Hilfsnavigation

Zertifizierung von Einsatzstellen zum Freiwilligenmanagement
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Zertifizierung von Einsatzstellen zum Freiwilligenmanagement

Viele Menschen engagieren sich gern in Vereinen oder Initiativen und viele Einsatzstellen freuen sich über ehrenamtliche Unterstützung bei der Gestaltung ihrer Angebote. Damit ehrenamtliches Engagement von beiden Seiten als erfolgreich, sinnstiftend und erfüllend erlebt werden kann, ist allerdings Einiges bei der Gestaltung der Rahmenbedingungen zu beachten.

Zertifizierung (Freiwilligenagentur Magdeburg e.V.)

Um Einsatzstellen dabei zu unterstützen, ein erfolgreiches Freiwilligenmanagement im Alltag zu etablieren, initiierte die Arbeitsgruppe „Magdeburger Netzwerk bürgerschaftliches Engagement“ im Ergebnis einer Engagementwerkstatt ein Zertifizierungsverfahren, das die wichtigsten Kriterien für eine gute Einsatzstelle berücksichtigt und Hinweise zu deren Umsetzung in der Praxis bietet.

 

 

Praxisorientierter Leitfaden

Ein praxisorientierter Leitfaden ermöglicht Vereinen, Organisationen und Einrichtungen einen intensiven Blick auf das eigene Freiwilligenmanagement. Sie können prüfen, ob die wichtigsten Kriterien für eine gute Einsatzstelle in Ihrer Einrichtung erfüllt werden und erhalten gleichzeitig wichtige Hinweise, welche Indikatoren zur Einschätzung der eigenen Arbeit herangezogen werden können. Beispielhaft wird erläutert, wie die Entwicklung zu einer guten Einsatzstelle mit einem gelingenden Freiwilligenmanagement aussehen kann.

Das von der Arbeitsgruppe „Magdeburger Netzwerk bürgerschaftliches Engagement“ entwickelte Zertifizierungsverfahren richtet sich direkt an lokale Einsatzstellen wie Stadtteilzentren und Kindertagesstätten, Kultureinrichtungen und Pflegeheime, Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen, Sportvereine und Nachbarschaftstreffs. Es ist kein Instrument zum verbandlichen Qualitätsmanagement.

Die Zertifizierung ist ein Qualifizierungsangebot, die Teilnahme erfolgt freiwillig. Eine verpflichtende Re-Zertifizierung ist nicht vorgesehen. Die Gütesiegel werden mit Jahreszahlen versehen und können aktualisiert werden.

Hinweise zum Verlauf

  • Ein/e verantwortliche/r Freiwilligenkoordinator/in aus der Einsatzstelle nimmt an einem vorbereitenden Tagesseminar „Grundlagen eines gelingenden Freiwilligenmanagements“ teil.
    Das Seminar wird jeweils im Herbst als Tagesveranstaltung angeboten, bei großem Interesse sind mehrere Termine möglich.
  • Die Mitarbeiter/innen der Einsatzstelle beschreiben anhand der im Leitfaden erläuterten Qualitätskriterien und Indikatoren das Freiwilligenmanagement ihrer Einrichtung. Die zur Verfügung gestellten Formblätter werden ausgefüllt und ggf. mit Anlagen ergänzt.
    Die Selbsteinschätzung erfolgt innerhalb von drei Monaten.
  • Die vollständigen Unterlagen werden in der Freiwilligenagentur abgegeben. Nach intensiver Durchsicht wird ein persönliches Auswertungsgespräch vereinbart – Gelegenheit für ergänzende Erläuterungen, fachliche Anmerkungen und erste Empfehlungen. Abschließend wird dem Team der Einsatzstelle eine kurze schriftliche Einschätzung mit weiteren Hinweisen übergeben.
    Das Auswertungsgespräch erfolgt ca. 6-8 Wochen nach Abgabe der Unterlagen.
  • Nach erfolgreichem Abschluss des Zertifizierungsprozesses erfolgt die Verleihung des Gütesiegels „Freiwillige willkommen !!!“ (inklusive Plakette zum Anbringen neben der Eingangstür) durch die Landeshauptstadt an Vertreter/innen der Einsatzstelle.
    Für die Übergabe der Gütesiegel wird ein öffentlichkeitswirksamer Rahmen gewählt
    (z.B. Engagementmesse im Frühsommer).
  • Wer wurde zertfiziert?

    Folgende Einsatzstellen haben das Zertifizierungsverfahren zum Freiwilligenmanagement erfolgreich absolviert:

    2015:

    2014:

    • Malteser Hilfsdienst e.V.
      (Ehrenamtlicher Besuchs- und Begleitdienst, Malteser Jugend, Ambulanter Hospizdienst, Soziale Hochwasser-Nachsorge)
    • Mandala Kinderbetreuung
    • MWG Nachbarschaftshilfe e.V.
    • Zentrum für Soziales Lernen (Ev. Jugend Magdeburg)

    Interesse?

    Bei Interesse am Zertifizierungsverfahren informieren wir Sie gern näher.

    Im Auftrag der Arbeitsgruppe „Magdeburger Netzwerk bürgerschaftliches Engagement“:

    Verein zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements in Magdeburg
    Leitung: Birgit Bursee
    Einsteinstraße 9
    D - 39104 Magdeburg
    Auf Stadtplan anzeigen
    - Anzeigen -