Hilfsnavigation

Nasswiesen
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Seggen- binsen- oder hochstaudenreiche Nasswiesen

Feuchtwiese
Seggen-, binsen- und hochstaudenreiche Nasswiesen sind extensiv durch Mahd sowie teilweise durch gelegentliche Beweidung entstandene Pflanzenbestände auf Moor-, Anmoor-, Gley- oder sonstigen Nassböden.  Während für hochstaudenreiche Nasswiesen hochwüchsige, oft auffällig blühende Pflanzenarten charakteristisch sind, herrschen bei seggen- und binsenreichen Nasswiesen die unauffälligeren Carex- und Juncus-Arten vor.

Feuchtwiese am Spionskopf

Ein naturnaher Abschnitt der Sülzeaue mit flächigem Schilfröhricht (ca. 500 m²), einem Weidengebüsch sowie einer Feuchtwiese mit Seggen und Binsen, deren Ränder zu einer feuchten, ruderalisierten Glatthaferwiese vermitteln.
Das Gebiet stellt einen der wenigen naturnahen Abschnitte in den Auen der Bördebäche dar.
Es ist ein wichtiger Trittstein im Biotopkomplex der Sülzeaue. Die Feuchtwiese am Spionskopf bildet
Lebensraum für feuchtgebietstypische Vogelarten und einen Standort seltener Pflanzengesellschaften. Das Weidengebüsch ist ein Horststandort für Greifvögel (im Jahr 2007 ein Mäusebussardhorst). Das Gebiet hat Bedeutung als Bruthabitat für Röhrichtbrüter und die Beutelmeise.
- Anzeigen -