Hilfsnavigation

Chronik
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Chronik der Städtepartnerschaft

► 2016

Geleitet von der Beigeordneten für Soziales, Jugend und Gesundheit, Simone Borris, besuchten der stellvertretende Stadtratsvorsitzende Hugo Boeck ((DIE LINKE/Gartenpartei) sowie die Stadträte Steffi Meyer (SPD) und Dr. Klaus Kutschmann (CDU/FDP/BfM) vom 4. bis 8. Januar das traditionelle Harbiner Eis- und Schneefestival. Die Delegation wurde offiziell durch den stellvertretenden Bürgermeister Zhang Xianyou empfangen und besuchte das Museum der Partnerstädte und die Harbin University, welche Interesse an einer Kooperation mit einer hiesigen Hochschule oder Universität bekundet hatte.

► 2015

Im Rahmen des Kooperationsprojektes "Energieeffizientes Bauen und Sanieren in Harbin" der Wobau, fand vom 26. bis 29. Mai eine Expertenreise nach Harbin statt. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Projektierung eines ökologisch nachhaltigen Neubauviertels sowie die Altbausanierung eines Apartmenthauses.

Eine Unternehmerreise führte Vertreter der Landeshauptstadt Magdeburg nach China, wobei sich ausgewählte Magdeburger Unternehmen während des Business Forum in Harbin am 20. und 21. September präsentierten.

Der Städtepartnerschaftswegweiser wurde offiziell am 29. September durch den Oberbürgermeister und den Stadtratsvorsitzenden auf der Südseite des Alten Rathauses enthüllt. Die Entfernung zwischen Magdeburg und Harbin beträgt 7.504 km. Fotos

Eine vierköpfige Delegation aus Harbin nahm vom 23. bis 26. November an der internationalen Dialogplattform „Green Cities – Green Industries“ in Magdeburg teil.

Vertreter des FCM-Fanclubs Texas-Family überreichten am 30. November gemeinsam mit dem Präsidenten des 1. FC Magdeburg, Peter Fechner, Fanpakete mit Fanartikeln und Souvenirs aus Magdeburg. Diese wurden zusammen mit einer Grußbotschaft des Oberbürgermeisters an die Partnerstädte, darunter auch nach Harbin, verschickt.

 ► 2014

Vom 4. bis 8. Januar besuchte eine Delegation der Landeshauptstadt Magdeburg, geleitet vom Fachbereichsleiter Finanzservice Dr. Andreas Hartung, das 30. Eis- und Schneefestival in Harbin. Weiterhin gehörten der Delegation der stellvertretende Stadtratsvorsitzende Andreas Schumann (CDU/BfM), die Stadträte Jens Hitzeroth (SPD) und Bernd Krause (DIE LINKE/Tierschutzpartei) sowie Melanie Diedrich vom Internationalen Büro für Wirtschaftsförderung an. Gemeinsam mit Vertretern des Unternehmens WMU GmbH besuchten sie auch die “Harbin International Business Platform“. 

Eine siebenköpfige Delegation von Vertretern der Stadt Harbin und Harbiner Unternehmen besuchte am 16. Juni die GETEC AG in Magdeburg und den Windpark Egeln bei Magdeburg.

Vertreter der Landeshauptstadt Magdeburg, des Landes Sachsen-Anhalt und Unternehmensvertreter aus ganz Deutschland führten vom 24. Juni bis 6. Juli eine Unternehmens- und Delegationsreise nach Harbin und in weitere chinesische Städte durch. Ziel des insgesamt sechstägigen Aufenthalts in Harbin war die Pflege der Städtepartnerschaft zwischen Magdeburg und Harbin, die Vertiefung bestehender Beziehungen und die Begründung neuer Kontakte. Höhepunkt der zwanzigköpfigen Delegationsreise war die Tagung „Green Cities - Green Industries – The Harbin Conference 2014“ mit den Themen Energie, Urban Development, Wasser- & Abfallwirtschaft, Maschinenbau, Bildungs- und Unternehmenskooperationen. Darüber hinaus wurde am 1. Juli das Harbin Büro der WMU GmbH in Harbin offiziell eröffnet.

Die Künstlergruppe H2O Turmpark lud zum diesjährigen Künstleraustausch vom 29. Juni bis 6. Juli neben acht Gästen aus Le Havre auch den Kalligrafiekünstler Quiru Zhu aus Harbin ein. Zum Abschluss des Symposiums wurden die geschaffenen Sktulpturen, Grafiken und Gemälde auf dem Gelände des Turmparks in der Ausstellung "Turmpark II) gezeigt.

