Hilfsnavigation

Symposium "Die EU verstehen und gestalten"
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

"Die EU verstehen und gestalten" - Ein Magdeburger Symposium

Ein Wochenende im Zeichen der Europäischen Union. Mit Blick auf die bevorstehenden Europawahlen am 25. Mai, dreht sich vom 9. bis 11. Mai auf dem studentischen Symposium "EU verstehen und gestalten" alles um das Thema EU. Willkommen sind Interessierte zwischen 16 und 30 Jahren. Die Veranstaltung findet in den Räumen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg statt.

Veranstaltungen - Kalender Fotolia gena96

Die drei Kernthemen des Symposiums sind:

  • Lobbyismus und Interessenvertretung
  • Asyl- und Migrationspolitik
  • Die Rolle Deutschlands in der EU

Los geht es am 9. Mai mit der Auftaktveranstaltung und dem Welcome-Dinner.
Die Veranstaltung endet am 11. Mai, um 15.00 Uhr, mit einer öffentlichen Diskussionsrunde im Magdeburger Rathaus. Zu dieser werden die Spitzenkandidatinnen und  -kandidaten der Bundesparteien zur Europawahl erwartet. Bereits zugesagt haben Sven Schulze (CDU), Arne Lietz (SPD), Gabi Zimmer (Die Linke), Julia Reda (Piraten).

Die Konferenz bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Workshops und Diskussionsrunden unterschiedliche Kommunikationsplattformen.

Veranstalter des Symposiums ist der gemeinnützige studentische Verein Symposium Magdeburg e.V. Der Vorsitzende Stefan Torges ist überzeugt, dass diese Veranstaltung für Jugendliche und junge Erwachsenen eine hervorragende Möglichkeit ist sich weiterzubilden. Er blickt mit großen Erwartungen gen Konferenz. "Gerade im Hinblick auf die anstehenden Wahlen zum Europäischen Parlament am 25. Mai wollen wir das Interesse für Europa neu wecken. Wir sind überzeugt: Nur wer über politische Prozesse informiert ist, wer erkennt, wie sie funktionieren und inwieweit sie Auswirklungen aus das eigene Leben haben, wird sich an ihrer Gestaltung beteiligen", sagte Torges.

Das Internationale Büro des Dezernates für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit der Landeshauptstadt Magdeburg unterstützt den studentischen Verein bei der Umsetzung des Projektes.

Anmeldung

Interessierte können sich bis 28. April unter anmeldung-symposium-magdeburg@t-online.de mit Name, Vorname und Geburtsdatum anmelden. Bei der Anmeldung ist es möglich eventuelle Allergien, Unterkunftswünsche oder den Bedarf an Kinderbetreuung anzugeben.

Auch eine verschlüsselte Kommunikation mittels PGP ist möglich: Schlüssel-Server: subkeys.pgp.net, Schlüssel-ID: 0x536DCFFC, Fingerabdruck: C856 6219 A286 D129 174E 39A5 A77E 9904 536D CFFC.

Die Teilnahmegebühr beträgt 10€. Weitere Informationen sowie das komplette Programm stehen auf der Homepage unter www.symposium-magdeburg.ovgu.de sowie auf Facebook unter www.facebook.com/symposiummagdeburg bereit.

Direkte Fragen von Interessierten beantwortet das Info-Team sehr gern über info-symposium-magdeburg@t-online.de

Pressekontakt
Ines Neumann und Ronny Syre
Tel.: +49 176 24024102 und +49 170 7522413
E-Mail: presse-symposium-magdeburg@t-online.de

- Anzeigen -