw. Damaschkeplatz / Adelheidring zu laufen und dort seine Fahrt fortzusetzen. Für den Fußweg sollten 10 Minuten Zeit eingeplant werden.

Durch die Baustelle in der Ernst-Reuter-Allee werden die Straßenbahnen nach dem 23. Juli nur noch eingleisig, aber in beide Richtungen, fahren.

 

- Anzeigen -