Eine Delegation aus Harbin, unter der Leitung des Außenamtes Harbin, Frau Wu Xiaomei, nahm am 25. und 26. November an der dritten internationalen Konferenz "Green Cities - Green Industries. Magdeburg" teil. Das "Magdeburger Protokoll" wurde im Rahmen dieser Konferenz unterzeichnet.


► 2013 

Unter Leitung des Beigeordneten für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit, Rainer Nitsche, besuchte eine Magdeburger Delegation vom 3. bis 9. Januar das internationale Eis- und Schneefestival in Harbin. Neben einem Besuch des modernen Bürokomplexes „Harbin International Business Platform“ präsentierte sich die Landeshauptstadt auch auf der Messe „Cold Zone Exhibition“. 

Am 24. April wurde eine Delegation von Berufsschullehrern vom Harbin Labour Technical College im Magdeburger Rathaus empfangen. Auf Einladung des Europäischen Bildungswerkes für Beruf und Gesellschaft absolvierte die Gruppe eine zweiwöchige Weiterbildung in Magdeburg und informierte sich umfassend über den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Magdeburg.

Im Juni war eine Delegation der Landeshauptstadt Magdeburg zu Gast in Harbin und besuchte die Wirtschaftsmesse Harbin Fair und die dortige Dialogplattform „Business Meeting Magdeburg“ mit den Themenschwerpunkten grüne Stadtentwicklung, energieeffizientes Bauen sowie neue Technologien für die Wasseraufbereitung, Abfallbehandlung und Biogasnutzung. Gleichzeitig bekundete der Vizebürgermeister Harbins seine Solidarität mit der vom Hochwasser betroffenen Stadt Magdeburg.

Bereits zum zweiten Mal fand die Konferenz „green cities – green industries“ vom 25. bis 27. November in Magdeburg statt. Unter den Teilnehmern war auch die Harbiner Unternehmerin Shan Deqin, die in Magdeburg das Unternehmen Länderbrücke GmbH gegründet hat, um Wirtschafts- und Handelsprojekte zwischen beiden Städten voranzutreiben. 
         

► 2012 

Eine Delegation unter der Leitung des Beigeordneten für Kommunales, Umwelt und Allgemeine Verwaltung Holger Platz folgte der Einladung des Harbiner Bürgermeister und besuchte vom 4. bis 8. Januar das Eis- und Schneefestival in Harbin. Neben Vertretern der Landeshauptstadt war auch Ralf Steinmann von der MMKT angereist, um Projekte im Bereich Tourismus zu diskutieren. In Gesprächen mit Vertretern der Technischen Universität Harbin wurde starkes Interesse an einer Kooperation zwischen den Hochschulen signalisiert. 

Anlässlich des Weltfrauentages waren vom 11. bis 13. März sechs Vertreterinnen aus Politik und Gesellschaft zu Gast in Magdeburg. Die Frauendelegation wurde geleitet von der Vize-Vorsitzenden des Harbiner Frauenverbandes Yuan Xiaoming. Neben der Besichtigung eines Gymnasiums wurde auch die Median Klinik besucht, mit der bereits 2011 das Harbiner Krankenhaus Nr. 1 eine Kooperationsvereinbarung zur Rehabilitation von Schlaganfallpatienten unterzeichnet hatte. 

Vom 10. bis 12. Juni drehten Vertreter des Fernsehsenders Harbin TV im Auftrag ihrer Stadt Stadtportrait Magdeburgs, das kulturelle, wissenschaftliche und wirtschaftliche Aspekte der Stadt präsentierte. Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper erläuterte im Interview den Hintergrund und die Etappen der Städtepartnerschaft. 

Am 24. Juni wurde zwischen dem Wirtschaftsbeigeordneten Rainer Nitsche und dem Vize-Bürgermeister Jiao Yuanchao in Harbin ein Memorandum zur aktiven Zusammenarbeit in den Bereichen Umweltschutz, Logistik, Maschinenbau, Medizin und Pharmazie, Lebensmittel, Erneuerbare Energien sowie grüne Technologien unterzeichnet. Weitere Teilnehmer der 10-tägigen Chinareisen waren neben Unternehmern auch die Stadtratsvorsitzende Beate Wübbenhorst, Stadtrat Olaf Czogalla und die Mitarbeiterin des Internationalen Büros für Wirtschaftsförderung Melanie Diedrich. Außerdem präsentierte sich die Landeshauptstadt als Schirmherr des „German Business & Technology Forum“ in Harbin. 

Am 14. August empfing Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch eine Jugendgruppe aus Harbin, die während des internationalen Jugendaustauschs „GO GERMANY SEE MAGDEBURG!“ auch eine Foto-Rallye in Magdeburg absolvierte. 

