Hilfsnavigation

MfN Sonderausstellung Schottland 2011
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Museum für Naturkunde

Schottland - Mythos einer grandiosen Landschaft, Erdgeschichte und Natur

Sonderausstellung vom 02. September 2011 bis 26. Februar 2012 

Diese spannende Entdeckungsreise an den Rand Europas zeigt anhand von zahlreichen Ausstellungsexponaten und großformatigen Fotos, dass Schottland mehr zu bieten hat, als Loch Ness und Whiskydestillen. Der Besucher erfährt bei seiner Reise durch die Highlands, Hochmoore und Sturmküsten viel über Geologie,

mfn Sonderausstellung Falkenbuch 05
Schottische Burgen (Castle) gehören zu den beliebtesten Fotomotiven in Schottland

Tierwelt sowie über Geschichte und Gegenwart dieses rauen und kargen Landes zwischen Atlantik und Nordsee.

Etwa 400 Millionen Jahre alt sind die ältesten ausgestellten Fossilien, die nahe der Ortschaft Rhynie gefunden wurden: Pilze, Algen, Flechten und frühe Landpflanzen. Einige Millionen Jahre jünger sind die fossilen Fische der Insel Skye.

Es handelt sich um Süßwasserfische, die damals in einem riesigen See unter subtropischen Bedingungen lebten. Fünftausend Jahre alt sind dagegen die vorgeschichtlichen Zeugen wie die Steinzeitsiedlung Skara Brae und die rätselhaften Steinkreise von Callanish, die größte heute bekannte Steinformation der Megalithkultur auf den britischen Inseln. 
 

Vor mehr als zweieinhalbtausend Jahren kamen die Kelten in die Region und prägten das Land, das seine Eigenart Jahrhunderte lang gegen fremde Eroberer, seien es Römer, Wikinger oder Engländer, bewahrt hat. Auch heute noch behauptet sich Schottland mit einem eigenen Parlament mit Sitz in Edinburgh, eine eigene Nationalkirche, die Church of Scotland, und – für das Nationalbewusstsein besonders wichtig – eine eigene Fußballnationalmannschaft! Ebenso eigenwillig wie die Menschen und ihre Geschichte bietet sich dem Reisenden die Natur dar: ausgedehnte Hochmoore, einsame Heidelandschaften, schroffe Küsten mit einer interessanten Vogelwelt und zahlreichen Seehunden, wilde Flüsse mit Süßwasser- Perlmuscheln und tiefe, geheimnisvolle Seen, die so genannten Lochs.

MfN Schottlandausstellung 01

MfN Schottland 02

MfN Schottlandausstellung 07

Fotostrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild (5 Bilder)

Die Ausstellung wurde von Ralf Metzdorf, Coburg, und Ronald Bellstedt, Gotha, zusammengestellt und durch Leihgaben vom Museum der Natur – Stiftung Schloss Friedenstein Gotha sowie durch zoologische Präparate aus dem eigenem Haus ergänzt.

Eintritt

3,00 €, ermäßigt 2,00 €

(Der Eintritt gilt für das Museum für Naturkunde und das Kulturhistorische Museum Magdeburg)

 

 

- Anzeigen -