Hilfsnavigation

Zur Tonkuhle 87
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

 

aktuelle Ausschreibung : Bewerbungsfrist bis zum 06.09.2013
- Objekt zurzeit nicht verfügbar -

Nutzung, derzeit

ungenutzte Freifläche (ehemals öffentliche Grünfläche)

zulässige Nutzung
Die Nutzung kann zu Wohnzwecken mit der Bebauung mit einem Einfamilienhaus entsprechend den Festsetzungen der 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr.225-2 „Saures Tal“ erfolgen.

Erschließung
Die Versorgungsleitungen für Strom, Gas und Wasser sind im öffentlichen Straßenraum vorhanden. Hausanschlüsse sind neu zu beantragen Der Hausanschluss für Abwasser ist bereits vorhanden.

Mindestkaufpreis
40.896,- EUR (72,-/m²)
Alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Abschluss und der Durchführung des Vertrages stehen, sowie die verauslagten Hausanschlusskosten für Schmutzwasser in Höhe von 3.346,74 EUR hat der Erwerber zu tragen. Die Veräußerung erfolgt freibleibend nach dem Höchstgebot. Soweit nur Angebote in Höhe des Mindestkaufpreises abgegeben werden, entscheidet das Los bei der Zuschlagserteilung.

Katasterdaten
Flur                        508
Flurstück             110/15
Verkaufsgröße    568 m²

Lagebeschreibung
Das Grundstück befindet sich im Nordwesten der Landeshauptstadt Magdeburg, im Stadtteil Alt- Olvenstedt, Wohnungsbaugebiet „Saures Tal“, gegenüber dem Spielplatz des Wohngebietes.

Erreichbarkeit
Buslinie Linie 71                            ca. 550 m
Straßenbahn Linien 3,4              ca. 1,7 km
Stadtmitte/ Alter Markt                  ca. 7,1 km
Anbindung Magdeburger Ring   ca. 5,2 km
A 2 / A 14                                         ca. 3,5 km

Bauliche Details/ Besonderheiten

1. Die Eigenheimhausparzelle befindet sich im rechtsverbindlichen Bebauungsplan Nr. 225-2 „Saures Tal“, insbesondere dessen Festsetzungen nach der 4. Änderung für den Erwerber, bindend sind. Im Bereich des Bebauungsplanes ist nur eine Einzelhausbebauung mit einer maximalen Zulässigkeit eines Vollgeschosses und einer Grundflächenzahl von 0,4 zulässig. An der Westgrenze des Grundstücks (zur Ackergrenze) ist eine 5 m breite private, mit einem Pflanzgebot belegte, Grünfläche analog der Nachbargrundstücke herzustellen.

2. Das Regenwasser ist entsprechend § 151 Abs. 3 Wassergesetz Land Sachsen-Anhalt (LSA) vorzugsweise auf eigenem Grundstück schadlos zu verbringen (z. B. Versickern oder Zisterne).

3. Der Erwerber geht mit einem notariellen Vertrag eine zeitlich befristete Bauverpflichtung ein.

4. Der Erwerber verpflichtet sich, mindestens einen Laubbaum und zwei Sträucher seiner Wahl auf dem Grundstück zu pflanzen und zu erhalten.

Flurkarte

Zur_Tonkuhle_87_Flurkarte
- Anzeigen -