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper begrüßte zur internationalen Konferenz „green cities – green industries“ auch sechs Teilnehmer aus Harbin vom 21. bis 24. November, darunter Vertreter der Stadt und der Bereiche Bildung und Wirtschaft. Gemeinsam mit Gästen aus der Ukraine, China und Deutschland wurden neue Projektansätze diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.  

► 2011

Vom 4. und 8. Januar besuchten Kerstin Gensch, Teamleiterin Veranstaltungen und Protokoll im Büro des Oberbürgermeisters und Melanie Diedrich, Fremdsprachenassistentin im Internationalen Büro für Wirtschaftsförderung, auf Einladung der Stadt Harbin das 27. Eis- und Schneefestival. Um neben der wirtschaftlichen Zusammenarbeit auch die Felder Bildung, Logistik und Technologietransfer in die städtepartnerschaftlichen Beziehungen einzuflechten, wurden unter anderem die Technische Hochschule für berufliche Ausbildung und das Verkehrs- und Transportbüro der Provinz Heilongjiang besucht. 

Die ersten Harbiner Unternehmertage fanden vom 13. bis 16. April in der Landeshauptstadt Magdeburg statt. Hierzu reiste eine Harbiner Delegation unter der Leitung von Vize-Oberbürgermeister Jiao Yuanchao an, um vor Ort Magdeburger Unternehmen und Institutionen wie beispielsweise das Europäische Bildungswerk, die UWS Rothensee Guss- und Metallverarbeitungs GmbH, Hasomed und die Wohnungsbaugesellschaft Magdeburg zu besuchen. Infolge zahlreicher Unternehmensgespräche wurden neun Absichtserklärungen in den Bereichen Berufsbildung, Tourismus und energieeffiziente Wohnbausanierung unterzeichnet. Im Kaufhaus Karstadt wurde parallel eine Fotoausstellung über Harbin eröffnet. 

Im Rahmen der 22. Harbiner Handelsmesse fand vom 15. bis 21. Juni das German Business & Technology Forum in Harbin statt, welches gemeinsam von der Harbiner Stadtregierung, vom Internationalen Büro für Wirtschaftsförderung in Magdeburg und dem German Global Trade Forum in Berlin organisiert wurde. Der Wirtschaftsbeigeordnete Rainer Nitsche präsentierte hier Magdeburg als wichtigen Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort. Auch ansässige Unternehmen wie u.a. Expert People Management GmbH aus Magdeburg und das en+en Consulting Büro für Energie und Umweltplanung stellten dem internationalen Publikum ihre Projekte vor. 

Vom 9. bis 23. September reisten 13 Magdeburgerinnen und Magdeburger unter der Leitung von Wolfgang Stein zu einer Jugendbegegnung nach Harbin. Das Projekt wurde bereits auf dem German Business & Technology Forum im Juni vorgestellt. Die Jugendlichen nutzten die Gelegenheit, um gemeinsam mit den chinesischen Jugendlichen Filme zu drehen, Fotoausstellungen zu organisieren und die fernöstliche Kultur kennenzulernen. 

Am ersten Städtepartnerschaftskongress, der vom 24. bis 27. Oktober in Magdeburg stattfand, nahmen als Vertreter der Stadt Harbin Mulin Yu, Leiterin des Büros für Internationale Beziehungen, Ru Cao, stellvertretender Leiter des Büros für Internationale Beziehungen und Yueming Gao, Abteilungsleiter Bereich Europäische Beziehungen im Büro für Internationale Beziehungen teil. Auf dem Programm standen neben Fachvorträgen und Diskussionsgruppen auch der Besuch in Vereinen und ansässigen Unternehmen. 

Mit dem Ziel der Markterkundung und dem Ausbau der bestehenden Geschäftskontakte besuchte eine Delegation der Landeshauptstadt unter Leitung des Wirtschaftsbeigeordneten Rainer Nitsche während der Chinareise vom 11. bis 20. November auch die Partnerstadt Harbin. Abschließend wurde eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung zwischen dem First Hospital in Harbin und der Median Klinik in Magdeburg unterzeichnet. 

Am 5. Dezember empfing der Wirtschaftsbeigeordnete Rainer Nitsche 15 Delegationsmitglieder aus den Stadtplanungsämtern und Baudezernaten aus Harbin und der Provinz Heilongjiang, die während ihrer Deutschlandreise einen Tag in der Landeshauptstadt weilten. Stephan Herrmann vom Stadtplanungsamt informierte die Besucher über die städtebaulichen Veränderungen der letzten zwanzig Jahre in Magdeburg.

