Hilfsnavigation

Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch empfing I.E. Marta Kos Marko
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Botschafterin der Republik Slowenien trug sich in das Goldene Buch der Landeshauptstadt ein - Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch empfing I.E. Marta Kos Marko

Magdeburgs Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch hat am 23. Oktober im Alten Rathaus die Botschafterin der Republik Slowenien, I.E. Marta Kos Marko, empfangen. Während ihres Besuches trug sich die Diplomatin in das Goldene Buch der Landeshauptstadt Magdeburg ein.
Botschafterin der Republik Slowenien, I.E. Marta Kos Marko
Mit Marta Kos Marko hat sich zum dritten Mal eine Botschafterin Sloweniens in das Goldene Buch der Landeshauptstadt eingetragen. Vor ihr war diese Ehre im März 2010 S.E. Mitja Drobnicim und im Dezember 2007 der damaligen Botschafterin, I.E. Dragoljuba Bencina, zuteilgeworden. Bereits vor der Eintragung in das Goldene Buch wurde die Diplomatin Marta Kos Marko durch Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff zum Antrittsbesuch in der Staatskanzlei empfangen.
 
Die 49 Jahre alte Diplomatin war nach ihrem Journalismus-Studium als Journalistin und Pressesprecherin tätig. Unter anderem arbeitete sie bei der Deutschen Welle und als Sprecherin der slowenischen Regierung. Ab 2003 war sie Direktorin und Miteigentümerin einer Unternehmensberatung. Seit dem 27. September 2013 ist Marta Kos Marko Botschafterin ihres Heimatlandes in Deutschland.
 
Zu den Außenwirtschaftsaktivitäten der Industrie- und Handelskammer Magdeburg mit der Republik Slowenien gehörte unter anderem die Messeteilnahme in Celje (drittgrößte Stadt Sloweniens). In einer Vollversammlung der IHK Magdeburg wurde der Beitritt in die Deutsch-Slowenische Industrie und Handelskammer mit Wirkung vom 1. Januar 2015 beschlossen.
 
Die Otto-von-Guericke-Universität verfügt seit 2014 über Austauschvereinbarungen im Rahmen des EU-Programms „ERASMUS +“ mit den slowenischen Universitäten Primorska University in Koper und der University of Ljubljana. Eine Mitarbeiterin des Instituts für Sportwissenschaft besuchte im Mai dieses Jahres für fünf Tage die Primorska University in Koper zu Weiterbildungszwecken (ERASMUS-Personalmobilität).
 
Die Magdeburg-Stendal unterhält seit 2010 eine ERASMUS-Partnerschaft mit der Academy of Design Ljubljana für den Studiengang Bachelor Industriedesign. Im Rahmen dieser Kooperation fand bisher ein Austausch von insgesamt zwei Studierenden statt. Außerdem gibt es im weiterbildenden Master-Studiengang „Cross Media“ (Fachbereich Kommunikation und Medien) eine projektbezogene Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und der University of Ljubljana. Dazu gehören unter anderem Exkursionen der Studierenden nach Slowenien.
 
Hintergrundinfos zum Goldenen Buch der Landeshauptstadt Magdeburg
Das Goldene Buch der Stadt gibt es seit 1931. Eingerichtet wurde es während der Amtszeit von Oberbürgermeister Hermann Beims. Mitglieder des Magistrats trugen sich am 10. Mai 1931 als Erste in das Buch ein.
 
Die Einträge aus der Zeit zwischen 1931 und 1949 sind nicht mehr auffindbar. Von 1949 bis 1985 gab es ein Erinnerungsbuch, in das sich Gäste der Stadt eintrugen. Seit 1985 wird das Goldene Buch in der Tradition von 1931 weitergeführt. Der Eintrag ist eine besondere Ehrung für Personen, die die Stadt besuchen oder sich in besonderer Weise um Magdeburg verdient gemacht haben.
- Anzeigen -