Hilfsnavigation

2. Internationaler Telemann-Wettbewerb
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Vom 9. - 16. März findet in Magdeburg der 2. Internationale Telemann-Wettbewerb, ausgeschrieben für historische Holzblasinstrumente, statt. Im Rahmen des Wettbewerbs bieten die Veranstalter zusätzliche Konzerte mit internationalen Interpreten für Musikinteressierte an.
Am Sonntag, dem 9. März (16.00 Uhr) erfolgt im Palais am Fürstenwall die feierliche Eröffnung des Wettbewerbs mit dem ungarischen Ensemble "L'Eclisse" (Preisträger des 1. Internationalen Telemann-Wettbewerbs) mit einer Folge von Kammermusikwerken G. Ph. Telemanns, sowie dem renommierten Blockflötisten Robert Ehrlich, der auch Mitglied der diesjährigen Wettbewerbsjury ist.
Die Preisträger des XIII. Internationalen Bach-Wettbewerbs Leipzig 2002 stellen am Freitag, dem 14. März (19.30 Uhr), in der Konzerthalle "Georg Philipp Telemann" Kantaten und Kammermusikwerke Telemanns vor, den eine lebenslange Freundschaft mit dem Leipziger Thomaskantor J. S. Bach verband.

Zwei musikalische Raritäten aus dem Spätwerk Telemanns erklingen im Konzert am Sonnabend, dem 15. März 2003 (19.30), in der Konzerthalle "Georg Philipp Telemann": Chor und Orchester "Damals und Heute" aus Köln führen das Oratorium "Die
Auferstehung und Himmelfahrt Jesu" von Georg Philipp Telemann sowie die "Matthäuspassion 1789" seines Patensohnes C. Ph. E. Bach auf.

Karten & Informationen sind zu erhalten an den bekannten Vorverkaufsstellen in Magdeburg sowie über die Rufnummer 0180 5 449 449 (12 ct pro Minute) oder bequem auch im Internet: www.telemann.org.

- Anzeigen -