2010 

Am 8. März stellte die Leiterin des Internationalen Büros für Wirtschaftsförderung Dr. Gundula Henkel die Partnerstadt Harbin in der Volkshochschule Magdeburg vor. Die Sinologin präsentierte hier auch die aktuellen Projekte zwischen den beiden Städten. 

Am 16. April begrüßte Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper eine Delegation der Stadtregierung Harbin unter der Leitung des Vize-Oberbürgermeisters Zhang Shaoliang in der Landeshauptstadt Magdeburg. Nach dem Eintrag ins Gästebuch folgten Firmenbesuche beim Institut für Automation und Kommunikation, bei der FAM Magdeburger Förderanlagen und Baumaschinen GmbH sowie die Besichtigung des Wissenschaftshafens. 

Dr. Hans Pellmann, Leiter des Museums für Naturkunde in Magdeburg, stellte dem Harbiner Museum für internationale Zusammenarbeit und Austausch mit Partnerstädten einen präparierten Weißstorch und einen Elbebiber als Dauerleihgabe zur Verfügung, welche am 21. Mai nach Harbin verschifft wurden. 

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper besuchte gemeinsam mit Vertretern des Landes Sachsen-Anhalt und der Stadt Magdeburg die ersten Magdeburger Unternehmertage, die vom 29. bis 31. Mai in Harbin stattfanden. Im Ergebnis wurden vier Absichtserklärungen zur Realisierung gemeinsamer Projekte und zur Vermarktung von Produkten unterzeichnet. Auch in den Bereichen Tourismus sowie Kunst und Kultur wurden konkrete Projekte diskutiert. 

Im Rahmen seines Maschinenbaustudiums in Berlin absolvierte der gebürtige Magdeburger Tristan Traoré ein zweimonatiges Auslandspraktikum als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Harbin Institute of Technologie. Von August bis September fungierte er als Botschafter für die Stadt Magdeburg. 

Vertreter der Stadt Harbin nahmen vom 7. bis 9. Oktober am Workshop zur Vorbereitung des Städtepartnerschaftskongresses 2011 teil und legten gemeinsam mit Vertretern aus den anderen Partnerstädten als wichtige Diskussionspunkte die Themen Jugend, Kultur und Stadtplanung fest. 

Vom 18. bis 20. November war eine Delegation aus Harbin unter der Leitung von Prof. Dipl.-Ing. Xie Yinglong, Vizepräsident der Harbiner Konsultativkonferenz und Direktor des Schweißtechnischen Ausbildungszentrums in Harbin, zu Gast in Magdeburg. Es fanden unter anderem Kooperationsgespräche mit der Schweißtechnischen Lehranstalt Magdeburg GmbH statt.

2009 

Auf Einladung des Harbiner Bürgermeisters reiste eine Magdeburger Delegation unter Leitung von Bürgermeister Dr. Rüdiger Koch zum 25. Eis- und Schneefestival nach Harbin. Während des mehrtägigen Aufenthalts vom 4. bis 8. Januar wurde auch das Museum, in dem Harbins 27 Partnerstädte vorgestellt werden, feierlich eröffnet. Neben zahlreichen Schautafeln und Stadtansichten Magdeburgs werden dort auch Münzen und Geschenke präsentiert. Zudem führte Bürgermeister Dr. Koch zahlreiche Gespräche mit Vertretern der Stadt Harbin und stellte während eines Tourismusforums das wissenschaftliche und wirtschaftliche Potenzial der Landeshauptstadt Magdeburg vor. 

Anlässlich der 20. Internationalen Harbiner Handelsmesse und des deutsch-chinesischen Gemeinschaftsprojektes „Business Mission to China 2009“ weilte vom 13. bis 19. Juni eine Magdeburger Delegation, geleitet vom Wirtschaftsbeigeordneten Rainer Nitsche, in Harbin. Auch Vertreter von Magdeburger Wirtschaftsunternehmen und der IHK Magdeburg waren zu Gesprächen mit Verantwortlichen der Wirtschaftsförderung und Kooperation in die Partnerstadt gereist. Um langfristige Geschäftsbeziehungen zwischen beiden Städten zu etablieren, wurden regelmäßige Tagungen und Messen für deutsche und chinesische Unternehmer verabredet. 

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper empfing am 31. August den Vorsitzenden der Harbiner Konsultativkonferenz Zou Xinsheng und vier weitere hochkarätige Vertreter der Stadt. Auf dem Besuchsprogramm standen neben der Besichtigung des Müllheizkraftwerkes Rothensee und der Magdeburger Häfen auch der Empfang im Ministerium für Wirtschaft und Arbeit, um die im Juni begonnenen Kooperationsgespräche zu vertiefen und die Wirtschaftskontakte auszubauen.

