Hilfsnavigation

Erstes Chinesisches Investitionsforum.Magdeburg lockt chinesische Unternehmer in die Ottostadt
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Neue Dialogplattform lockt chinesische Unternehmer in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt

Am 23. und 24. Oktober 2014 weilte eine Delegation chinesischer Unternehmer und Geschäftsleute in der Ottostadt Magdeburg. Die Gäste aus Fernost informierten sich im Rahmen des „Ersten Chinesischen Investitionsforums. Magdeburg“ über den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort sowie Investitions- und Ansiedlungsmöglichkeiten. Zur Premiere der Veranstaltungsreihe war auch  Botschafter der Volksrepublik China in Berlin, Mingde Shi in der Stadt und richtete ein Grußwort an die Teilnehmer.

Erstes Chinesisches Investitionsforum. Magdeburg; Grußworte des chinesischen Botschafters; Bildquelle: LH MD

Das Chinesische Investitionsforum ist eine Veranstaltung, die vom Internationalen Büro für Wirtschaftsförderung im Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit ins Leben gerufen wurde. Grund ist das wachsende Interesse chinesischer Unternehmer an deutschen Standorten. „Das Wirtschaftsdezernat erreichen zunehmend Anfragen chinesischer Wirtschaftsdelegationen, die nachweislich Investitionsinteresse haben und Standortbesichtigungen anfragen. Mit dem Investitionsforum reagieren wir auf diese Entwicklung. Ziel ist es, frühzeitig ein Veranstaltungsformat zu etablieren, das künftig eine geeignete Dialogplattform bietet, um Investoren vom Standort Magdeburg zu überzeugen“, erläuterte der Wirtschaftsbeigeordnete Rainer Nitsche im Vorfeld des Forums .

Das Erste Chinesische Investitionsforum ist als zweitägige Veranstaltung konzipiert. Zum Auftakt lud die Landeshauptstadt Magdeburg zu einem Abendempfang in das Virtual Development and Training Centre VDTC des Fraunhofer IFF ein. Mehr als 30 chinesische Unternehmer sowie etwa 70 Vertreter der hiesigen Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik nahmen daran teil.

Am 24. Oktober begrüßten der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt, Dr. Lutz Trümper, und der chinesische Botschafter, Mingde Shi, die Gäste im Ratssaal des Magdeburger Rathaus.

Gemeinsam mit dem Fraunhofer IFF und dem Magdeburger Hafen soll das Forum genutzt werden, um die hervorragende logistische Anbindung und die beeindruckende Forschungsinfrastruktur in der Ottostadt hervorzuheben. Bevor am Nachmittag, im Rahmen einer Standorttour, Forschungseinrichtungen, der Magdeburger Hafen und das Industrie- und Logistik-Centrum Rothensee (ILC) vorgestellt wurden, gaben ausgewählte Vorträge am Vormittag Hintergrundinformationen zum Standort Magdeburg.

Startpunkt der Besichtigung war das GALILEO Testfeld Sachsen-Anhalt im Wissenschaftshafen der Stadt. „Bewusst haben wir diese Station ausgewählt. Die Stärken der Landeshauptstadt Magdeburg sind Logistik und angewandte Forschung. Beides können wir hier demonstrieren“, sagte Rainer Nitsche.

Bei der Realisierung dieser Veranstaltung konnte die Landeshauptstadt Magdeburg dank hervorragender Kontakte auf die Unterstützung der Botschaft der Volksrepublik China in Berlin und der Chinesischen Außenhandelskammer zurückgreifen.

Aktuelle China-Aktivitäten der Landeshauptstadt Magdeburg

Städtepartnerschaft mit China
Seit dem 2. Juli 2008 unterhält die Ottostadt eine Partnerschaft mit der chinesischen Stadt Harbin. Sechs Jahre nach Beginn zeichnen enge wirtschaftliche Beziehungen die Partnerschaft aus. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, wurde im Juli in Kooperation mit der WMU GmbH ein Magdeburger Unternehmerbüro in Harbin eröffnet. Dieses bietet künftig eine Anlaufstelle für interessierte Unternehmen sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen.

Delegationsreisen nach China
Mindestens einmal jährlich unternimmt die Landeshauptstadt eine Delegationsreise nach China. Diese führt nach Harbin und in die benachbarten südlichen Regionen bis nach Shanghai. Ziel ist es, den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Magdeburg im Land des Drachen bekannter zu machen, wirtschaftliche Beziehungen zu stärken und neue zu knüpfen. Die Unternehmen und Bildungseinrichtungen der Region Magdeburg sind die wichtigsten Akteure der Delegationsreisen.

Chinastammtisch in der Ottostadt
Viermal jährlich lädt das Internationale Büro für Wirtschaftsförderung der Ottostadt Magdeburg Chinainteressierte zu einem Stammtisch in das Rathaus ein. Hier bietet sich eine Plattform, um über aktuelle Projekte und Entwicklungen zu informieren. Der nächste Chinastammtisch ist für den 3. Dezember 2014 vorgesehen.

Kooperationsprojekt im Bereich Aus- und Weiterbildung
Zahlreiche chinesische Studenten nutzen die Studienangebote der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und der Hochschule Magdeburg-Stendal. Universität und Hochschule pflegen viele Kooperationsbeziehungen zu wissenschaftlichen Einrichtungen in China. Zuletzt wurde im Juli 2014 zwischen der Hochschule Magdeburg-Stendal und der Universität Heilongjiang ein Vertrag über eine Hochschulkooperation unterzeichnet, wodurch der Austausch von Wissenschaftlern und Studenten, gemeinsame Studiengänge und Forschungsprojekte weiter vorangetrieben werden soll.

Kontakt

Leiterin Internationales Büro für Wirtschaftsförderung
Julius-Bremer-Straße 10
D - 39090 Magdeburg
Adresse über Google Maps anzeigen
- Anzeigen -