Hilfsnavigation

Traditionsunternehmen VAKOMA produziert jetzt in Magdeburg-Rothensee
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Traditionsunternehmen VAKOMA produziert ab sofort in Magdeburg-Rothensee

Mit dem Neubau eines Getriebewerkes hat sich die VAKOMA Production GmbH klar zur Ottostadt Magdeburg bekannt. Genau ein Jahr nach dem ersten Spatenstich fand am 7. März 2014, im Magdeburger Stadtteil Rothensee, die feierliche Inbetriebnahme der Produktionsstätte statt.

VAKOMA Inbetriebnahme in Magdeburg Rothensee 2014/Quelle VAKOMA

Bereits im Dezember 2013 erfolgte der Umzug, aus der zu klein gewordenen Betriebsstätte in der Olvenstedter Chaussee in Norden der Ottostadt Magdeburg. Mehr als 15 Millionen Euro investierte VAKOMA am neuen Standort. Am 7. März wurde dieser feierlich in Betrieb genommen. Der Einladung des Traditionsunternehmens folgten mehr als 140 Gäste aus aller Welt – unter ihnen Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Magdeburgs Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, Vertreter namhafter regionaler und überregionaler Wirtschaftsverbände und Institutionen sowie Geschäftspartner, Dienstleister und Kunden.

Magdeburgs Oberbürgermeister sieht in dem VAKOMA-Neubau in Magdeburg-Rothensee ein Bekenntnis des Unternehmens zur Ottostadt. „Die VAKOMA Production GmbH zeigt mit ihrer neuen Produktionsstätte, wie leistungsstark der Maschinen- und Anlagenbau ist und unterstreicht damit die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Magdeburg für international tätige Unternehmen“, sagte Trümper.
Wie hervorragend die Bedingungen am Wirtschaftsstandort Magdeburg-Rothensee sind, unterstrich auch der VAKOMA-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Gerhard Krossing: „Wir haben einen Standort gewählt, der unseren logistischen und infrastrukturellen Ansprüchen mehr als gerecht wird. Wir finden hier Bedingungen vor, unter denen wir bestmöglich konstruieren, planen, bauen und testen können.“

Die VAKOMA-Unternehmensgeschichte reicht bin das Jahr 1869 zurück. Mit dem Bau der neuen Produktionsstätte rüstet sich VAKOMA nun für eine erfolgreiche Zukunft . VAKOMA entwickelt, produziert und wartet Getriebe, Vakuumpumpen und Kompressoren. Im Fokus stehen Antriebstechniken für Industrieanalgen, beispielsweise für Kunden aus der Zementbranche und der Metallurgie. Mehr als 90 Prozent seiner Geschäfte wickelt VAKOMA im Ausland ab. Dafür wurde das Unternehmen im vergangenen Jahr mit dem Außenwirtschaftspreis des Landes Sachsen-Anhalt geehrt.

Weiterführende Informationen zum Unternehmen bietet die Unternehmens-Webseite: www.vakoma.de

- Anzeigen -