Hilfsnavigation

Baustelleneinrichtung auf dem Kölner Platz
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Baustelleneinrichtung auf dem Kölner Platz: Bauvorbereitende Maßnahmen für die Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee

In dieser Woche beginnen die ersten bauvorbereitenden Maßnahmen für die neue Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee am Magdeburger Hauptbahnhof. Dazu zählen unter anderem Baumfällarbeiten, der Umbau des Taxistellplatzes am Willy-Brandt-Platz und der Neubau der Haltestelle vor der Weinarkade. Der Baustart für die Hauptarbeiten ist voraussichtlich Ende Mai.
Model EÜ ERA
Die Baumfällarbeiten erfolgen auf Basis einer Genehmigung, die ein Ergebnis des rechtskräftigen Planfeststellungsbeschlusses ist. Die notwendigen Fällungen werden unter anderem in Höhe der neu zu errichtenden Haltestelle vor der Weinarkade, westlich der Einfahrt zur Tiefgarage des City Carrés sowie am ZOB vorgenommen. Zudem wird das beauftragte Bauunternehmen damit beginnen, Teile der Baustelleneinrichtung auf dem Kölner Platz vorzunehmen.

Im Zuge der Baumaßnahme ist es außerdem nötig, den Taxistand vor dem Hauptbahnhof um ca. 200 Meter nach Süden in die Nähe des InterCity Hotels zu verlegen, wo sich derzeit ein provisorisch hergerichteter Stellplatz befindet. Zudem beginnen die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co.KG (MVB) mit dem Neubau der Haltestelle vor der Weinarkade. Diese ersetzt künftig die Haltestelle City Carré/Hauptbahnhof.

Im Rahmen des komplexen Bauvorhabens stellt der gemeinsam mit der Landeshauptstadt Magdeburg zur realisierende Umbau der Ernst-Reuter-Allee besondere Anforderungen an die Planung, Planprüfung, Baufreigabe sowie Realisierung des Vorhabens.

Zum Planfeststellungsabschnitt „Magdeburg Hauptbahnhof – Spurplan Mitte“ gehören folgende Einzelmaßnahmen, die zum Teil bereits realisiert sind, sich in der Realisierung befinden oder unmittelbar bevorstehen:

  • Umbau der Gleisanlagen im mittleren Bahnhofsbereich, einschl. Neubau der Oberleitung und Anpassung der Leit- und Sicherungstechnik
  • behindertengerechter Ausbau der Verkehrsstation Magdeburger Hbf
  • Abriss von Gebäudekomplexen (ehemaliges Bahnpostgelände und Gebäude in der südlichen Maybachstraße)
  • Neubau der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee in drei Ebenen mit Errichtung eines Straßentunnels zwischen Damaschkeplatz und der Kreuzung Ernst-Reuter-Allee/Otto-von-Guericke-Straße
  • Errichtung eines Mittelspannungsringes für die Bahnstromversorgung

Durch die Städtische Werke GmbH & Co.KG (SWM) und die Abwassergesellschaft Magdeburg mbH (AGM) wurde bereits ein neuer Abwassersammler nördlich der EÜ Ernst-Reuter-Allee erstellt.

Eng verbunden mit dem Bauablauf an der Ernst-Reuter-Allee wird der Umbau der Gleisanlagen inklusive Bahnsteiganlagen im Bereich des Magdeburger Hauptbahnhofs sein. Diese Arbeiten am Spurplan Mitte sollen im Februar 2016 beginnen.

Die Baumaßnahme war von der Auftraggebergemeinschaft – bestehend aus DB Netz AG, Landeshauptstadt Magdeburg, Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co.KG, Abwassergesellschaft Magdeburg GmbH und Städtische Werke Magdeburg GmbH & Co.KG – an das Bauunternehmen Porr Deutschland GmbH, Zweigniederlassung Berlin, vergeben worden.

Für die Gesamtmaßnahme wurde von den Auftraggebern eine gemeinsame Bauoberleitung, Bauüberwachung und Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinierung gebunden. Diese Leistungen erfolgen durch die Ingenieurgemeinschaft Ernst-Reuter-Allee – bestehend aus den Ingenieurbüros Leonhardt, Andrä und Partner AG, VIC Planen und Beraten GmbH und VCDB VerkehrsConsult Dresden-Berlin GmbH.

Grundlage für das Bauvorhaben „Erneuerung der Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee (EÜ ERA)“ bildet die gemeinsam unterzeichnete Kreuzungsvereinbarung von der Landeshauptstadt Magdeburg und der Deutschen Bahn AG aus dem Jahr 2009. Der Planfeststellungsbeschluss liegt seit dem 10. April 2012 vor.

Die vorhandenen, alten und maroden Eisenbahnbrücken am Hauptbahnhof Magdeburg müssen im Zuge des Ausbaus des Eisenbahnknotens durch die Deutsche Bahn AG erneuert werden. Im Rahmen der für die Vorbereitung der Brückenerneuerung erforderlichen, sehr umfangreichen Planungen wurde als wirtschaftliche Vorzugsvariante von der DB AG und der Landeshauptstadt Magdeburg die Herstellung eines Straßentunnels zur Führung des motorisierten Individualverkehrs ermittelt. In diesem Zusammenhang werden in der Ernst-Reuter-Allee, Höhe Kölner Platz, ein neuer zentraler Haltestellenbereich der MVB (Schnittstelle zum SPNV) sowie Rad- und Fußwege geschaffen.

 

- Anzeigen -