Hilfsnavigation

Otto zieht an - Wirtschaftsbeigeordneter auf Unternehmensbesuch bei der Relenda GmbH
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Otto zieht an - Wirtschaftsbeigeordneter auf Unternehmensbesuch bei der Relenda GmbH

Magdeburgs Beigeordneter für Wirtschaft Rainer Nitsche besuchte am 5. Dezember die Relenda GmbH in Magdeburg. Das Unternehmen macht derzeit mit seinem Onlineshop Kilenda auf sich aufmerksam, über den Eltern ganz einfach die passende Kinderkleidung für ihre Schützlinge mieten können.

Wirtschaftsbeigeordneter Nitsche mit den Kilenda-Gründern Patrick Trübe und Hendrik Scheuschner / Bildquelle Relenda GmbH
Wirtschaftsbeigeordneter Nitsche mit den Kilenda-Gründern Patrick Trübe und Hendrik Scheuschner / Bildquelle Relenda GmbH

"Kilenda ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass junge Leute hier in der Ottostadt funktionierende Netzwerke aus Wissenschaft und Wirtschaft vorfinden, die es ermöglichen eine kreative Geschäftsidee auf den Markt zu bringen.", sagte Rainer Nitsche, Wirtschaftsbeigeordneter der Landeshauptstadt Magdeburg, nach seinem Besuch im Unternehmen.

Das junge Team von Kilenda hat an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg studiert und wollte nach dem Studium hierbleiben, um etwas zu bewegen. Während der Gründung konnten die Jungunternehmer auf die Unterstützung der Zephram GbR, des Ideenentwicklung- und Anwendungslabor der Universität sowie des AppLabs, einem Inkubator an der Fakultät für Informatik, setzen.

“Umweltschutz ist in Deutschland häufig kompliziert und wird von vielen Deutschen mit Verzicht in Verbindung gebracht. Wir wollten mit Kilenda etwas schaffen, was die Umwelt schont ohne auf Komfort zu verzichten”, beschreibt Hendrik Scheuschner, einer der beiden Gründer von Kilenda, seine Motivation. Die Kriterien sind erfüllt. 2014 ging die Internetseite www.kilenda.de an den Start, über welche das Unternehmen nun bundesweit Kinderkleidung vermietet.

Die Webseite funktioniert wie ein klassischer Onlineshop. Eltern können aus dem Angebot die jeweils passende Größe für ihr Kind auswählen. Das Sortiment umfasst ausschließlich hochwertige Baby- und Kinderkleidung, darunter auch Fairtrade- und Biomarken. Die ausgewählten Artikel werden dann von Magdeburg deutschlandweit versendet. Und sobald die Sachen nicht mehr passen, können sie zurückgeschickt werden. Wie bei einem Abo zahlen die Kunden dafür eine monatliche Gebühr, die jedoch weit unter dem Einzelhandelspreis der  Kleidungsstücke liegt.

Das für viele Eltern lästige Verstauen zu klein gewordener Kleidung gehört mit diesem Modell künftig der Vergangenheit an. Mit Kilenda ist nur die Kleidung zu Hause, die auch gerade benötigt wird. "Viele Eltern bestätigen uns, dass Kilenda heute schon ein Komfortgewinn für sie ist” sagt Patrick Trübe, ebenfalls Kilenda-Gründer.

Gemeinsam mit den ersten Kunden wird der Service Kilenda nach den Methoden des Silicon Valleys - einer der größten Startup-Schmieden der Welt - weiterentwickelt und ausgebaut. 

Über Kilenda

Das Sortiment des 2014 gegründeten Onlineshops Kilenda umfasst momentan mehr als 650 Produkte von über 25 Marken und wird ständig erweitert. Langfristig ist geplant, der führende Service für Eltern in punkto Kinderkleidung zu werden. Von Magdeburg aus wird die Baby- und Kinderkleidung in Kooperation mit der DHL deutschlandweit versendet. Kilenda ist eine Marke der Relenda GmbH. Die Gesellschaft mit Sitz in Magdeburg kümmert sich um Vertrieb, Kundenservice, Marketing und die Entwickung des Onlineshops www.kilenda.de.

Quelle der Meldung: Pressemitteilung der Relenda GmbH, November 2014

Kontakt

Relenda GmbH
Katrin Pauer
Halberstädter Straße 115A
39112 Magdeburg

Tel.: +49 391 582 608 40
E-Mail: katrin@relenda.de

- Anzeigen -