Hilfsnavigation

Das Drachenfest
Servicenavigation und Sprachauswahl

Twitter Facebook Youtube

Hauptnavigation

Veranstaltungen

Terminsuche

Übernachtungsfinder

Achtung: Ihre Daten werden an eine externe Webseite weitergeleitet.

Imagefilm

Postkarte zum Imagefilm

Reiseangebote

Favoriten

Inhalt

Das Drachenfest

Am 29. September enden die Domfestspiele. Es ist der Michaelistag. Auf den Michaelistag geht die Tradition des Drachensteigenlassens zurück. Michael, einer der Erzengel, kämpfte mit dem Drachen, der alten Schlange, um zu verhindern, dass er das Kind der Jungfrau verschlinge.

Die Geschichte steht in der Bibel (Offb 12). Der Erzengel Michael gilt darum als der Drachentöter und wird auf den Bildern in der christlichen Ikonographie häufig so dargestellt. Am Michaelistag bekommen die Kinder den Drachen in die Hand. Michael hat volle Arbeit geleistet.

Der Drache, der für das Böse steht, ist so machtlos, dass er sich sogar von einem Kind an die Leine nehmen läßt. Das ist ein gutes Motto für den letzten Tag unserer Domfestspiele und eine gute Botschaft für unsere Stadt. Darum sind am 29. September ab 16 Uhr alle Kinder ab 4 Jahren auf den Domplatz zum Drachenfest eingeladen. Sie werden alle Drachen basteln, sie steigen lassen.

Um 18 Uhr geht’s in den Dom zur Engelvesper, dann wartet die große Preisverleihung. Um 19.30 Uhr werden sich die Nachtdrachen am Himmel zeigen – Licht wird sie enttarnen, so dass um 20 Uhr alle beruhigt nach Hause gehen können. Eine Kooperation der Evangelischen Domgemeinde und des Kirchenkreises Magdeburg mit dem Elbwind e. V.
Anmeldung bis 30. 8. an die
Evangelische Domgemeinde, Am Dom 1, 39104 Magdeburg;
EMail: info@magdeburgerdom.de; Tel. 0391-541 0436.
- Anzeigen -