Hilfsnavigation

Pechauer Sehenswürdigkeiten
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

 

Pechauer Sehenswürdigkeiten

 

 

 


MMKT Pechau_2


St. Thomaskirche


- 1221 erstmals urkundlich erwähnt; einschiffig, im Kern gotisch, über dem   Westgiebel ein Fachwerktürmchen, barockes Südportal mit Pilasterrahmung und Giebel, flachgedeckter Saalbau mit 8 Spitzbogenfenstern, Wände aus Bruchsteinen - später verputzt, Chor mit 5/10-Schluß;
- 1944 schwere Bomben- und 1945 Granatschäden durch amerikanische Truppen;
- 1980 Einbau der "Winterkirche" unter der Empore;
- 2000 - 2002 Sanierung des Kirchturmes, Sanierung des Kirchdaches
Der Bau gehört zu den ältesten Kirchen der ostelbischen Region um Magdeburg



MMKT Pechau_3


 


 


Pechauer Bockwindmühle

- 1828 erbaut, 1896 abgebrannt, 1897 wiederaufgebaut, 1924 durch Sturm schwer beschädigt, bis 1954 in Funktion, 1990 völliger Zerfall, 1992/1993 restauriert, ca. 40 Tonnen schwer, Flügelspannweite 18,40 m, ca. 1250 kg schwere Flügelpaare
- jährliches Mühlenfest; in Bau ist eine Ausstellungshalle - eine 150-jährige Fachwerk-Feldscheune, die umgesetzt wurde für alte landwirtschaftliche Geräte, die zum 10. Mühlenfest 2003 eröffnet werden soll.

 

MMKT Pechau_5



 Slawisches Dorf und Burghügel

- auf dem Gemeindehof in Pechau können Rekonstruktionen von slawischen Hütten sowie die Ausstellung "Die slawische Besiedlung des ostelbischen Raumes vom 8.-12. Jahrhundert" besichtigt werden
- 200 m vom Gemeindehof entfernt befindet sich der Burghügel der historischen Slawenburg



Slawische Dorf in Pechau 

 


Zurück

- Anzeigen -