Hilfsnavigation

Volles Haus: Mehr 400 Interessierte kamen in die IHK
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Volles Haus: 450 Interessierte kamen in die IHK

Die 17. Berufsfindungsmesse der Industrie- und Handelskammer Magdeburg und der Agentur für Arbeit war ein großer Erfolg. Rund 450 vor allem junge Besucher nutzten am vergangenen Freitag die Möglichkeit, sich über ihren Wunschberuf zu informieren.

Rathaus und IHK

Am 21. März 2014 hatten im Tagungszentrum der IHK Magdeburg rund 40 Unternehmen und Einrichtungen großer Branchen in Sachsen-Anhalt interessierten Eltern und Schülern, Schulabgängern und Absolventen für Fragen und Antworten rund um die Berufswahl sowie zur Berufsausbildung zur Verfügung gestanden. Vorgestellt wurden mehr als 100 Berufe aus Industrie, Handel, Dienstleistung und öffentlichem Dienst sowie deren Anforderungsprofile. Die Unternehmen hatten zudem freie Lehrstellen für das Ausbildungsjahr 2014 im Gepäck. Die Veranstalter registrierten auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels eine hohe Zahl von interessierten Schülerinnen und Schüler aus der Landeshauptstadt und dem Umland.

Der Präsident der IHK Magdeburg, Klaus Olbricht, machte darauf aufmerksam, dass ein Drittel der Unternehmen im nördlichen Sachsen-Anhalt nicht mehr alle angebotenen Ausbildungsplätze besetzen können. Besonders betroffen sind Branchen wie Gastronomie und Logistik. Zudem zeichne sich ein Mangel an Facharbeitern ab. „Junge ausgebildete Menschen sind Triebkraft für die wirtschaftliche Entwicklung in Sachsen-Anhalt“, unterstrich Olbricht die Notwendigkeit, alle Potenziale für eine Ausbildung zu nutzen und das große Angebot der Unternehmen und die Nachfrage der Jugendlichen besser zusammenzubringen. Der Chef der Magdeburger Agentur für Arbeit, Matthias Kaschte, sagte, Lehrstellensuchende wären derzeit in einer komfortablen Situation. Es gäbe mehr Ausbildungsplätze als Bewerber. Kaschte: „Wer die Wahl hat, hat die Qual.“

Für die Lehrstellensuchenden besteht auch die Möglichkeit, über die Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammer Magdeburg unter www.ihk-lehrstellenboerse.de freie Ausbildungsstellen für 2014 zu suchen.

Kontakt:
Torsten Scheer (Pressesprecher)
Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Alter Markt 8
39104 Magdeburg

Tel.: +49 391 56 93 170
Fax: +49 391 56 93 333 170
E-Mail: scheer@magdeburg.ihk.de

- Anzeigen -