Hilfsnavigation

Gesucht: Aufsteiger in die kreative Nationalmannschaft
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Gesucht: Aufsteiger in die kreative Nationalmannschaft

Mitmachen! Noch bis zum 16. Juni können sich Kreativunternehmen aus Magdeburg um die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2014“ bewerben. Bereits zum fünften Mal in Folge sucht die Bundesregierung so die 32 kreativsten Köpfe Deutschlands.

Logo Kultur und Kreativpiloten 2014 Quelle: Kultur- und Kreativpiloten

„Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ ist mehr als eine offizielle Auszeichnung. Die 32 Titelträger bekommen die Möglichkeit im Verlauf des Jahres an Workshops teilzunehmen, Gleichgesinnte zu treffen, sich gegenseitig unternehmerisch weiterzubringen und Erfahrungen auszutauschen. Für jeden Ausgezeichneten stehen zudem zwei Mentoren bereit, die ihn ein ganzes Jahr begleiten.

Brigitte Zypries ist Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, sie ist vom kreativen Potenzial überzeugt und ermuntert die Unternehmen der Kreativbranche sich zu beteiligen. „Die Kreativunternehmer in Deutschland sind hoch innovativ und sehr ideenreich – wir brauchen sie für unsere Gesellschaft und für die Gesamtwirtschaft. Mit der Auszeichnung wollen wir den kreativen Nachwuchs auf seinem unternehmerischen Weg unterstützen und die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer für Mut und Ideenreichtum würdigen."

Auch der Wirtschaftsbeigeordnete der Ottostadt Magdeburg, Rainer Nitsche, sieht die Innovationskraft der hiesigen Kreativunternehmen und fordert zur Teilnahme auf . " Ich bin überzeugt, dass einige Magdeburger Firmen in der ersten Liga der deutschen Kreativunternehmen mitspielen und somit gehören sie auch in die kreative Nationalmannschaft."

Am Kreativstandort Magdeburg werden rund 40 Prozent der Branchenumsätze der Kreativwirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt erzielt. Der Anteil am Gesamtwirtschafts-aufkommen ist in der Ottostadt überdurchschnittlich hoch. Die Kultur- und Kreativwirtschaft  wirkt als Querschnittsbranche auf die eine oder andere Weise in jedes Produkt, in jede Dienstleistung und ist mitbestimmend für Qualität, Funktionalität, Preis und erfolgreiches Marketing.

Wer kann sich bewerben?

Gesucht werden kreative Köpfe, die für ihre Idee brennen.
Teilnehmen können Freiberufler, Selbständige, Gründer oder Unternehmen, Designer, Musiker, Filmemacher oder Künstler mit ihrer Geschäftsidee aus einem Bereich der Kultur- und Kreativwirtschaft. 

Wie kann man sich bewerben?

Bewerbungen sind bis zum 16. Juni 2014 über die Homepage www.kultur-kreativpiloten.de möglich. Für die Teilnahme reichen eine Ideenbeschreibung, eine Darlegung der Motivation – Kultur- und Kreativpilot zu werden – sowie ein Lebenslauf.

Wer steht dahinter?

Organisatoren der Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland sind das u-institut (Institut an der Hochschule Bremen) und das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes (RKW Kompetenzzentrum). Förderer ist die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung, ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Weitere Informationen: www.kultur-kreativpiloten.de | www.u-institut.de | www.kultur-kreativ-wirtschaft.de

Presseanfragen

Kai Hennes
u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e. V.

Tel.: +49 421 69107887
E-Mail: kh@u-institut.de

- Anzeigen -