2008 

Vom 21. bis 23. Februar waren der stellvertretende Bürgermeister von Harbin Li Xirong und weitere Vertreter der Stadt in Magdeburg zu Gast. Auf dem Besuchsprogramm stand neben dem Eintrag in das Gästebuch der Stadt auch die Besichtigung eines landwirtschaftlichen Betriebes sowie Gespräche mit dem Geschäftsführer der Städtischen Werke Magdeburg. Darüber hinaus wurden Gespräche über die weitere Gestaltung der Städtepartnerschaft und der Präsentation der Stadt Magdeburg im Harbiner Museum geführt. 

Am 2. Juli wurde der Städtepartnerschaftsvertrag durch den Bürgermeister der Stadt Harbin Zhang Xiolian und den Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper in Magdeburg unterzeichnet. Begleitet wurde das Harbiner Stadtoberhaupt vom Generaldirektor des Harbiner Büros für Auslandsangelegenheiten Zhang Tianbo, dem Generaldirektor der Harbiner Entwicklungs- und Reformationskommission Sun Zhili, dem Leiter des Harbiner Songbei Distrikts, dem stellvertretenden Generaldirektor des Harbiner Forschungs- und Studienbüros Li Jiyuan sowie dem Dolmetscher des Harbiner Büros für Auslandsangelegenheiten Cao Ru. 

Zum Rathausfest am 3. Oktober wurde Harbin als jüngste Partnerstadt vorgestellt und auf den Städtepartnerschaftstafeln an den Stadteingängen Magdeburgs hinzugefügt.

► 2007 

Auf Einladung der Stadt Harbin besuchte eine Magdeburger Delegation aus Vertretern der Stadtratsfraktionen, geleitet vom Beigeordneten für Wirtschaft Dr. Klaus Puchta, vom 4. bis 8. Januar das 23. Eis- und Schneefestival. 

Am 18. Januar beschloss der Stadtrat mehrheitlich, die bereits bestehenden Kontakte mit Harbin mit dem Ziel der Gründung einer Städtepartnerschaft auszubauen. 

Der Beigeordnete für Wirtschaft Dr. Klaus Puchta besuchte vom 12. bis 17. Juni die 18. Internationale Harbiner Handelsmesse. 

Am 8. November beschloss der Stadtrat, eine Städtepartnerschaft mit der Stadt Harbin einzugehen.

► 2006 

Zur Vorbereitung zukünftiger Beziehungen besuchte der Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper gemeinsam mit einer Magdeburger Delegation, bestehend aus Vertretern der Landeshauptstadt Magdeburg sowie ansässigen Wirtschaftsunternehmen, vom 21. bis 23. September die Millionen-Metropole Harbin. Während des Besuches wurde eine gemeinsame Erklärung mit dem Ziel der Gründung einer Städtepartnerschaft durch die beiden Oberbürgermeister unterzeichnet.
 

► 2005 

Vom 26. November bis 4. Dezember reisten der Beigeordnete für Wirtschaft Dr. Klaus Puchta sowie eine Delegation des Landes Sachsen-Anhalts unter Leitung des Ministers für Wirtschaft und Arbeit Dr. Horst Rehberger nach Harbin.

► 2004

Am 17. Mai begrüßten der Bürgermeister Bernard Czogalla und Vertreter der Stadt Magdeburg eine hochrangige Delegation aus Harbin. Es wurden Gespräche zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit vertieft und der Kontakt zwischen der Aviation Hochschule Harbin und der Berufsschule für Metall und Elektrotechnik in Magdeburg wurde hergestellt.

► 2003 

Am 25. November besuchte eine Harbiner Delegation mit Vertretern des Auswärtigen Amtes und Beratern der Stadtregierung die Landeshauptstadt Magdeburg.

► 2002 

In der gemeinsamen Absichtserklärung vom 17. Juni vereinbarten die Landeshauptstadt Magdeburg und die Provinzhauptstadt Harbin, vor allem in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft Kontakte für zukünftige Projekte zu knüpfen. 

Während einer Europareise weilte vom 3. bis 5. September eine Delegation mit Vertretern der Stadt Harbin in der Landeshauptstadt. Als gemeinsame Schwerpunkte wurden neben der wirtschaftlichen Zusammenarbeit die Themenfelder Kunst und Kultur sowie Schulpartnerschaften benannt.

 

- Anzeigen -