Hilfsnavigation

Symbolischer Start für Tunnelbau
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Symbolischer Start für den Bau der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich haben Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper und Alexander Kaczmarek, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Sachsen-Anhalt, am 19. Juni gemeinsam mit Staatssekretär für Landesentwicklung und Verkehr, Dr. Klaus Klang, den Startschuss für den Bau der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee gegeben. Das Großbauprojekt soll 2019 fertiggestellt werden. Insgesamt investieren Deutsche Bahn und Landeshauptstadt rund 100 Millionen Euro.

Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]

„Das Projekt 'Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee' ist seit der Wiedervereinigung eines der größten Verkehrsprojekte der Landeshauptstadt Magdeburg“, so Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper. „Auch wenn es bis 2019 umfangreiche Verkehrseinschränkungen gibt, so wird doch am Ende der Arbeiten ein modernes Bauwerk entstehen, das die Erreichbarkeit der Magdeburger Innenstadt für alle Verkehrsteilnehmer erleichtert.“

„Die Deutsche Bahn (DB) wird den Bahnknoten Magdeburg insgesamt mit Investitionen von rund 500 Millionen Euro erneuern. Im neuen Fernverkehrskonzept der DB wird Magdeburg zum IC-Kreuz. Die Voraussetzungen dafür schaffen wir jetzt. Neue Bahnsteige, Gleisanlagen und Brücken werden die Leistungsfähigkeit der Gesamtanlage steigern und für die Kunden des Schienenverkehrs bequeme und attraktive Zugangs- und Umsteigemöglichkeiten zum städtischen Nahverkehr schaffen“, freut sich Alexander Kaczmarek, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land Sachsen-Anhalt. Neben den Bauarbeiten an der Ernst-Reuter-Allee beginnt die DB im Rahmen des Umbaus des sogenannten Spurplans Mitte noch in diesem Jahr die Arbeiten an der Oberleitungsanlage und ab Februar 2016 mit dem Umbau der Gleisanlagen inklusive der Bahnsteiganlagen im Bereich des Magdeburger Hauptbahnhofs.

„Das Land unterstützt die Stadt jährlich mit rund 4,5 Millionen Euro zur Finanzierung von verkehrswichtigen Projekten des kommunalen Straßenbaus“, bekräftigte Verkehrsstaatssekretär Dr. Klaus Klang das politische Bekenntnis zur finanziellen Unterstützung des Vorhabens mit Mitteln aus dem Entflechtungsgesetz. Bereits in diesem Jahr erfolge die Bereitstellung der Gelder pauschal, so dass die Landeshauptstadt selbst über deren Verwendung entscheiden könne.

 

Bilder vom Symbolischen Baustart

Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Spatenstich EÜERA Damaschkeplatz [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Spatenstich EÜERA Damaschkeplatz [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]
Symbolischer Startschuss für Tunnelbau [Foto: Landeshauptstadt Magdeburg]

Seit Februar sind bereits erste bauvorbereitende Maßnahmen für die neue Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee am Magdeburger Hauptbahnhof durchgeführt worden. Dazu zählten unter anderem Baumfällarbeiten sowie der Umbau des Taxistellplatzes am Willy-Brandt-Platz, der aufgrund der Bauarbeiten um zirka 200 Meter nach Süden in die Nähe des InterCity Hotels verlegt wurde. Der Stellplatz ist bereits fertiggestellt und in Betrieb genommen worden. Zudem haben die Magdeburger Verkehrsbetriebe mit dem Neubau der Haltestelle vor der Weinarkade begonnen. Diese ersetzt künftig die Haltestelle City Carré/Hauptbahnhof. Durch die Städtischen Werke und die Abwassergesellschaft Magdeburg wurde ein neues Abwassersystem erstellt, welches auch unter anderem die Tunnelentwässerung sicherstellt.

Auf der Südseite des Damaschkeplatzes an der Auffahrt des Magdeburger Ringes werden bereits die ersten Bohrpfähle eingebracht. Die Herstellung der Bohrpfähle in diesem Bereich soll noch 2015 abgeschlossen werden.

Die Baumaßnahme war von der Auftraggebergemeinschaft – bestehend aus Deutsche Bahn AG, Landeshauptstadt Magdeburg, Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co.KG, Abwassergesellschaft Magdeburg GmbH und Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co.KG – an das Unternehmen Porr Deutschland GmbH vergeben worden. Zuvor hatte sich im Dezember 2014 der Magdeburger Stadtrat mehrheitlich für die Vergabe ausgesprochen.

Interessierte Bürger und Gäste der Landeshauptstadt können sich ab sofort unter http://www.magdeburg.de/Start/Bürger-Stadt/Leben-in-Magdeburg/Verkehr/Eisenbahnüberführung-Ernst-Reuter-Allee sowie unter http://bauprojekte.deutschebahn.com/p/knoten-magdeburg über den Bau der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee informieren. Neben aktuellen Verkehrsinformationen enthalten beiden Internetseiten umfangreiche, anschauliche und stets aktualisierte Informationen zum Bauvorhaben.


Hintergrundinformationen
Grundlage für das Bauvorhaben „Erneuerung der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee (EÜ ERA)“ bildet die gemeinsam unterzeichnete Kreuzungsvereinbarung von der Landeshauptstadt Magdeburg und der Deutschen Bahn AG aus dem Jahr 2009. Der Planfeststellungsbeschluss liegt seit dem 10. April 2012 vor.

Die vorhandenen alten und maroden Eisenbahnbrücken am Hauptbahnhof Magdeburg werden im Zuge des Ausbaus des Eisenbahnknotens durch die Deutsche Bahn AG erneuert. Im Rahmen der für die Vorbereitung der Brückenerneuerung erforderlichen, sehr umfangreichen Planungen wurde als wirtschaftliche Vorzugsvariante von der DB AG und der Landeshauptstadt Magdeburg die Herstellung eines Straßentunnels zur Führung des motorisierten Individualverkehrs ermittelt. In diesem Zusammenhang werden in der Ernst-Reuter-Allee, Höhe Kölner Platz, ein neuer zentraler Haltestellenbereich der MVB (Schnittstelle zum Angebot der DB AG) sowie Rad- und Fußwege geschaffen.

- Anzeigen -